Rückblick

Das war mein Juni.

Bergfest. Die erste Hälfte des Jahres ist rum; willkommen zu einem kurzen Blick zurück auf den vergangenen Monat.

Der Juni startet immer mit dem Geburtstag des großen Mädchens. 14 Jahre. Ich denk da einfach nicht groß drüber nach. Es ist Wochenende und deswegen wird mit der Familie traditionell im Spargelhof gefeiert und obendrein steht der Besuch des Kletterwaldes mit den Freundinnen im Kalender. Die Party findet später statt.

Am Wochenende darauf ist Pfingsten. Das große Mädchen zeltete mit ihrem Team beim Turnier; wir empfangen Besuch, gehen zum Brunnenfest im Ort, feiern den Geburtstag einer Freundin.

Oh Sommer! Mollie springt jeden Morgen in den See, wir pflücken Erdbeeren.

Ich nähe mir ein, zwei, drei Blusen. Aber eigentlich ist es mir dafür fast schon wieder zu warm. T’Shirt-Zeit!
Und Spielezeit. Der kleine Mann ist da eindeutig entspannter als ich.

Mit zwei Freundinnen verbringe ich einen kreativen Abend im Atelier am See. Wir bemalen Schalen und Schälchen.
Und wir treffen uns am Abend darauf zum Spieleabend. Activity führt bei mir zu akutem Herzrasen.

Der traurigste Moment im Juni: Die Beerdigung meiner ehemaligen Kollegin. Furchtbar. Traurig. Fassungslos.
Am nächsten Tag verbringe ich dafür einen schönen Tag beim Picknick am Tanzbrunnen mit Traumblick über den Rhein.

Gemütlicher und sehr leckerer Abend bei Freunden im Garten. Überhaupt sitzen wir dauernd in irgendwelchen Gärten, essen, trinken, reden.
Ich statte mal wieder dem Stoffladen einen Besuch ab und kaufe mir T’Shirt-Stoff.

Phil Collins live. Ich bin total geflasht! Dass ich das noch erleben darf. Er begleitet mich schon mein ganzes Leben. Das Konzert berührt mich sehr.

Der Sommer überfällt uns mit voller Wucht. 29, 30, sogar 38 Grad zeigt das Thermometer an. Die Hitze schafft mich zwischendurch, aber eigentlich finde ich es genial.
Kurz vor Schluss darf ich nach Holland reisen und „meine“ Honigtomaten besuchen. Dazu gibt es demnächst einen ausführlichen Bericht.

Und was war auf dem Blog so los?

Und jetzt ist Juli. In 14 Tagen sind hier Sommerferien und dann gibt’s hier erstmal eine Pause. Ich freue mich darauf….

Liebe Grüße, Bine

was davor geschah
nächster Artikel

1 Comment

  1. Reply
    San
    3. Juli 2019 at 17:43

    Hört (und sieht) nach einem tollen Juni aus…. und ich nehme auch gerne einmal Sommerferien bitte. Haha.

Schreibe einen Kommentar