Bine aquarelliert, Kulinarisches

Rezeptkunst: gemalte, aquarellierte und illustrierte Rezepte.

Früher habe ich Pferde und Ponyhöfe, Burger und Blumen gemalt. Wie eine Irre habe ich gemalt. Es war mein größtes und liebstes Hobby.
Mit den Jahren, mit einem Aufenthalt im Ausland und der anschliessenden Ausbildung, dann Job, Kinder, Familie, schlief mein Hobby ein und der Wunsch, einen Stift in die Hand zu nehmen, versiegte komplett.

Mein Yoga: Rezeptkunst.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Toffifee Cupcakes von waseigenes.com, #Aquarell #watercolor

Instagram, Pinterest, social media – plötzlich sah ich überall Illustrationen, Aquarelle, wundervolle handgeschriebene Zitate und Sprüche.
Es kribbelte in den Fingern, ich fuhr los und kaufte Papier, Stifte, Pinsel und wollte unbedingt mal wieder malen. Ich startete mit Blümchen, Schriftzügen, einem Wal, Melonen und Zitronen.

Irgendwann kam mir die Idee, ich könnte doch mal versuchen ein Rezept zu malen und zu lettern. Die Toiffifee Cupcakes machten den Anfang. Ich malte, fotografierte, postete auf Insta und war total geflasht, wie sehr meinen Followern dieses Bild gefiel.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Lasagne von waseigenes.com,  #Aquarell #watercolor
Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Kürbis Apfelkuchen von waseigenes.com

Und so entstanden in den letzten Jahren verschiedene Rezepte, die ich irgendwann mal hier gepostet habe… unsere all-time-favorite Lasagne, der leckere Kürbis Apfelkuchen, die Rosenkohl Quiche, der Apfel Karamell Kuchen.
Beim Verlinken der Rezepte fällt mir gerade auf, dass ich diese alle noch nicht zum Ausdrucken umgeschrieben habe. Hab’s notiert, mache ich demnächst.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Rosenkohlquiche von waseigenes.com,  #Aquarell #watercolor
Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Karamell Apfelkuchen von waseigenes.com

Am liebsten male ich meine Rezepte mit den Goldfaber Aqua Stiften von Faber Castell* und aquarelliere sie danach mit einem Pinsel und Wasser.

Manchmal greife ich auch nach Filzstiften und Fineliner und manchmal male ich damit meine Rezepte in ein Bullet Journal.
Wie z.B. hier die Blätterteigschnecken oder der köstliche Eierlikörkuchen.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Blätterteigschnecken mit Schinken, Salami und Käse von waseigenes.com
Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Eierlikörkuchen von waseigenes.com

Aber am liebsten male ich mit Holzstiften, Pinsel und Wasser oder nur mit Aquarellfarben.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Das beste Waffelrezept ever von waseigenes.com,  #Aquarell #watercolor

Das Beste Waffelrezept ever und das Bratapfel Tiramisu – zwei absolute Kassenschlager hier auf meinem Blog.

Rezeptkunst | illustriertes Rezept: Bratapfel Tiramisu von waseigenes.com,  #Aquarell #watercolor

Ich wurde schon zig mal gefragt, was ich mit meinen Rezeptkunst-Bildern mache und, ob ich daraus nicht mal ein Rezeptbuch erstellen möchte. Hach… ja, klar. Aber nein. Bisher liegen sie gesammelt in einem Ablagefach. Abgesehen davon, dass ich noch viel mehr malen müßte, wozu mir grad ein bisschen die Zeit, aber vor allem Ruhe und Muse fehlen, habe ich grad überhaupt keine Lust, so ein Projekt anzugehen. Aber man soll ja niemals nie sagen.

Als nächstes steht auf jeden Fall der Heiße Liebe Likör auf meiner to-mal-Liste.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße, Bine

*Amazon Partner Link

was davor geschah
nächster Artikel

8 Comment

  1. Reply
    Ingrid
    23. Juni 2019 at 10:34

    So großartige Illustrationen, das ist so kunst- und liebevoll gemalt, einfach großartig! Herzliche Grüße Ingrid

  2. Reply
    Claudia
    23. Juni 2019 at 12:08

    Einfach nur schööööön……wünschte ich könnte das auch😍.
    LG und weiter so, Claudia

  3. Reply
    Jutta Kupke
    23. Juni 2019 at 14:06

    Da steckt Liebe und Hingabe dahinter,
    großartig !
    Grüßle

  4. Reply
    Meli
    23. Juni 2019 at 21:49

    Super schön und jedes für sich ein Unikat!!!

  5. Reply
    Ilka
    24. Juni 2019 at 16:38

    Die sind aber auch niedlich <3

  6. Reply
    kuestensocke
    25. Juni 2019 at 20:44

    Deine kleinen Rezeptkunstwerke mag ich immer sehr leiden – so viel Liebe im Detail! Um ein Rezept selber nachzubacken oder nachzukochen bevorzuge ich jedoch die cleane Variaten, da kann ich mich besser langarbeiten. LG Kuestensocke
    P.S. Auf dem Kindergeburtstag meiner 9jähren Nichte waren die Partyschnecken aus insgesamt 3 (!) ganzen Blätterteigplatten der absolute Hit!

  7. Reply
    San
    26. Juni 2019 at 00:13

    Total toll, Sabine! Vielleicht ja kein Buch, aber wie wär’s mit einem Rezepte-Kalender? Würde ich mir sofort aufhängen :)
    Ich hätte auch gerne die Muße zum Malen. Ich habe eindeutig zu viele Hobbies ;)

  8. Reply
    Kathrin
    26. Juni 2019 at 12:04

    Das sind richtige Kunstwerke, sähe doch auch im Rahmen toll aus in der Küche.
    Liebe Grüße Kathrin

Schreibe einen Kommentar