Gebackenes, Kulinarisches

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube und Buttermilch. Saftig, knusprig, sauer & süß!

~ Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube ~

Die Buttermilch musste weg, also kam sie in den Kuchen. Etwas weniger von der weißen Flüssigkeit wäre nicht verkehrt gewesen, aber das konnte ich dann nicht mehr rückgängig machen. Sie und die köstlich sauren Johannisbeeren sind der Grund, warum dieser Kuchen so herrlich saftig und butterweich ist. Eine meiner Freundinnen würde schlotzig sagen. Die andere schliff gebacken.

Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiser und Buttermilch | waseigenes.com

Beim Backen sollte man nicht variieren und Mengen fröhlich abwandeln, sagte man mir neulich. Ich tue das trotzdem: manchmal entstehen dadurch ganz neue Geschmacksmomente. Klaro, kann auch mal in die Hose gehen, aber Versuch macht kluch sag ich ja immer. Und wenn was weg muss, dann kippe ich es lieber in die Schüssel, als in den Mülleimer.

Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiser und Buttermilch | waseigenes.com

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Jedenfalls ist der Kuchen lecker – was natürlich eine ganz subjektive Aussage ist.

Oben eine knusprig-süße Baiserhaube, in die ich ebenfalls ein paar Johannisbeeren gerührt habe, unten ein sehr softer, butterweicher Rührteig mit sauren Beeren, die sich beim Backen auf den Boden gelegt haben.

Baiser ist ja was Feines! Er krönt jeden Kuchen und ist ein super Partner saurer Früchte. Funktioniert zum Beispiel auch perfekt mit Rhabarber.

Köstlicher Kuchen mit Johannisbeeren, Buttermilch und Baiser | waseigenes.com

Köstlicher Kuchen mit Johannisbeeren, Buttermilch und Baiser | waseigenes.com
weiter