Anleitung, Genähtes, Shampoo Täschchen

Nähanleitung Shampoo Täschchen.

Seit ich mir im Sommer 2014 ein paar Shampoo Täschchen genäht (und hier gezeigt) habe, denke ich immer mal wieder darüber nach eine Nähanleitung dafür zu schreiben. Ihr kennt mich ja mittlerweile- manche Vorhaben hake ich ziemlich flott ab, bei anderen muss erst Zeit ins Land ziehen, bis ich den Hintern hoch bekomme.

Nun, ich hab ihn hoch bekommen, den Hintern und beim Nähen eines neuen Shampoo Täschchens Fotos gemacht.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Hier kommt also meine Nähanleitung für ein Shampoo Täschchen. Ach so, Ihr wisst nicht, was das ist? Eigentlich nix Besonderes, aber absolut praktisch!
Shampoo Täschchen sind Reißverschluss-Taschen, deren Futter aus Duschvorhangstoff ist (also abwaschbar) und in welche ich immer Shampoo, Duschgel, auch Zahnpasta oder andere Pflegeprodukt-Flaschen packe, wenn wir auf Reisen gehen. Sie sind relativ hoch, so dass ich alle Flaschen hochkant hineinstelle.

Schnittmuster: 
Das Schnittmuster könnt Ihr Euch hier kostenlos runterladen.

Material:
2 x Aussenstoff
2 x Futterstoff (Duschvorhangstoff eignet sich wunderbar)
1 Reißverschluss (mind. 25 cm lang oder einen endlos-Reißverschluss)
2 x Vlieseline zum Aufbügeln (ich nutze immer H250)

Nähanleitung Shampoo Täschchen:

1) Schneide zwei Stücke Aussenstoff, zwei Stücke Futterstoff, zwei Stücke Vlieseline zu. Bügel dann die zwei Stücke Vlieseline jeweils auf die Rückseiten der Aussenstoffe.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | Material | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
2) Lege einen Aussenstoff mit der schönen Seite vor Dich hin. Lege darauf, an die obere Kante, den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten, lege darauf einen Futterstoff. Stecke alle drei Teile mit Stecknadeln fest. Nähe mit einem Reißverschlussfüßchen entlang der Reißverschlusszähne mit einem Geradstich alle drei Teile zusammen.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Ein Teil ist nun fertig (Foto links), als nächstes wird der andere Teil zusammen genäht (Foto rechts).

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
3) Schritt 2) wird mit den anderen beiden Teilen wiederholt.
Lege den einzelnen, noch nicht genähten Aussenstoff mit der schönen Seite nach oben vor Dich hin. Lege den Reißverschluss auf den Aussenstoff an die obere Kante. Die Reißverschlusszähne schauen nach unten.
Lege auf den Reißverschluss den Duschvorhangstoff. Alle Stoffteile liegen bündig übereinander.
Stecke alles mit Stecknadeln fest und nähe entlang der Reißverschlusszähne mit einen Geradstich alle drei Teile zusammen.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Die zwei Aussenstoff und die zwei Futterstoffe sind nun am Reißverschluss festgenäht.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
4) Öffne den Reißverschluss ungefähr bis zur Mitte (wichtig). Falte die zwei Futterstoffe (Foto links) und die zwei Aussenstoffe (Foto rechts) aufeinander. Dabei liegen die Reißverschlusszähne in Richtung Futterstoff. Stecke die Stoffteile mit Stecknadeln fest.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
5) Nähe nun einmal runterhum, füßchenbreit die Taschenteile zusammen. Pass auf, wenn Du über den Reißverschluss nähst. Die Nadel könnte brechen. Ganz langsam und vorsichtig über den Reißverschluss nähen. Lasse im Futterstoff eine ca. 10 cm lange Wendeöffnung. Schneide dann alle vier Ecken und den überstehenden Reißverschluss ab.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
6) Boden nähen: Ziehe eine Seite sowie den Boden auseinander, so dass sich die Seiten- und Bodennaht treffen. Messe von der Spitze ca. 2,5 cm ab und nähe mit einem Geradstich parallel zur Spitze. Diesen Schritt wiederholst Du an allen vier Ecken.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Schneide die überstehenden Ecken ab.

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
7) Wende das Shampoo Täschchen durch die Wendeöffnung. Forme die Ecken alle gut aus. Schliesse die Wendeöffnung mit einem Geradstich und stecke den Futterstoff in die Aussentasche. Fertig! :-)

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog

Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Nähanleitung Shampoo Täschchen | mit Duschvorhangstoff gefüttert | kostenloses Schnittmuster | waseigenes.com DIY Blog
Ich habe mittlerweile vier oder fünf verschiedene Shampoo Täschchen hier. Die Wal-Tasche ja nun schon einige Jahre und viele viele Kilometer auf dem Buckel, die neue Zitronen-Tasche durfte dieses Jahr zum ersten Mal mit uns nach Holland reisen. Meine Kinder nehmen sie aber auch z.B. ins Schwimmbad mit.

Ich liebe meine Shampoo Taschen! :-)

Zu Stoffen & Material: Ich weiß leider nicht mehr, woher ich die o.g. Stoffe habe. Duschvorhangstoff habe ich schonmal bei Stoff & Stil gekauft, ich habe aber auch schon alte, ausrangierte Duschvorhänge von uns genutzt. Der endlos Reißverschluss bei der Zitronen-Tasche ist von Snaply, der rote Reißverschluss ist von Aachen-Stoffe.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachnähen, Packen und Verreisen!

Liebe #RUMS-Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

13 Comment

  1. Reply
    NähING
    2. November 2017 at 08:35

    Vielen Dank für die Anleitung und das Schnittmuster.

  2. Reply
    Mlle Petit Point
    2. November 2017 at 09:08

    Wie toll!
    Dich und dein Schnittmuster schickt der Himmel ;-)
    Ich habe mir gerade eine neue Sporttasche gekauft und die hat kein Extra-Fach für Duschzeug… Eigentlich nicht schlimm, aber wenn ich dann doch mal etwas brauche, kann ich es jetzt unfallfrei transportieren!

    Danke! :-)

  3. Reply
    Gabi
    2. November 2017 at 09:26

    Wieder mal eine tolle Idee und super erklärt! Danke dafür….
    Liebe Grüße
    Gabi

  4. Reply
    Kirsten Schwan
    2. November 2017 at 10:22

    Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung. Eine schöne Idee das Täschchen so hoch zu machen! Mir kommt da gleich der Gedanke einer Patchwork-Version!
    Liebe Grüße! Kirsten

  5. Reply
    San
    2. November 2017 at 17:09

    Super-toll! Sowas brauche ich für meine Sporttasche… leider bin ich keine begnadete Näherin und meine Nähmaschine steht im Karton, aber man könnte die ja mal wieder rausholen. :) Sieht ja reeeelativ einfach aus, auch für eine Anfängerin (oder?).

  6. Reply
    Amely
    3. November 2017 at 06:26

    Hallo Bine, danke für die Nähanleitung! Werde ich bestimmt bei Gelegenheit mal ausprobieren:)
    In deinem letzten Post hast du ja geschrieben, dass du deine Bilder auf Pinterest teilst und Beiträge für deine Facebook-Seite erstellst. Aber so viel ich weiß gehören dann Facebook und Pinterest die Rechte an Text und Bild. Oder gibt es eine Möglichkeit, die Urheberrechte zu behalten? Das würde mich wirklich interessieren.
    Liebe Grüße,
    Amely

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      3. November 2017 at 07:48

      Hi Amely, Du bist und bleibst immer die Urheberin Deiner Bilder. Dieses Recht trittst Du weder
      an FB noch an Pinterest ab. Zu diesem Thema kursieren viele Halbwahrheiten im Netz herum. Was Du wahrscheinlich
      meinst, sind die Nutzungsrechte. :-)
      Dazu kann ich Dir aber leider keine Rechtsberatung geben, da müßtest Du in den jeweiligen Nutzungsbedingungen
      nachlesen.
      Liebe Grüße Bine

      1. Reply
        Amely
        3. November 2017 at 16:41

        Hallo Bine, danke für die Antwort. Ja, dann meinte ich die Nutzungsrechte. Ich habe eigentlich keine Lust, Inhalte zu erstellen, die FB dann nach Lust und Laune weiter nutzen könnte. Deswegen setze ich immer nur die Vorschau rein. Das beste ist immer noch der Blog, denn da sind die Bilder und Texte geschützt und dürfen nicht einfach weiter verwendet werden. Aber mit der Strategie kriegt man natürlich keine Reichweite (hab ich auch nicht).
        LG und danke nochmal
        Amely

  7. Reply
    Monika
    3. November 2017 at 08:31

    Das ist ja mal ne coole Idee. Auf die Idee, Duschvorhänge zum Nähen zu nehmen, was in diesem Fall ja wirklich Sinn macht, ist genial.
    Danke für den Denkanstoß und die tolle Anleitung. Das werde ich mit Sicherheit auch einmal machen.
    Liebe Grüße
    Monika

  8. Reply
    Doerl
    3. November 2017 at 09:20

    Ich nehme für sowas Plastiktischdecken. Am liebsten die Reste von der alten kaputten von unserem Esstisch. ☺️ Die sind etwas fester und man spart sich das Vlies.

  9. Reply
    Renate
    3. November 2017 at 12:41

    Hallo Bine, ich bin absolute Nãhanfängerin, finde dein Shampoo-Täschchen superpraktisch und möchte es nähen.
    Weißt du, ob ich auch Wachstuch dafür verwenden kann? Innen und außen? Oder ist das zu fest?
    Für deine Meinung dazu danke,
    Liebe Grüße,
    Renate

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      4. November 2017 at 17:00

      Liebe Renate, Wachstuch geht auf jeden Fall ebenfalls und ist ja eigentlich noch ‚besser‘, weil komplett abwachbar. Es gibt aber
      unterschiedliche Wachstuch-Arten. Ich würde darauf achten, dass das Wachstuch nicht all zu fest ist. Dann wird’s nämlich beim Wenden
      problematisch. :-)
      Liebe Grüße Bine

  10. Reply
    Filiz | Filizity.com
    6. November 2017 at 19:42

    Das Täschchen sieht super aus, und scheint praktisch zu sein, tolle Idee!
    Danke für die inspiration <3

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Start in den November,
    Filiz von http://www.filizity.com

Schreibe einen Kommentar