Gelesenes

Buchtipp: Wer Wind sät.

~ Werbung ohne Auftrag | Affiliate Link | Wer Wind sät ~

Neun Jahre ist es her, dass ich zum ersten Mal einen Bodenstein und Kirchhoff Krimi gelesen habe. Kennt Ihr die beiden? Oliver Bodenstein und Pia Kirchhoff sind Kriminalkommissare und Ermittler, die in den Krimis von Nele Neuhaus seit 2006 Morde aufdecken.

Mord und Totschlag im Taunus.

Ich habe die beiden im Herbst 2011 kennengelernt. Schneewittchen muss sterben war mein erster Neuhaus-Krimi. Damals wusste ich nicht, dass es sich um eine Krimireihe handelte. Ich war von der Geschichte und dem Schreibstil von Frau Neuhaus damals so begeistertet, dass ich kurz darauf die ersten drei Bücher von ihr las. Dann hatte ich erstmal genug von den Taunus-Krimis.

Als ich mir Ende Juni meine Reise- und Urlaubsbibiliothek zusammen stellte, stieß ich zufällig wieder auf die Kirchhoff-Bodenstein-Krimis und kaufte mir Band Nr. 5: Wer Wind sät.

Buchtipp - Leseempfehlung: Wer Wind sät von Nele Neuhaus | waseigenes.com

Wer Wind sät – der 5. Fall für Bodenstein und Kirchhoff

In Wer Wind sät geht es um einen toten Nachtwächter einer Windpark-Firma, einen ermordeten Bauer, der für seine Wiese von dieser Firma 2 Millionen angeboten bekommen hat, eine Bürgerinitiative, die gegen den Windpark kämpft und all die Menschen, die irgendwie in diese Geschichte verstrickt sind… Um es mal in wenigen Worten zusammen zu fassen.

Wer Krimis mag, Krimis die nicht blutrünstig sind, der kommt hier voll auf seine Kosten. Nele Neuhaus schafft es immer wieder die anfangs etwas verwirrenden Handlungsstränge im Laufe der Geschichte zu einem Ganzen zusammen zu bringen.

Ich mag einfach ihren Schreibstil und die Art und Weise, wie sie die Protagonisten zeichnet, erklärt und beschreibt. Ganz vornweg natürlich Pia und Oliver, deren Privatleben immer mal wieder zur Sprache kommt.

Oliver Bodenstein, der sonst immer sehr souverän und gelassen ist, ging mir in diesem Teil etwas auf den Zeiger. Dafür hat sich Pia enorm ins Zeug gelegt, die Morde aufzudecken.

Als nächstes freue ich mich auf „Böser Wolf“ – denn jetzt habe ich Blut geleckt und möchte auch die weiteren Teile der Krimireihe lesen.

Seid Ihr auch Bodenstein- und Kirchhoff-Fans?

Liebe Grüße
Bine

PS.: Eine weitere ganz tolle Krimireihe sind die Dupin Bücher. Eine Lobeshymne habe ich hier {klick} schon einmal verfasst. Im Urlaub habe ich Bretonische Flut gelesen. Ebenfalls ein toller Kriminalroman. Mittlerweile hat Commissaire Dupin schon seinen 9. Fall abgeschlossen, ich habe also noch einiges vor mir.

Wer Wind sät: Der fünfte Fall für Bodenstein und Kirchhoff
  • Neuhaus, Nele (Autor)
  • 576 Seiten - 20.10.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Ullstein (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 21.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    Kerstin
    22. Juli 2020 at 11:45

    Hallo Bine,

    ich liebe diese Krimis von Nele Neuhaus und den beiden Kommissaren. Empfehlen kann ich „Muttertag“ und „Im Wald“. Deinen Tipp werde ich mir nun auch noch holen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      24. Juli 2020 at 07:10

      Liebe Kerstin,
      die nächsten Bände aus der Reihe stehen schon auf meiner gedanklichen Lese-Liste. Ich habe gehört, dass Böser Wolf auch ganz toll sein soll :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  2. Reply
    Tina
    22. Juli 2020 at 17:37

    Ich habe bis auf den letzten Fall glaube ich mittlerweile alle gehört, aber ich ärgere mich zum Teil mittlerweile sehr über die Bücher, muss ich sagen.
    Ich glaube, ich habe dieses schon 2018 gehört, und ich kann mich nicht mehr ganz genau erinnern, ob das schon in diesem Fall losging oder erst später, und ich will hier auch nicht Spoilern, aber die Art und Weise wie eine Autorin Bodenstein über seine Frau reden lässt geht für mich überhaupt gar nicht. Je weiter ich in der Serie von rankam, um so mehr habe ich mich darüber geärgert und mich angefangen, über das hier vermittelte Welt- und Familienbild zu wundern.

    Es gibt übrigens auch eine Fernsehserie, die man in der ZDF Mediathek finden kann, die auf den Neuhaus-Romanen beruht. Obwohl da natürlich viel geändert und gekürzt wird, und ganz viel Nebenhandlung einfach nicht erwähnt wird, macht es durchaus Spaß, die Filme zu gucken, wenn man das Buch schon gelesen hat. Umgekehrt (erst gucken, dann lesen) würde ich aber nicht.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      24. Juli 2020 at 07:11

      Liebe Tina,
      in diesem Band geht es Bodenstein noch ziemlich schlecht… er ist unglücklich, weil seine Ehe kaputt gegangen ist. Und er verstrickt sich in eine blöde Liebschaft, die gar keine ist.
      Ich vermute, dass das, was Du beschreibst, in den kommenden Bänden vorkommt.
      Die Filme habe ich bisher noch nicht gesehen – die Ermittler sehen in meiner Vorstellung einfach anders aus ;-)
      Liebe Grüße
      Bine

  3. Reply
    Ilka
    23. Juli 2020 at 12:20

    Oh ja, ich mag die – als Audiobuch aus der Bibliothek. Gut geschrieben und grandios gesprochen.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      24. Juli 2020 at 07:12

      Liebe Ilka,
      ich höre gar keine Audiobücher. Wenn ich höre, dann immer Podcasts. Podcasts und Bücher, dass sind meine Leidenschaften. :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  4. Reply
    Manu
    23. Juli 2020 at 19:27

    Hallo Bine,
    ei, ich mag die Bücher von Nele Neuhaus auch total gerne und habe schon das Neuste auf meiner noch zu lesenden Bücherliste. Wenn man einmal begonnen hat will ma ja immer wissen wie es mit Pia und Herrn Bodenstein weitergeht. Zumindest ich!
    Liebe Grüße
    Manu

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      24. Juli 2020 at 07:13

      Ja, das möchte ich auch, liebe Manu.
      Wobei ich bei Buchreihen ja auch immer mal wieder eine Pause einlegen muss, sonst gehen sie mir auf den Keks – bzw. ich möchte dann einfach mal in andere Welten eintauchen. Aber jetzt bin ich wieder angefixt :-))
      Liebe Grüße
      Bine

  5. Reply
    Kathrin
    30. Juli 2020 at 11:47

    Ich kenn nur die TV-Version von „Schneewittchen muss sterben“, aber die fand ich damals nicht so toll, das ist mir zu Tatortmäßig, ich brauch da doch etwas mehr grusel oder mystery. Ich freue mich aber immer hier Tipps zu bekommen.
    LG Kathrin

Schreibe einen Kommentar