Rückblick

Das war mein Oktober – Monatsrückblick.

Während wir durch den Oktober 2020 mit angezogener Handbremse navigiert sind, war der Oktober 2021 ein ganz normaler Monat mit Alltag, Schule, Herbstferien, wöchentlichen Terminen, Feierlichkeiten, Leben halt. Aber der Schein trügt, seit einiger Zeit werden die Warnungen wieder lauter.

Ein Blick zurück auf den Oktober 2021.

Das war mein Oktober 2021 - Monatsrückblick | waseigenes.com | Sonnenblumen

Am 1. Oktober fahre ich in den Baumarkt, ich brauche Holz, ich kaufe Holz. Was ich daraus mache, zeige ich Euch hier bald.

Am Abend treffe ich meine Freundinnen zu einem gemütlichen und sehr lustigen Spieleabend. Der erste Spieleabend seit einer kleinen Ewigkeit in echt, also nicht am Computer. Schön ist’s und lustig und lecker obendrein.

NRW diskutiert an diesem Tag die Maskenpflicht in den Schulen nach den Herbstferien.

Die Woche darauf, ist eine ganz normale Woche. Arzttermin, Sport und Musik am Nachmittag, Friseur, Chor, Ehrenamt, das übliche halt. So wie immer.

In Berlin finden konstruktive Gespräche statt und in Österreich tritt der Kanzler zurück.

Und dann sind endlich Herbstferien.

Ich finde das toll. Als die Kinder noch kleiner waren, habe ich mir oft einen Kopp gemacht, was wir alles machen könnten… mittlerweile genieße ich die Ferien in vollen Zügen, denn die großen Kinder müssen nicht mehr bespasst werden. Wir vier genießen einfach, dass alles etwas langsamer und entspannter von Statten geht.

An einem Tag fahren wir zu Oma und Opa an den Niederrhein, von dort nach Venlo, um uns in der Weihnachtsabteilung umzusehen {einmal im Jahr muss ich dahin}; wir bekommen ein leckeres Mittagessen von Opa und ein noch leckereres Dessert von Oma und fahren dann zu meiner Schwester. Wir müssen doch endlich den neuen kleinen Menschen begrüßen. Hach, ist er nicht entzückend?

Die Inzidenz in NRW steigt leicht. Binnen sieben Tagen melden die Gesundheitsämter 48,5 Neuninfektionen pro 100.000 Einwohner. Deutschlandweit stehen wir irgendwo bei 65. Noch kein Grund zur Sorge. Oder doch?

Am nächsten Tag fahre ich in mein liebstes Stoffgeschäft und am Nachmittag sitze ich schon an der Nähmaschine. Ich nähe mir zwei neue Shirts, wovon ich eines gleich am nächsten Abend zu einem 50. Geburtstag trage. Ja, wir feiern wieder! Geschlossene Gesellschaft, DJ, Buffet, Tanzfläche, mit allem Pipapo und es ist einfach toll. Zuletzt haben wir an Karneval 2020 getanzt, aber wir haben es nicht verlernt.

Und dann geht es schon los nach Holland. Herbstferien Urlaub. Fünf Tage weg.

Herbstferien in Holland.

Wir verbringen ein paar Tage am Meer, fahren nach Haarlem, nach Alkmaar und Amsterdam. Essen Pommes mit allem Drum und Dran, lassen uns durchpusten, besuchen das Anne Frank Haus, kaufen Streusel, sind einfach mal weg und genießen das sehr.

Während es in Holland keine Maskenpflicht und keine Abstandsgebote mehr gibt, steigen in Deutschland die Zahlen.

Die Bundesländer diskutieren Ende Oktober, wie es nach dem 25. November weiter gehen soll und ob die epidemische Lage von nationaler Tragweite verlängert werden soll?

Am 25. Oktober titelt der Kölner Stadtanzeiger: Die Zahlen steigen rasant. Erstmals seit Mai ist die Corona Inzidenz wieder dreistellig. Puh.

In dieser Woche treffe ich Freundinnen in Köln zum gemeinsamen Dinner. Auch das haben wir schon ewig nicht mehr gemacht. Uns in echt treffen. Ohne Handy oder Laptop. Einfach an einem Tisch sitzen. lecker Salat essen und reden.

Am nächsten Tag sind der Mann und ich im SPZ in Hürth. Wir lernen, wie die Menschen dort arbeiten, was ihre täglichen Aufgaben und Herausforderungen sind. Ich ziehe meinen Hut.

Adventskalender der guten Gedanken

Die letzte Oktober Woche verbringe ich die meiste Zeit vor dem Laptop und richte meinen Shop ein. Der Adventskalender der guten Gedanken ist als Tischkalender schon eingetroffen, jetzt muss er unter die Leute gebracht werden. Am 28. Oktober 2021 veröffentliche ich den dazugehörigen Blog Artikel und die Tage danach sitze ich am Schreibtisch, schreibe Umschläge und Dankeskarten, Rechnungen und Emails.

Und ich freue mich wahnsinnig über das schöne Feedback, über die persönlichen und sehr lieben Emails von Euch. Dankeschön!

Hier könnt Ihr den Adventskalender der guten Gedanken als Tischkalender kaufen.

Derweil wird mal wieder massiv über’s Impfen diskutiert. Ein Fußballer will sich vorerst nicht impfen lassen. Ich meine, er ist scheinbar nicht gut informiert. Politiker fordern die Booster-Impfung, Hausärzte echauffieren sich. Lauterbach schlägt vor, dass die Impfzentren wieder eröffnet werden, andere fordern dringend 3G oder sogar 2G. Und die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Deutschland auf 154,8! Jedenfalls müssen die Kinder ab morgen keine Masken mehr am Sitzplatz in der Schule tragen. Ähhhh…? Es ist und bleibt ein Auf und Ab.

Und was war im Blog so los?

Es gab Blechkuchen mit Schattenmorellen und Streuseln, fluffige Hefeschnecken mit viel Zimt und einen schnellen Kastenkuchen mit ganzen Äpfeln.

Mittags kommt uns nur noch orange auf den Tisch! :-) Es gab Pasta mit Kürbis, Blattspinat und Walnüssen, eine köstliche Kürbis-Linsen-Suppe mit Kokosmilch und diese fantastische Kalorienbombe: Nudeln mit Paprika Sahne Hähnchen. So lecker!

Und dann habe ich Euch auf einen Kurztrip ins idyllische Alkmaar mitgenommen und ein tolles Buch vorgestellt: Über Menschen von Juli Zeh.

Das war mein Oktober 2021. Auf geht es nun in den November. Und wie immer bin ich gespannt, was uns der neue Monat bringen wird. Die Lichterketten könnte ich schonmal im Keller suchen. Aber auch die Karnevalskiste. Es stehen in paar tolle Termine im Kalender, auf die ich mich sehr freue. Auf die ich aber auch mit etwas Sorge blicke. Abwarten.

Ich wünsche Euch einen schönen Montag, einen guten Start in die neue Woche und all denjenigen, die in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland wohnen: einen gemütlichen Feiertag!

Liebe Grüße
Bine

was davor geschah
nächster Artikel

4 Comment

  1. Reply
    Grit
    1. November 2021 at 12:27

    Hallo Bine,
    danke für den schönen Oktoberrückblick und somit für die vielen persönlichen Einblicke sowie die tollen Rezepte. Das Thema “Corona” ist auch hier alltäglich. Unser Inzidenzwert ist sehr hoch und die lockeren Regelungen machen mich ziemlich nachdenklich. Meine Familie und ich sind geimpft aber dennoch. In Sohnemanns Berufschule wird 3 x pro Woche getestest, Geimpfte können selbst entscheiden und es herrscht Maskenpflicht. Der neue, kleine Erdenbürger sieht bezaubernd aus und so viele Haare. :) Ich wünsche Dir einen schönen November mit vielen tollen Augenblicken. Herzlichst, Grit.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      1. November 2021 at 12:52

      Ja, es ist (mal wieder, immer noch?!) eine seltsame Zeit. Fühlt sich alles wieder so normal an, aber das ist ganz schön trügerisch, ne?
      Wir waren und sind demnächst wieder mehr unterwegs und deswegen werden wir uns auch selber wieder häufiger testen.
      Ich wünsche Dir, liebe Grit, auch einen schönen November! Bleib gesund!
      Liebe Grüße Bine

  2. Reply
    Gabriele
    1. November 2021 at 17:58

    Liebe Bine, ich mag Deinen blog sehr, wenn mir auch etwas wenig Nähen im Moment dabei ist . Die Rezepte sind aber alle sehr lecker. Leider muss ich etwas zu dem ewigen Streitthema Impfen oder nicht sagen, der Fußballer ist sogar sehr gut informiert. Bitte lass jedem seine Meinung, wir Ungeimpften sagen ja auch nicht, dass uns das Impfen nichts gebracht hat und wir immer noch in der gleichen Misere stecken. Wir halten uns zurück, gehen nicht soviel feiern und ich habe vom ersten Tag an keine Maske auf, mit Begründung. Funktioniert super, Impfen ist kein Freibrief für Halligalli. Da steckt noch viel mehr dahinter, was man sich zu Herzen nehmen sollte. Sorry, muss auch mal gesagt werden, und nicht immer nur Friede, Freude und keine Kritik.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      2. November 2021 at 11:12

      Liebe Gabriele,
      lieben Dank für Deinen Kommentar.
      Ich lasse jeder/m ihre oder seine Meinung. Immer! Für mich ist das Impfen auch kein Freibrief für Halligalli, sondern ein Schutz für mich und für andere. Du musst Dich auch nicht entschuldigen… wie gesagt, Meinungen sollen und dürfen geäussert werden, insbesondere dann, wenn sie freundlich formuliert sind. :-)
      Meine Meinung ist einfach eine andere.
      Liebe Grüße Bine

Schreibe einen Kommentar