, ,

DIY: Serviettentechnik Ostereier.

DIY Ostereier Serviettentechnik | was eigenes Blog

Ja, ich weiss, ich bin ziemlich spät mit meiner Oster-DIY-Idee. Aber ich kann weder antizyklisch arbeiten, noch planmäßig und strukturiert zwei bis drei Monate vorher an sowas denken. Im Januar hatte ich noch Nach-Weihnachtswehen, im Februar haben wir Karneval gefeiert. Da kann ich unmöglich an Ostereier denken. Geht nicht. Ich pinne Weihnachtsbilder auch immer nur kurz vor Weihnachten und Osterhasenbilder immer erst kur vor Ostern.DIY Ostereier Serviettentechnik | was eigenes Blog

Solltet Ihr nicht zufällig Servietten, Kunststoffeier und Serviettentechnik-Kleber-Mod-Podge-Dingenskirchen im Haus haben, dann habt Ihr jetzt a) noch zwei Tage Zeit, diese Dinge zu besorgen oder, was eindeutig entspannter ist, b) die Idee für 2016 vormerken. Serviettentechnik habe ich bisher erst einmal in meinem Leben gemacht und das dürfte mittlerweile ca. 15 Jahre her sein. Die Idee, ein paar Kunststoffeier mit schwarz weissen Servietten aufzuhübschen, kam mir vor ein paar Tagen und so bestellte ich die Eier, den Kleber und schwarz-weisse Servietten.

 

DIY Ostereier Serviettentechnik | was eigenes Blog

Habt Ihr schon einmal Serviettentechnik ausprobiert? Es ist wirklich ganz einfach und geht recht fix. Ich bestaune zwar immer wieder wundervolle filigrane graphische Muster, die von Hand auf die Eier gemalt werden, aber dafür bin ich zu grob motorisch veranlagt. Bei der Serviettentechnik muss man den gewünschten Gegenstand nur fix mit dem Kleber bepinseln und anschliessend die Serviette darauf pappen. Je nachdem, für welche Servietten Ihr Euch entscheidet, könnt Ihr so schöne Muster oder Motive erstellen. Wichtig ist, dass Ihr die Serviette auseinander friemelt. Eine Serviette besteht immer aus drei Lagen Papier. Zum Bekleben nutzt man nur eine einzelne, die oberste bedruckte Lage.DIY Ostereier Serviettentechnik | was eigenes BlogIch wünsche Euch viel Spass beim Nachbasteln oder Vormerken für’s nächste Jahr! ;-) Liebe Grüße, Bine

PS.: Und wer noch einen Haufen weisse Eier ungenutzt in der Bastelschublade liegen hat, der könnte auch einen Eierkranz daraus basteln. Diese Idee wurde neulich auf der online-Seite des Kölner Stadtanzeigers gezeigt, worüber ich mich riesig gefreut habe!

Bezugsquellen:
Kunststoffeier -> Amazon*
Serviettentechnik-Kleber matt -> Amazon*

Servietten -> Geliebtes Zuhause
*Affiliate Link

14 Kommentare
  1. Lea von Rosy & Grey sagte:

    Hallo meine liebe,

    eine sehr schöne Idee, die ich mir tatsächlich fürs nächste Jahr vormerke. Wenn ich hier noch mehr verzierte Eier deponiere erklären mich die restlichen Bewohner sicherlich für verrückt ;))
    Liebste Grüße
    Lea

    Antworten
  2. Yna sagte:

    Gerade vor 2 Tagen habe ich es versucht. Das mit der Serviettentechnik! Und kläglich versagt :) Ich musste das Ergebnis wegwerfen. Jetzt traue ich mich nicht mehr. Vielleicht habe ich aber auch was falsch gemacht… ich werde noch mal in mich gehen. Die Eier sehen auf jeden Fall super aus. Ich hätte da ja schon noch das Eine oder Andere Ei :) LG Yna

    Antworten
  3. Das kunterbunte Känguru sagte:

    Stelle grade erst in den Ostermodus um…. vorher keine Zeit, keine Osterlaune etc… ich bin auch grundsätzlich auf dem letzten Drücker unterwegs, dafür hab ich dann ewig die entsprechende Deko hängen, liegen oder stehen(zu schade, sie wegzuräumen, hab sie ja eben erst aufgestellt ;) ). Die Idee (und 1000 andere) wird aber für nächstes Jahr vorgemerkt (und dann auf den letzten Drücker gebastelt, wie immer… ) :)

    LG
    Christiane (im Osterbastelchaos…)

    Antworten
  4. Lady Stil sagte:

    Hallo Bine,
    jaha, ich liebe Serviettentechnik….auch wenn sie kurz in
    Vergessenheit geraten war! Ist doch eine super Möglichkeit,
    ohne selber den Stift schwingen zu müssen, Dinge nett aufzuhübschen!

    Liebe Grüße und frohe Ostern,
    Moni

    Antworten
    • Alex sagte:

      Sehr schön und immer so passend minimalistisch Deine Deko Ideen. Ich habe auch schon Eier mit Serviettentechnik verziert. Dieses Jahr habe ich dann mit Stoffresten ausgeblasene Eier aufgehübscht. Schöne Ostern Alex

      Antworten
  5. Franzy vom Schlüssel zum Glück sagte:

    Ja, mit der richtigen Servierte sieht auch das immernoch klasse aus …
    kann mihc noch an häschen eier erinnern die wir gemacht haben als die Serviertentechnik niegelnagelneu war…
    Deine gefallen mir aber eht gut.. ich muss wohl wieder Servierten sammeln :)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    Antworten
  6. Sepkina sagte:

    Vielen Dank für diesen kreativen Beitrag. Mit der Servietten Technik kann man wirklich viele schöne Dinge basteln. Die Idee mit den Ostereiern finde ich großartig und werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr auch ausprobieren.

    Antworten
  7. Druckluftnagler sagte:

    Das ist eine tolle Idee, sollte ich auch mal ausprobieren. Du bist sehr kreativ, habe so etwas ähnliches schon mal gesehen. Vor allem mit Servietten kann man wundervolle Kreationen hervorbringen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.