Gebackenes, Kulinarisches

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube und Buttermilch. Saftig, knusprig, sauer & süß!

~ Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube ~

Die Buttermilch musste weg, also kam sie in den Kuchen. Etwas weniger von der weißen Flüssigkeit wäre nicht verkehrt gewesen, aber das konnte ich dann nicht mehr rückgängig machen. Sie und die köstlich sauren Johannisbeeren sind der Grund, warum dieser Kuchen so herrlich saftig und butterweich ist. Eine meiner Freundinnen würde schlotzig sagen. Die andere schliff gebacken.

Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiser und Buttermilch | waseigenes.com

Beim Backen sollte man nicht variieren und Mengen fröhlich abwandeln, sagte man mir neulich. Ich tue das trotzdem: manchmal entstehen dadurch ganz neue Geschmacksmomente. Klaro, kann auch mal in die Hose gehen, aber Versuch macht kluch sag ich ja immer. Und wenn was weg muss, dann kippe ich es lieber in die Schüssel, als in den Mülleimer.

Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiser und Buttermilch | waseigenes.com

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Jedenfalls ist der Kuchen lecker – was natürlich eine ganz subjektive Aussage ist.

Oben eine knusprig-süße Baiserhaube, in die ich ebenfalls ein paar Johannisbeeren gerührt habe, unten ein sehr softer, butterweicher Rührteig mit sauren Beeren, die sich beim Backen auf den Boden gelegt haben.

Baiser ist ja was Feines! Er krönt jeden Kuchen und ist ein super Partner saurer Früchte. Funktioniert zum Beispiel auch perfekt mit Rhabarber.

Köstlicher Kuchen mit Johannisbeeren, Buttermilch und Baiser | waseigenes.com

Köstlicher Kuchen mit Johannisbeeren, Buttermilch und Baiser | waseigenes.com

Rezept

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube
und Buttermilch

Für den Teig:

  • 250 g zimmerweiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 ganze Eier
  • 2 Eigelbe (das Eiklar aufheben, es kommt später zum Einsatz)
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Buttermilch
  • 500 g Johannisbeeren

Zubereitung Rührteig:

Den Backofen auf 180° Grad Ober/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform – 26 cm Durchmesser (Amazon Partnerlink) mit Butter fetten und mit Mehl oder Semmelbrösel auskleiden. Die Johannisbeeren von den Rispen entfernen, waschen und trocken tupfen.

Die zimmerweiche Butter mit Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer cremig verrühren.

Zwei Eier trennen. Das Eiklar bei Seite stellen.

Die zwei Eigelbe plus zwei ganze Eier peu á peu zur Butter-Zucker-Mischung geben und mit dem Mixer gut unterrühren. Dabei jedem Ei ein paar Minütchen Zeit geben.

Mehl und Backpulver vermischen und in die Teigschüssel geben. Mixen, bis ein homogener Teig entstanden ist.

Zum Schluss die Buttermilch mit dem Mixer einmischen.

Die Johannisbeeren mit einem Teigschaber oder Kochlöffel vorsichtig unter den Teig ziehen.

Den Rührteig nun in die Springform füllen und ca. 45 Minuten im Ofen backen. Sollte er zu dunkel werden, ggf. zwischendurch mit Alufolie abdecken.

Zutaten Baiserhaube:

2 Eiklar
120 g Zucker
1 Messerspitze Speisestärke
125 g Johannisbeeren

Zubereitung Baiserhaube:

Das Eiklar in einer super sauberen Schüssel mit dem Mixer steif schlagen.

Sobald der Schnee leicht steif ist, den Zucker und die Speisestärke langsam einrieseln lassen und so lange mixen, bis keine Zuckerkristalle mehr zu sehen sind.

Mit einem Silikonspatel die Johannisbeeren unter den Baiser ziehen.

Den Kuchen aus dem Ofen holen, den Baiser auf den gebackenen, noch warmen Kuchen verstreichen und die Form zurück in den Ofen schieben und weitere 10 Minuten backen.

Rezept für einen saftigen, butterweichen Johannisbeerkuchen und einer knusprig süßen Baiserhaube | waseigenes.com
Rezept für einen saftigen, butterweichen Johannisbeerkuchen und einer knusprig süßen Baiserhaube | waseigenes.com
Rezept: Johannisbeerkuchen mit Baiser und Buttermilch | waseigenes.com

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag und ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Bine

Rezept drucken
4.67 von 3 Bewertungen

Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube und Buttermilch

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit55 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: Baiser, Baiserhaube, Johannisbeerkuchen, Rührkuchen
Portionen: 12
Autor: Bine | was eigenes

Equipment

  • Springform 26 cm Durchmesser

Zutaten

Zutaten Rührteit

  • 250 g zimmerweiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 ganze Eier
  • 2 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Buttermilch
  • 500 g Johannisbeeren

Zutaten Baiserhaube:

  • 2 Eiklar
  • 120 g Zucker
  • 1 Messerspitze Speisestärke
  • 125 g Johannisbeeren

Anleitungen

Zubereitung Rührteig

  • Den Backofen auf 180° Grad Ober/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform – 26 cm Durchmesser mit Butter fetten und mit Mehl oder Semmelbrösel auskleiden. Die Johannisbeeren von den Rispen entfernen, waschen und trocken tupfen.
  • Die zimmerweiche Butter mit Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer cremig verrühren.
  • Zwei Eier trennen. Das Eiklar bei Seite stellen.
  • Die zwei Eigelbe plus zwei ganze Eier peu á peu zur Butter-Zucker-Mischung geben und mit dem Mixer gut unterrühren. Dabei jedem Ei ein paar Minütchen Zeit geben.
  • Mehl und Backpulver vermischen und in die Teigschüssel geben. Mixen, bis ein homogener Teig entstanden ist.
  • Zum Schluss die Buttermilch mit dem Mixer einmischen.
  • Die Johannisbeeren mit einem Teigschaber oder Kochlöffel vorsichtig unter den Teig ziehen.
  • Den Rührteig nun in die Springform füllen und ca. 45 Minuten im Ofen backen. Sollte er zu dunkel werden, ggf. zwischendurch mit Alufolie abdecken.

Zubereitung Baiserhaube

  • Das Eiklar in einer super sauberen Schüssel mit dem Mixer steif schlagen.
  • Sobald der Schnee leicht steif ist, den Zucker und die Speisestärke langsam einrieseln lassen und so lange mixen, bis keine Zuckerkristalle mehr zu sehen sind.
  • Mit einem Silikonspatel die Johannisbeeren unter den Baiser ziehen.
  • Den Kuchen aus dem Ofen holen, den Baiser auf den gebackenen, noch warmen Kuchen verstreichen und die Form zurück in den Ofen schieben und weitere 10 Minuten backen.

Notizen

Viel Freude beim Backen & Genießen! Liebe Grüße, Bine – waseigenes.com

Weitere Leckereien zubereitet mit Johannisbeeren? Wie wäre es mit einer feinen Johannisbeer-Aprikosen Marmelade?

Rezept: Johannisbeer-Aprikosen-Marmelade | waseigenes.com

Oder einem Johannisbeer Schichtdessert mit Ricotta Quark Creme und Nuss Crunch? Hier geht es zum Rezept.

Johannisbeer Schichtdessert mit Müsli Crunch und Ricotta Quark Creme | waseigenes.com
Angebot
Kaiser Inspiration Springform 26 cm rund, Flachboden, runde Backform, antihaftbeschichtet, auslaufsicher, mit Rezept
  • Inhalt: 1x Kuchenform rund mit Flachboden, für Kuchen/Tortenböden (Ø 26 cm, V 3,2l, Höhe 7 cm innen / 8 cm außen) inkl. Rezept - Artikelnummer: 2300659565
  • Material: Stahl antihaftbeschichtet. Keramische Antihaftbeschichtung - backofenfest, auslaufsicher, hitzebeständig bis 230°C. Made in Germany
  • Optimale Herauslösbarkeit und leichte Reinigung durch die sehr gute keramisch verstärkte Antihaftbeschichtung. Gleichmäßige Bräunung durch optimale Wärmeleitung des Stahls
  • Kein Auslaufen durch auslaufsicheren Rand. Einfaches Verschließen durch den ergonomisch-geformten Edelstahlverschluss und den komplett zu öffnenden Rand
  • Herstellergarantie: 3 Jahre auf die Antihaftbeschichtung. Die Garantiebedingungen finden Sie unter „Weitere technische Informationen“. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben unberührt

Letzte Aktualisierung am 3.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

was davor geschah
nächster Artikel

11 Comment

  1. Reply
    Karo
    3. Juli 2020 at 10:28

    ;o) mit buttermich die weg muss lässt sich wunderbar die flüssigkeitsmenge in Hefe oder Brotteig ersetzen …herrlich fluffiges Baguette zum grillen …..,

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      3. Juli 2020 at 14:19

      Das ist ein super Tipp, Karo! Daran werde ich das nächste Mal denken, wenn ich Buttermilch übrig habe.
      Liebe Grüße
      Bine

  2. Reply
    ina whatinaloves.com
    3. Juli 2020 at 13:18

    4 stars
    jogurt und baiser und johannisbeeren = GENAU MEIN GESCHMACK!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      3. Juli 2020 at 14:19

      Genau das dachte ich auch, Ina, als ich alles in die Rührschüssel kippte :-))
      Liebe Grüße
      Bine

  3. Reply
    unser kleiner Mikrokosmos
    8. Juli 2020 at 10:26

    Der Kuchen sieht köstlich aus. Meine letzten Johannisbeeren habe ich gestern geerntet und die werden heute verarbeit.
    Liebe Grüße
    Silke

  4. Reply
    Julia
    10. Juli 2020 at 09:42

    Hallo Bine,

    Du schreibst ganz oben, dass etwas weniger von der weissen Flüssigkeit nicht schlecht gewesen wäre…ist die Angabe im Rezept schon das „etwas weniger“ oder sollte man ein bisschen von den 200ml weglassen und nur 180ml nehmen? Und ich habe mal gelesen (bei Rhabarber und Äpfeln kann ich es bestätigen, bei Johannisbeeren werde ich es gleich morgen testen), dass die Früchte nicht nach unten sacken, wenn man sie vorher leicht mehliert. Vielleicht klappt es ja auch mit Johannisbeeren, ich werde es ausprobieren! Die Baisermasse werde ich vemutlich verdoppeln, da ist mehr einfach mehr :-) :-)

    VIELEN DANK für Dein Rezept, wie gesagt, morgen wird gebacken!

    LG und schönes Wochenende,
    Julia

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      16. Juli 2020 at 17:59

      Liebe Julia,
      bitte entschuldige, dass ich mich erst heute auf Deinen Kommentar melde… wir waren die letzten 12 Tage im Urlaub :-)
      Ich habe 200 ml Buttermilch genommen – so, wie ich es ins Rezept geschrieben habe. Etwas weniger wäre wohl auch okay gewesen.
      Dass man Früchte vorher mehliert, damit sie nicht absacken, das habe ich auch schonmal gehört, aber bei diesem Kuchen nicht gemacht.
      Hast Du es ausprobiert?
      Liebe Grüße
      Bine

  5. Reply
    Miriam
    11. Juli 2020 at 16:56

    5 stars
    Danke Bine, das Rezept ist toll! Heute gemacht und besonders die Baiserschicht kam prima an, so schummel ich ihnen endlich Johannisbeeren unter :-) Hatte keine Buttermilch, geht auch mit normaler Milch.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      16. Juli 2020 at 18:00

      Liebe Miriam,
      lieben DANK für Dein Feedback! Ich freue mich riesig, dass Dir der Kuchen geschmeckt hat!
      Auch danke für den Tipp, dass er ebenso mit Milch gut schmeckt :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  6. Reply
    Indina
    12. Juli 2020 at 22:40

    5 stars
    Ein wunderbares Rezept, vielen lieben Dank dafür!
    Heute getestet — allerdings mit glutenfreiem Mehl im Austausch und nur 100ml Buttermilch, das Ergebnis war perfekt!
    Ich habe das Ganze noch mit einer großen Handvoll Beeren auf dem Baiser gekrönt, das machte sich nicht nur optisch sehr gut ;-)
    Einen guten Wochenstart und liebe Grüße,
    Indina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      16. Juli 2020 at 18:01

      Liebe Indina,
      ich danke Dir vielmals für Deinen Kommentar und das schöne Feedback zum Kuchen!
      Liebe Grüße
      Bine

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating