Dessert, Kooperation, Kulinarisches

Rezept für ein cremiges Stracciatella Himbeer Tiramisu.

Heute habe ich ein fruchtiges und cremiges Tiramisu Rezept für Euch: Ein Stracciatella Himbeer Tiramisu, in dem sich süße Himbeeren, dunkle Schokolade und eine leichte Creme ein Tête-à-Tête mit in Kaffee und Amaretto getränkte Löffelbiskuits geben. Seid Ihr nun ganz bei mir? Ich sag Euch: es schmeckt einfach wunderbar!

Rezept: Cremiges Stracciatella Himbeer Tiramisu | waseigenes.com

Ich freue mich immer wie Bolle, wenn ich eingeladen bin und auf dem Buffet eine groooße Schale mit cremig-saftigem Tiramisu steht. Dafür würde ich sogar den Hauptgang überspringen.

Äh Moment… Eingeladen? Vergiss es. Lang lang ist’s her. Stellt Euch an dieser Stelle bitte ein weinendes Emoticon vor.

Da Einladungen, Parties und Feierlichkeiten gerade einfach nicht verfügbar sind und nicht statt finden, machen wir unser Tiramisu einfach selber zu Hause in der Küche!

Und weil der Frühling sich gerade auch ganz schön bitten läßt, schichten wir in der Auflaufform kein klassisches Tiramisu mit Kakaopulver, sondern ein fruchtig-cremiges:

Frühlingstiramisu
mit Himbeeren und Schokostückchen.

Rezept: Stracciatella Himbeer Tiramisu mit Amaretto, Espresso, Löffelbiskuit, Mascarpone und Quark | waseigenes.com

Ich habe für mein Tiramisu Himbeeren aus dem Tiefkühlfach verwendet, denn Himbeeren aus der Region sind noch nicht verfügbar und so lange das nicht der Fall ist, kommen sie nicht in den Einkaufswagen, sondern aus dem Gefrierfach in die Creme.

Ich habe im Gefrierfach immer einen Beutel Himbeeren oder andere Beeren auf Vorrat.

Rezept: Stracciatella Himbeer Tiramisu mit Amaretto, Espresso, Löffelbiskuit, Mascarpone und Quark | waseigenes.com

Tiramsu wird mit Mascarpone gemacht. Na klar, anders geht das gar nicht. Für mein Tiramisu habe ich den sahning-cremigen Frischkäse aus dem Norden Italiens mit Magerquark und Schmand gemischt. Das ergibt eine herrlich erfrischende, leichte Creme. Dazu dann noch angetaute Himbeeren, zartbittere Schokostückchen und fertig ist das Stracciatella Himbeer Tiramisu.

Ein neuer Baum für ein fruchtiges Tiramisu.

Habt Ihr schon von der Galbani Frucht Tiramisu Challenge gehört, die jetzt gerade statt findet? Für jedes selbstgemachte Tiramisu mit Früchten, welches Ihr online z.B. bei Instagram postet oder direkt an Galbani einsendet {also nur ein Foto von Eurem Tiramisu ;-)}, pflanzt Galbani einen Baum.

Nach Einsendeschluss am 14. Mai 2021 wird die Anzahl der eingesendeten fruchtigen Tiramisu ausgezählt und die entsprechende Anzahl an Bäumen gepflanzt. Über diesen Prozess informiert Galbani regelmäßig auf ihrem Instagram-Kanal.

Wichtig ist, dass Ihr Eurem Foto den Hashtag #galbanifruchtchallenge hinzufügt, die Mascarpone Packung im Bild zu sehen ist und, dass Ihr das Galbani Instagram Profil verlinkt. Nur so kann sicher gestellt werden, dass auch alle Einsendungen gezählt werden.

Die Teilnahmebedingungen der Challenge könnt Ihr auf der Galbani Webseite nachlesen. Seid Ihr dabei?

Rezept: Stracciatella Himbeer Tiramisu mit Amaretto, Espresso, Löffelbiskuit, Mascarpone und Quark | waseigenes.com

Kommen wir nun zum Rezept für mein fruchtiges Stracciatella Himbeer Tiramisu. Wie bereits oben erwähnt, habe ich TK-Himbeeren verwendet. Die sollten leicht angetaut sein, bevor Ihr mit der Zubereitung des Tiramisus startet.

Rezept für eine kleine Aufflaufform 26 x 27 cm

Stracciatella Himbeer Tiramisu

  • 150 g Himbeeren frisch oder aus der Tiefkühltheke
  • ca. 26 Löffelbiskuits
  • 130 ml starker Kaffee
  • 70 ml Amaretto
  • 250 g Mascarpone von Galbani
  • 300 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 60 g Zucker
  • 50 g Zartbitterschokolade

Kaffee kochen, abkühlen lassen und mit Amaretto vermischen.

In einer Auflaufform   den Boden mit Löffelbiskuits belegen und diese mit der Hälfte der Kaffee-Amaretto-Michung beträufeln.

Mascarpone, Magerquark, Schmand und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Mixer oder einem Schneebesen cremig verrühren.

Die Schokolade hacken und zusammen mit den Himbeeren unter die Creme heben.

Die Hälfte der Creme auf die getränkten Löffelbiskuits verteilen.

Darauf eine zweite Lage Löffelbiskuits legen und diese mit der restlichen Kaffee-Amaretto-Mischung beträufeln.

Nun die restliche Creme auf den Biskuits verteilen.

Das Tiramisu zugedeckt mindestens vier bis fünf Stunden kalt stellen – am besten aber über Nacht. Tiramisu schmeckt am nächsten Tag einfach besser!

Vor dem Servieren…

Vor dem Servieren das Tiramisu mit einigen Himbeeren, Schokoraspeln und einem zerbröseltem Löffelbiskuit aufhübschen.

Dieses Stracciatella Himbeer Tiramisu ist…

  • super cremig
  • perfekt vorzubereiten
  • fruchtig
  • schokoladig
  • einfach köstlich
  • mit Kaffee
  • mit Alkohol
Rezept: Stracciatella Himbeer Tiramisu | waseigenes.com

Weitere leckere Dessert Ideen mit Mascarpone findet Ihr hier:

Eierlikörcreme mit Raspelschokolade
… gehört in die Kategorie Ostern, aber Eierlikör geht bei mir das ganze Jahr über, deswegen kann man das auch im Sommer oder im Advent essen. ;-)

Orangen Dessert mit Cantuccini und Cointreau
… knusprige Cantuccini vereinigen sich mit einer feinen Orangencreme im Glas. Dazu ein Schwapp Cointreau und ich bin ich im Dessert-Himmel.

Kaffee Dessert mit Walnüssen
… als Kaffeetante liebe ich den Geschmack von Kaffee auch im Dessert, in Schokolade, in Eis,… In dieses Kaffee Dessert kommen noch Pfeffernüsse, aber die kann man unterm Jahr ja durch Kekse oder Cantuccini ersetzen.

Bratapfel Tiramisu
… okay, das ist eher ein Winter-Weihnachtsdessert… aber ich muss das hier erwähnen, weil es einfach unschlagbar lecker ist.

Rezept: Stracciatella Himbeer Tiramisu | waseigenes.com

Was ist Euer liebstes Tiramisu Rezept? Ganz klassisch mit viel Mascarpone und Kakaopulver oder kombiniert ihr Eurer Creme auch gerne mit Früchten und Obst?

Solltet Ihr das Stracciatella Himbeer Tiramisu ausprobieren, dann schreibt es mir gerne in die Kommentare. :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Liebe Grüße
Bine

Dr. Oetker Brownie-Backform, Schokoladenkuchenform aus der Serie "Modern Baking - Retro Design" mit zweifarbiger, keramisch verstärkter Premium-Antihaftbeschichtung (Farbe: Rosa/Creme), Menge: 1 Stück
  • Für Nostalgieliebhaber: Die Brownie-Backform zeichnet sich durch ihre hochwertige, keramisch verstärkte Antihaftbeschichtung aus
  • Lieferumfang: 1 x Brownie-Backform (ca. 26,5 x 5 x 25 cm) - in bester Qualität von Dr. Oetker
  • Ergebnis: Das veredelte Schwarzblech sorgt für beste Backergebnisse durch eine ausgezeichnete Wärmeleitung und für eine rundum gleichmäßige Kuchenbräunung – bis +230° Grad hitzebeständig
  • Material: Die Brownie-Backform besteht aus Stahl und ist mit einer zweifarbigen, keramisch verstärkten Antihaft-Beschichtung versehen – zum einfachen Herauslösen des Kuchens aus der Form
  • Qualitätsgarantie: 5 Jahre Dr. Oetker-Garantie, Made in Germany

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stracciatella Himbeer Tiramisu

Gericht: Dessert, Nachtisch
Keyword: Amaretto, Dessertidee, fruchtiges Tiramisu, Himbeeren, Löffelbiskuit, Mascarpone, Stracciatella Himbeer Tiramisu, Tiramisu
Portionen: 6
Autor: Bine | was eigenes

Equipment

  • Eine Auflaufform ca. 26 x 27 cm

Zutaten

  • 150 g Himbeeren frisch oder TK
  • ca. 26 Löffelbiskuits
  • 130 ml starker Kaffee
  • 70 ml Amaretto
  • 250 g Mascarpone
  • 300 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 60 g Zucker
  • 50 g Zartbitterschokolade

Anleitungen

  • Kaffee kochen, abkühlen lassen und mit Amaretto vermischen.
  • In einer Auflaufform den Boden mit Löffelbiskuits belegen und diese mit der Hälfte der Kaffee-Amaretto-Michung beträufeln.
  • Mascarpone, Magerquark, Schmand und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Mixer oder einem Schneebesen cremig verrühren.
  • Die Schokolade hacken und zusammen mit den Himbeeren unter die Creme heben.
  • Die Hälfte der Creme auf die getränkten Löffelbiskuits verteilen.
  • Darauf eine zweite Lage Löffelbiskuits legen und diese mit der restlichen Kaffee-Amaretto-Mischung beträufeln.
  • Nun die restliche Creme auf den Biskuits verteilen.
  • Das Tiramisu zugedeckt mindestens vier bis fünf Stunden kalt stellen – am besten aber über Nacht. Tiramisu schmeckt am nächsten Tag einfach besser!
  • Vor dem Servieren das Tiramisu mit einigen Himbeeren, Schokoraspeln und einem zerbröseltem Löffelbiskuit aufhübschen.

Notizen

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen des Tiramisus wünscht Bine von https://www.waseigenes.com ♡ Hast Du das Rezept ausprobiert? Schreib mir gerne in den Kommentaren, wie es Dir gefällt. Und wenn Du magst, dann zeig es mir auf Instagram und markiere mich dort mit @waseigenes ♡ 
was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    Mella
    16. April 2021 at 10:25

    Hallo Bine, das hört sich ja lecker an.
    Schoko und Frucht ist schon toll. Neben dem Klasssiker ist mein liebstes Tiramisu eine Eigenkreation die ich mal ausprobiert habe. Ohne Kaffee aber mit Löffelbisquit, Birnenlikör ( Eckes, der von dem es auch den Edelkirsch gibt ;-)), Apfelsaft, Apfel/ Birnenkompott, Mascarpone, Quark, Frischkäse, braunem Zucker und als Topping zerbröselte Baiser Wölkchen. Das war schon sehr lecker. Aber auch nix für Kalorienbewusste. Aber macht man ja auch nicht jeden Tag.

    LG, Mella

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      16. April 2021 at 19:26

      Ich liiiebe zerbröselte Baiser Wölkchen, Mella! :-)
      Und die Birnen-Idee, die merke ich mir.
      Liebe Grüße, Bine

  2. Reply
    Sabine
    17. April 2021 at 16:53

    Liebe Biene,

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept- es steht schon auf dem Wochenplan.
    Was schon ganz lange bei uns hoch im Kurs steht ist dein Rhabarber Baiser Kuchen. Jedes Jahr im Frühling freuen wir uns alle über den ersten Rhabarber, wie andere über Spargel.

    Vielen vielen Dank für all die leckeren Sachen!
    Sabine

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      18. April 2021 at 09:11

      Liebe Sabine,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar.
      Ja, der Rhabarber Baiser Kuchen schmeckt wirklich köstlich… und das dazugehöre Rezept Posting ist schon soooo alt :-))
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße, Bine

  3. Reply
    Caroline
    19. April 2021 at 10:17

    Du hast recht, das Tiramisu IST köstlich. Ich habe nur eine Abwandlung gemacht und süße Sahne genommen. In einem anderen Rezept hatte ich gelesen, dass, wenn man einen Becher Sahne und einen kleinen Becher Mascarpone zusammen aufschlägt eine feste Creme entsteht. Ganz ohne Gelatine oder sowas. Und es funktioniert! Zunächst spritzt es fürchterlich und es dauert auch ein Weilchen, aber dann wird es fest. Danach habe ich den Quark und alle anderen Zutaten untergerührt und weiter nach deinem Rezept.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für dich
    Caroline

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. April 2021 at 11:46

      Liebe Caroline,
      ich danke Dir für Deinen Kommentar und den Sahne-Tipp. Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.
      Ich wünsche Dir auch einen guten Start in die neue Woche.
      Liebe Grüße, Bine

  4. Reply
    San
    19. April 2021 at 23:20

    Ich bin ja eigentlich ein Verfechter des traditionellen Tiramisus, aber ich muss sagen: das sieht einfach köstlich aus!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating