Anleitungen, Genähtes, TaschenLiebe

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel.

Heut morgen ist mir eingefallen, dass ich Euch eigentlich noch eine Zusammenfassung meiner genähten Sommerkleider zeigen wollte. Zwei haben es ja hier auf den Blog geschafft, der Rest nicht. Sommerkleider-Zeit ist jetzt vorbei. Sie hängen zwar immer noch an der Schlafzimmertür – wir haben ja an allen Türen im Haus diese praktischen Haken, die nur dazu dienen, Dinge dort aufzuhängen, weil man zu faul ist, sie ordentlich in den Schrank zu hängen. Um sie in den Schrank zu hängen, müßte ich dort aber erstmal Platz schaffen und da endet mein Aufräumaktionismus. Wobei zu den Haken muss ich noch sagen: die sind echt praktisch. Hinter der Küchentür hängen sämtliche Heinrichs und andere Stoffbeutel und die muss man ja immer griffbereit haben.

Heute nähen wir zusammen einen praktischen Pompadour Stoffbeutel

Schluss mit Kleidern und Türhaken, kommen wir zum eigentlichen Thema – den Pompadour Stoffbeutel. Den hatte ich Euch ja vor zwei Wochen hier und auf meinen anderen Spielplätzen gezeigt. Daraufhin trudelten ein Haufen Nachrichten bei mir ein, mit der Frage und Bitte, ob ich dazu mal eine Nähanleitung zeigen könne oder, ob es den Schnitt bei mir zu kaufen gäbe?

Nein, nein und nochmal nein schrieb ich zurück und Hab ich alles nicht, aber vielleicht nähe ich demnächst noch einen Stoffbeutel und dann mache ich Fotos.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel für Kosmetik & anderen Kleinkram | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com

Aus dem Vielleicht wurde ein Erledigt.

Heute gibt’s hier nun also eine Nähanleitung für einen (meinen!) Pompadour Stoffbeutel.

Die Betonung liegt auf dem Wort in den Klammern: meinen! Ich muss Euch nämlich eines vorweg sagen- ich habe den Beutel pi mal Daumen genäht. Soll heißen: ohne richtigen Schnitt, denn den habe ich mir selbst zusammen gewurschtelt. Sicherlich kann man die einzelnen Schnittteile auch ordentlich berechnen mit Durchmesser und Umfang und so, ich bin da jedoch etwas hemdsärmeliger an die Sache gegangen.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel für Kosmetik & anderen Kleinkram | waseigenes.com
Fangen wir an. Hier meine Materialliste:

Zwei Streifen Stoff (hier: Außenstoff/ Beutel gemustert, Futterstoff/ Beutel grün)
Einen Streifen Volumenvlies zum Aufbügeln

Zwei Ovale (Außenbeutel, Innenbeutel)
Ein Oval Volumenvlies

Vier Ösen und das entsprechende Werkzeug zum Einschlagen (eine Info dazu gibt’s ganz unten)
Zwei Kordeln
Schere, Maßband, Stecknadeln oder Nähclips und was man sonst noch so zum Nähen benötigt

Zu den Maßen: Ich habe mir ein Oval auf ein DIN-A 4 Blatt gemalt. Das ist nicht perfekt, aber absolut okay. Danach habe ich mit Hilfe eines Maßbandes den Umfang meines Ovals ermittelt. Also, einmal drum herum gelegt und einen Zentimenter Nahtzugabe dazugerechnet. Lieber einen Ticken zu groß (also zu lang), als zu klein. Denn Kürzen kann man im Nachhinein noch. Verlängern eben nicht.

Hier die ungefähr-Maße meines Beutels.
Das Oval ist 24 cm breit und 15 cm hoch. Ihr könnt natürlich auch einen runden Boden zuschneiden.
Der Seitenstreifen ist 20 cm hoch und nach meiner Messung ca. 69 cm, inkl. Nahtzugabe lang.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com
Los geht’s: Schritt-für-Schritt-Nähanleitung!

Als erstes habe ich das Volumenvlies auf die linke Seite des Außenstoffes gebügelt und anschliessend mit Nähclips rechts auf rechts an das Außenstoff-Oval befestigen.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com
Dann habe ich den Streifen rundherum fest genäht. Kurz bevor ich wieder am Anfang war, habe ich die Seitennaht zusammen gelegt und festgenäht (siehe Bild unten).

Dabei habe ich festgestellt, dass mein Seitenstreifen tatsächlich ein bisschen zu lang ist. Also, Schere zur Hand genommen und abgeschnitten. Danach habe ich die Seitennaht mit der Nähmaschine geschlossen und dann das letzte kleine Stückchen unten am Oval geschlossen. Genauso habe ich das Futterbeutelchen genäht.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com

Als nächstes habe ich vier Punkte auf dem Außenstoff markiert und zwar zwei auf der einen, zwei auf der gegenüberliegenden Seite, habe von innen Klebepunkte aufgebügelt und die vier Ösen eingeschlagen, bzw. eingedrückt. Mit der Ösenzange* funktioniert das einwandfrei.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com

Nächster Schritt: den Außenbeutel habe ich rechts auf rechts in den Futterbeutel gesteckt. Die schönen Seiten zeigen zueinander, die Nähte sind aussen und innen sichtbar. Die beiden Beutel habe ich mit Nähclips fixiert.

Dann habe ich knappkantig oben entlang die beiden Beutel zusammen genäht und dabei eine großzügige Wendeöffnung gelassen. Es gibt nix Schlimmeres, als eine zu kleine Wendeöffnung. Die reißt dann nämlich beim Wenden ein. Durch die Öffnung habe ich die zusammen genähten Beutel gewendet, den Futterbeutel in den Außenbeutel gesteckt und die obere Kante ordentlich glatt gebügelt.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com
Im Anschluss habe ich dann wieder ganz knapp an der Kante entlang genäht und damit in einem Rutsch die Wendeöffnung geschlossen. Das Beutelchen soll ja einen Tunnelzug bekommen, deswegen habe ich direkt unterhalb der Ösen noch einmal eine Naht gesetzt. Die beiden Nähte seht Ihr auf dem unteren Foto. Eine knapp unter der Kante, eine zweite ca. 3 cm darunter.

Wir sind kurz vor’m Ziel: jetzt nur noch die zwei Kordeln mit Hilfe einer Sicherheitsnadel einziehen.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com
Wir haben ja vier Ösen eingeschlagen und deswegen können wir den Pompadour Stoffbeutel auch von zwei Seiten zusammenziehen. Wißt Ihr, wie man die Kordeln einzieht? Ich zeige es Euch an diesem Beispiel: die eine Kordel wird z.B. auf der einen Seite in die linke Öse gezogen, einmal herum geführt (eher geschoben und gedrückt) und kommt auf derselben Seite aus der rechten Öse raus.
Die zweite Kordel wird auf der anderen Seite in die linke Öse geführt, wieder einmal rum und kommt dann auf derselben Seite aus der rechten Öse wieder raus.

Wenn Ihr bei Eurem Beutelchen nur ein Kordel einziehen möchtet – wie z.B. bei einem Hoodie, dann müßt Ihr natürlich auch nur zwei Ösen an einer Seite einschlagen.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com

Der letzte Schritt ist optional und dient nur Eurem ästhetischem Empfinden: Ihr könnt die Kordeln am Ende einfach nur verknoten oder Perlen dran hängen, Ihr könnt aber auch diese Stoffquadrate annähen. Möchtet Ihr? So geht’s:

Schneidet vier schmale Rechtecke zu. Faltet diese einmal nach oben und schliesst die zwei langen Seiten mit der Nähmaschine. Wendet die Rechtecke durch die oben gelassene Öffnung (das ist eine ziemliche Friemelsarbeit! Deswegen: schneidet die Rechtecke nicht zu schmal zu!).

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com
Die obere Kante der gewendeten Rechtecke steckt Ihr dann einfach nach innen und schiebt dann die Rechtecke auf die Enden der Kordeln. Näht sie fest mit einem Kreuz oder einfach mit einer Naht oben an der Kante.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung | waseigenes.com

Beim ersten Beutelchen habe ich die Rechtecke mit einem Kreuz an die Kordel genäht.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | waseigenes.com
Beim zweiten Pompadour Stoffbeutel nur mit einer geraden Naht an der oberen Kante.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | waseigenes.com

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | waseigenes.com

Fertig ist das Stoffbeutelchen. Es eignet sich wunderbar zum Transport von Kosmetik- und Pflegeprodukten, man könnte aber auch Kabelsalat oder anderes Zeug darin verstauen.

Nähanleitung: Pompadour Stoffbeutel | waseigenes.com
Ich hoffe, Ihr konntet mir folgen und habt meine Schritt-für-Schritt-Anleitung verstanden. Sollten Fragen offen sein, her damit!

Grob erklärt habe ich das ganze auch vor einigen Tagen in einer Instagram Story. Ich habe diese in den Highlights gespeichert.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag! Liebe Grüße, Bine

 

Wichtige Hinweise:
Die mit einem Sternchen markierten Links führen zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.
Für’s Einschlagen von Ösen benötigt Ihr die verlinkte Ösenzange* sowie diese Adapter*. Anleitungen zum Ösen-Einschlagen findet Ihr auf Youtube. Die Ösen bestelle ich immer bei Snaply (Werbung ohne Auftrag) und den Stoff (weil mich das auch einige gefragt hatten) für das Beutelchen habe ich auf dem Stoffmarkt gekauft. Auf der Webkante steht: Safari designed for you by Poppy (ebenfalls Werbung ohne Auftrag). Verlinkt zu „Du für Dich am Donnerstag„.

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    stefanie
    20. September 2018 at 08:32

    Vielen lieben Dank!!
    Der wird hier sicher ein paar mal nachgenäht :-)
    LG

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      20. September 2018 at 10:51

      Das würde mich sehr freuen, Stefanie! :-)

  2. Reply
    Sabrina
    20. September 2018 at 10:23

    Hallo liebe Bine,

    ganz lieben Dank für die Anleitung!
    Der Beutel ist perfekt für meine Stricksachen.
    Die haben nämlich im Sommer immer Pause und dürfen erst an kuschelig dunkeln Abenden wieder raus. ;-)

    LG Sabrina

    P.S. Übrigens werden Nähangaben weiterhin in Maßen (mit ß) gemacht. (Wenn man ein doppel S schreibt wird der Buchstabe davor kurz gesprochen, was in diesem Fall die Bedeutung des Wortes komplett ändert. Es ist ja schon ein Unterschied, ob man in Massen isst oder in Maßen. ;-) *klugscheißmodusoff*

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      20. September 2018 at 10:50

      Danke für den Klugscheißermodus! Ich wollte das noch googlen… und hab’s dann doch vergessen.
      Habe es im Posting schon geändert :-)
      Ich wünsche Dir viel Freude beim Nähen es Beutels für Deine Stricksachen.
      Liebe Grüße Bine

  3. Reply
    Sonja
    20. September 2018 at 11:25

    Hello,
    poah sind die cool :D
    Ich würd dir soooooofort eine abkaufen ;) Leider bin ich kein Nähtalent ;(

    Lg Sonja

  4. Reply
    Nicole
    20. September 2018 at 13:00

    Ooooooh ich will so nen Beutel haben 😍 die sind ja total putzig!
    Muss ich Doch mal wieder Die Nähmaschine entstauben!

    Klasse Anleitung!!

    Lg Nicole

  5. […] unter Euch: Bine von Was eigenes hat in ihrem Blog gratis ein superduper Schnittmuster für einen Beutel (den Pompadour Stoffbeutel) geteilt, der sich hervorragend für uns StrickerInnen als Projektbeutel eignet. Den musste ich Euch […]

Schreibe einen Kommentar