D.I.Y., Genähtes, Heinrich Einkaufsbeutel, TaschenLiebe

Ganz klar: Liebe! Mein neuer Winter Heinrich.

Ich habe mein Nähzimmer aufgeräumt. Ihr denkt jetzt bestimmt „Ja, schön. Und?“. Ich sage: „Das ist ein Meilenstein in der Geschichte. Ein würdiger Eintrag für den Kalender!“, denn Ihr macht Euch ja keine Vorstellung davon, wie es hier in den letzten Wochen aussah.

Geschenkpapier Rollen, Bänder und Garne, meine unausgepackte Tasche vom Nähkränzchen mit einem erstaunlichen Bodensatz, kleine Präsente, angeschnittene Stoffe, Scheren, Washi Tape… und und und. Den Raum betrat ich nur noch, um schnell schnell irgendwas zu holen, abzulegen oder einzupacken. Und dann schnell wieder raus.

Bis zu einem gewissen Grad kann ich ganz gut im Chaos arbeiten. Chaos inspiriert mich sogar. So lange, bis es mich nervt. An diesem Punkt war ich vergangene Woche und so krempelte ich die Ärmel hoch und legte los. Alles, was nicht niet- und nagelfest war, nahm ich zur Hand. Packte ein, rollte zusammen, schaffte weg, richtete, reihte, ordnete, stellte und legte ich an den richtigen Platz.

DIY Heinrich Einkaufsbeutel, Winter Heinrich mit Hirsch-Stoff, waseigenes.com #heinricheinkaufsbeutel

Und dabei fand ich diesen Stoff mit dem Hirschen drauf. Woher? Keine Ahnung. Sieht wie die Seite eines Kissenbezuges aus. Warum ich diesen gekauft habe, kann ich Euch nicht sagen. Manchmal wandern Dinge in meinen Einkaufswagen, einfach so. Ich wollte ihn gerade schon falten und wegäumen, als mir die zündende Idee kam:

Schätzchen, Du wirst mein Winter Heinrich! Schon lange möchte ich einen Winter Heinrich Einkaufsbeutel haben, denn alle Beutel, die hier an der Klinke der Küchentüre hängen, habe ich aus sommerlich bunten Stoffen genäht.

DIY Heinrich Einkaufsbeutel, Winter Heinrich mit Hirsch-Stoff, waseigenes.com #heinricheinkaufsbeutel
Meinen Winter Heinrich – der erste seit ich hier den Flamingo Beutel mit Nähanleitung veröffentlich habe – habe ich mit Nahtzugabe zugeschnitten. Dadurch ist er ein bisschen größer. Den bevorstehenden Weihnachtseinkäufen steht also nichts mehr im Wege.

 

DIY Heinrich Einkaufsbeutel, Winter Heinrich mit Hirsch-Stoff, waseigenes.com #heinricheinkaufsbeutel
Die Kombi aus Hirsch und Rückseitenstoff, der eine Farbe hat, die ich nicht beschreiben kann, gefällt mir richtig gut.

Und ich freue mich, dass ich den Punkt Winter Heinrich nun endlich von meiner to-sew-Liste streichen kann.

DIY Heinrich Einkaufsbeutel, Winter Heinrich mit Hirsch-Stoff, waseigenes.com #heinricheinkaufsbeutel
Heinrich eignet sich übrigens wunderbar als Weihnachtsgeschenk. Er ist recht fix genäht und ich kenne niemanden, der sich nicht über einen schönen Einkaufsbeutel freut.

Und wenn Ihr sowieso noch auf der Suche nach Geschenken oder Aufmerksamkeiten seid, die Ihr mit der Maschine selber nähen könnt, dann schaut Euch mal die 12 Ideen für selbst genähte Weihnachtsgeschenke aus 2017 und die 12 Ideen für selbst genähte Weihnachtsgeschenke aus 2015 an.

Liebe Grüße, Bine

was davor geschah
nächster Artikel

3 Comment

  1. Reply
    Miriam
    10. Dezember 2018 at 17:48

    Erinnert mich von Design und Stoff an meinen Eichhörnchenkissenbezug – ich hab da eine Vermutung, wo er her sein könnte ;-)
    Sehr cool geworden!
    Liebe Grüße
    Miriam

  2. Reply
    Katrin
    11. Dezember 2018 at 08:08

    Der ist echt toll geworden. So richtig schön winterlich. Bisher habe ich noch keinen Heinrich nach Deiner Anleitung genäht. Obwohl ich ihn absolut toll finde. Aber ich habe hier soviele Einkaufstaschen nach einem anderen Schnitt und die werden einfach nicht unansehlich oder kaputt. Hmm.
    Ich glaube ich nähe mir im Weihnachtsurlaub trotzdem Einen. Weil er so schön ist.
    Herzliche Grüße

  3. Reply
    Stef
    11. Dezember 2018 at 19:23

    Saucool! (wenn ich das sagen darf? ;o))
    Letzen Winter kam ich ja auf die gleiche Idee, Heinrich mit „Heinrich“ zu nähen. Dafür habe ich dann sogar einen Sommersweat verstärkt, weil ich keinen schöneren Hirsch-Stoff finden konnte. Aber dieser hier ist echt ein Knaller (auch mit der pudrig-glitzerigen Rückseite!). Schade, dass Du nicht mehr weißt, wo der Stoff herkam..
    Aber so kann man erstmal sich und dann anderen ein tolles Accessoire zaubern!
    LG und wunderschöne Adventstage,
    Stef

Schreibe einen Kommentar