Gebackenes, Kulinarisches, Thermomix

Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf {Rezept mit und ohne Thermomix}

Septemberfrüchte – so heißt der Arbeitstitel unserer heutigen TM-Donnerstag-Back-und-Kochrunde. Septemberfrüchte? fragt Ihr Euch sicherlich. Hier geht’s doch heute um Blaubeeren?! Ja, Ihr dürft jetzt gerne den Saisonkalender für Obst googeln, müßt Ihr aber nicht, denn ich kann Euch sagen: Blaubeeren haben im September immer noch Saison. Auch, wenn sie von dicken Pflaumen, pelzigen Quitten und quietschorangenen Kürbissen langsam aus den Auslagen gekickt werden.

Wir Damen vom Grill, Ofen oder Herd diskutierten ebenfalls ordentlich drauf los, als wir uns an unseren virtuellen Besprechungstisch trafen. Denn eine Frage hat bei unserer Themenauswahl immer höchste Priorität: Was hat gerade Saison? Blaubeeren haben aktuell Saison, nur leider gibt es kaum noch heimische Blaubeeren zu kaufen und deswegen gaben wir dieser Runde den Namen „Septemberfrüchte“. Heute erwarten Euch leckere Rezepte mit Pflaumen und Pfirsichen, Mirabellen und Blaubeeren.

Backen mit Septemberfrüchten: Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf

Rezept: Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf | Rezept mit und ohne Thermomix | waseigenes.com

Da ich meinen Auflauf bereits vor zwei Wochen gebacken hatte und ich mittlerweile kaum noch Blaubeeren im Supermarkt sehe, stand ich letzten Samstag mit Pflaumen und Hefe in der Küche und machte mich daran Hefeschnecken mit Zimtpflaumen zu backen.
Blogge ich das Blaubeer-Grieß-Auflauf Rezept eben erst nächstes Jahr im Juni, dachte ich mir noch… bis mein super Pflaumen-Schnecken-Plan leider in die Hose ging. Die Schnecken waren matschig und kamen unförmig und überhaupt nicht ansehnlich aus dem Ofen. Ich hätte Euch nicht mal mit Ihrem guten Geschmack überzeugen können, denn auch der war eher so la la.

Rezept: Blaubeer-Grieß-Auflauf | Rezept mit und ohne Thermomix | waseigenes.com

Nun also doch: Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf im September. Solltet Ihr keine Blaubeeren mehr kaufen können, dann speichert Euch das Rezpt schonmal für Juni 2019. Da geht nämlich die Blaubeersaison wieder los.

Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf

3 Eier
40 g Butter
120 g Zucker
5 g Vanillextrakt
120 g Weichweizengrieß
120 g Mehl
3 TL Backpulver
310 g Milch
400 g Blaubeeren

-> mit Thermomix:

Die Eier trennen. Den Rühraufsatz einsetzen und das Eiweiß in den Mixtop geben. 2 Minuten/ Stufe 3.5 steif schlagen.
Eiweiß in eine große Schüssel umfüllen.

Rühraufsatz entfernen. Die drei Eigelb in den Mixtopf geben (muss nicht gespült werden), Butter, Zucker und Vanillextrakt hinzugeben und 1 Minuten/ Stufe 4 mixen.

Weichweizengrieß, Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen und 10 Sekunden/ Stufe 4 unterrühren. Ggf. zwischendurch mit dem Spatel nach unten schieben. Anschliessend den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete Auflaufform gießen und die Blaubeeren darauf verteilen. Sie sinken in den Teig ein.
40 – 45 Minuten bei 180° Grad im Ofen backen. Werft zwischendurch mal einen Blick darauf- sollte der Auflauf zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

-> ohne Thermomix:

Die Eier trennen. Das Eiweiß in eine Schüssel geben und mit dem Mixer steif schlagen

In einer anderen Schüssel die drei Eigelbe, Butter, Zucker und Vanillextrakt geben und mit dem Mixer verschlagen.

Weichweizengrieß, Mehl, Backpulver und Milch hinzufügen und weiter mixen. Danach das Eiweiß drunter heben und vorsichtig verschlagen.

Den Teig in eine gefettete Auflaufform gießen und die Blaubeeren darauf verteilen. Sie sinken in den Teig ein.
40 – 45 Minuten bei 180° Grad im Ofen backen. Werft zwischendurch mal einen Blick darauf- sollte der Auflauf zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Rezept: Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf | Rezept mit und ohne Thermomix | waseigenes.com

Rezept (mit und ohne Thermomix): Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf | waseigenes.com
Und jetzt kommen wir zu den Rezepten der fünf anderen Damen. Mit dabei sind diesmal: Simone, Maja, Vero, Marsha und Zora.

Septemberfrüchte | 6 Rezepte mit und ohne Thermomix | Blaubeeren, Mirabellen, Zwetschgen, Brombeeren,.... | #tmDonnerstag

S-Küche: Beeren Cobbler aus Septemberfrüchten – Dark Berry Apple Cobbler

Moey’s Kitchen: Pfirsich-Ketchup (Rezept mit und ohne Thermomix)

Keksstaub: Schoko Mirabellen Kuchen (mit und ohne Thermomix Anleitung)

Eine Prise lecker: Saftiger Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Kochtopf: Blaubeer-Muffins mit zweierlei Schokolade {mit und ohne Thermomix}

Rezept (mit und ohne Thermomix): Warmer Blaubeer-Grieß-Auflauf | waseigenes.com

Ich denke, dass wir Euch hier ein paar schöne Rezepte und köstliche Anregungen für den September geben konnten. :-)

Ich habe zumindest schon große Lust auf Herbstfrüchte und Gemüsesorten, aus denen man deftige und schmackhafte Gerichte kochen kann. Bohneneintopf, Wirsing, Weißkohl mit Hack…mhhh! Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.

Habt einen schönen Donnerstag!
Liebe Grüße, Bine

 

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    Maja
    13. September 2018 at 09:49

    Schade um die Schnecken, aber umso toller, dass dieser Auflauf es doch noch in den Blog geschafft hat! Der sieht so unglaublich lecker und fluffig aus!
    Liebe Grüße
    Maja

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. September 2018 at 14:41

      Ach, die Schnecken versuche ich irgendwann nochmal :-)

  2. Reply
    Marsha
    13. September 2018 at 10:32

    Dein Grießauflauf sieht so lecker aus! Ich liebe Blaubeeren und das ist echt eine perfekte Kombination!

    Liebe Grüße,
    Marsha

  3. Reply
    Anja
    13. September 2018 at 11:04

    Liebe Bine,
    Danke für das Rezept…das ist was für meine Schleckermäuler. Aber eine Frage hätte ich noch: eas machst du beim Thermomix-Rezept mit dem Eischnee? Oder hab ich den überlesen?
    Viele Grüße Anja

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. September 2018 at 14:41

      Anja, danke für`s Korrektur-Lesen! :-) Genauso, wie beim Rezept ohne TM, muss ganz zum Schluss der Eischnee zum restlichen Teig hinzugefügt werden.
      Ich habe es gerade noch dazu geschrieben, habe beim Tippen einfach gepennt!
      Liebe Grüße, Bine

  4. Reply
    Gabi
    13. September 2018 at 11:07

    …. ich könnt mich reinlegen, mhhhhhhhhhhhh!
    Liebe Grüße
    Gabi

  5. Reply
    zorra
    13. September 2018 at 11:21

    Bei mir gibt’s dafür keine Zwetschgen. Irgendwas ist ja immer. ;-) Dein Auflauf sieht super köstlich aus, den werde ich mit den nächsten Blaubeeren machen!

  6. Reply
    Veronique | keksstaub.de
    16. September 2018 at 21:48

    Grieß Auflauf ist auch sowas, was ich immer schon mal machen wollte…wird offenbar wirklich Zeit, der sieht nämlich super aus!

    LG Veronique

  7. Reply
    Tobia
    30. September 2018 at 08:16

    Hey Bine, das sieht so mega lecker aus. Möcht ich unbedingt ausprobieren.
    Ich stell nur gerade fest, das ich durch die doofe DSGVO nicht mehr pinnen kann. Hoffentlich merk ich mir das Rezept.

Schreibe einen Kommentar