Herzhaftes, Kulinarisches, Pasta, Nudeln, Spaghetti Gerichte

Schnell, einfach und immer wieder lecker: Putengeschnetzeltes mit Nudeln.

Heute habe ich mal wieder ein all-time-favorite, super schnelles und einfaches Mittagessen für Euch. Auf meiner derzeit fast täglichen Frage Was koche ich heute? kommt ganz oft die Antwort Putengeschnetzeltes mit Nudeln. Okay, geht klar!

Was koche ich heute? Schnelles Mittagessen: Putengeschnetzeltes mit Nudeln | waseigenes.com

Früher, als ich noch klein und ahnungslos war, habe ich zum Kochen dieses Gerichtes immer ein Hilfstütchen genommen. Ihr wisst schon – so ein Tütchen wo schon alle Gewürze drin sind. Muss man aber gar nicht. Man kann Putengeschnetzeltes in cremiger Soße auch ganz einfach mit ganz wenigen Zutaten sehr schmackhaft und schnell zu bereiten.

Schnell und einfach: So koche ich Putengeschnetzeltes mit Nudeln (Pasta) | waseigenes.com

Alles kann, nichts muss. So koche ich Putengeschnetzeltes mit Nudeln.

Ich koche es meist aus der Lamäng heraus. Soll heißen: ein richtiges Rezept nutze ich dafür eigentlich nicht. Es kommt in die Pfanne das, was da ist. Mal Sahne, mal Crème fraîche, mal Speck, mal Zwiebeln, mal Lauchzwiebel, mal frische Petersilie, mal getrocknete Kräuter. Neulich habe ich aber mal notiert, wie ich das normalerweise so mache… und das teile ich heut gerne mit Euch.

Eigentlich müßte ich vor allen Zutaten ein „ca.“ schreiben. Nehmt es nicht so genau. Experimentiert gerne ein bisschen rum.

Rezept für ein cremiges Putengeschnetzeltes mit Speck, frischer Petersilie und Nudeln | waseigenes.com

Rezept für 4 Personen


Putengeschnetzeltes mit
Speck und Zwiebeln.

  • 500 – 600 g Putenschnitzel
  • etwas Öl zum Braten
  • 1 – 2 Zwiebeln (alternativ Lauchzwiebeln)
  • 50 g Speckwürfelchen
  • 1 EL Mehl oder Speisestärke
  • etwas Butter
  • 200 – 300 ml Gemüsebrühe (Gefügelfond schmeckt auch toll, habe ich aber selten im Haus)
  • 200 ml Schlagsahne (und/oder ein Klecks Crème fraîche)
  • glatte Petersilie (oder getrockneten Kräuter)
  • Salz & Pfeffer

Die Putenschnitzel in Streifen oder Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und hacken.

Das Bratenfett oder Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin runder herum scharf anbraten. Ggf. in zwei Chargen braten, sollte die Pfanne oder der Topf zu klein sein. Kurz vor Schluss die gehackten Zwiebeln und die Speckwürfelchen dazugeben.

Das Fleisch aus der Pfanne oder den Topf herausnehmen.

Etwas Butter (ca. 1 EL) in die Pfanne geben und das Mehl (oder die Speisestärke) einstreuen. Dabei ständig mit dem Kochlöffel rühren.

Dann die Gemüsebrühe und die Sahne in die Pfanne geben und die Soße einmal ordentlich aufkochen lassen, bis sie leicht cremig ist. Ist sie zu dick, einfach noch einen Schwapp Wasser oder Sahne hinzufügen; ist sie zu dünn, dann noch ein bisschen Mehl hineingeben und mit dem Schneebesen einrühren.

Das Fleisch, die Zwiebeln und die Speckwürfelchen zurück in die Pfanne geben und bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser in einem großen Topf kochen.

Sind diese fertig, kommen Nudeln und Fleisch auf einen Teller, die gehackte Petersilie drüber und schon kann gegessen werden.

Was koche ich heute? Rezept für ein schnelles und schmackhaftes Mittagessen: Putengeschnetzeltes mit Speckwürfelchen und Nudeln | waseigenes.com
Was koche ich heute? Rezept für ein schnelles und schmackhaftes Mittagessen: Putengeschnetzeltes mit Speckwürfelchen und Nudeln | waseigenes.com

Paprika, Champignons, Weißwein – alles rein in die Pfanne.

Dieses Gericht ist wirklich easy und wandlungsfähig. Mit der Zwiebel könnte man auch Paprikastücke oder Champignons in die Pfanne geben und anbraten. Und die Soße verträgt auch durchaus einen Schwapp Weißwein. Wie gesagt, alles kann, nichts muss.

Ach so – Parmesan dazu schmeckt auch sehr lecker.

Was koche ich heute? Rezept für ein schnelles und schmackhaftes Mittagessen: Putengeschnetzeltes mit Speckwürfelchen und Nudeln | waseigenes.com

Weitere leckere und meist schnell gekochte Pasta Gerichte findet Ihr hier – klick.

Ich wünsche Guten Appetit und einen schönen Dienstag!

Liebe Grüße
Bine

Putengeschnetzeltes mit Speckwürfelchen

Gericht: Mittagessen
Keyword: Lunch, Mittagessen, Pasta, Pastagericht, Putengeschnetzeltes, Was koche ich heute?
Portionen: 4
Autor: Bine | was eigenes

Zutaten

  • 50 – 600 g Putenschnitzel
  • etwas Öl zum Braten
  • 1 – 2 Zwiebeln (alternativ Frühlingszwiebeln)
  • 50 g Speckwürfelchen
  • 1 EL Mehl (oder Speisestärke)
  • etwas Butter
  • 200 – 300 ml Gemüsebrühe (oder Gefügelfond)
  • 200 ml Schlagsahne (und/oder ein Klecks Crème fraîche)
  • frische glatte Petersilie oder getrocknete Kräuter
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Die Putenschnitzel in Streifen oder Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und hacken.
  • Das Bratenfett oder Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin runder herum scharf anbraten. Ggf. in zwei Chargen braten, sollte die Pfanne oder der Topf zu klein sein. Kurz vor Schluss die gehackten Zwiebeln und die Speckwürfelchen dazugeben.
  • Das Fleisch aus der Pfanne oder den Topf herausnehmen.
  • Etwas Butter (ca. 1 EL) in die Pfanne geben und das Mehl (oder die Speisestärke) einstreuen. Dabei ständig mit dem Kochlöffel rühren.
  • Dann die Gemüsebrühe und die Sahne in die Pfanne geben und die Soße einmal ordentlich aufkochen lassen, bis sie leicht cremig ist. Ist sie zu dick, einfach noch einen Schwapp Wasser oder Sahne hinzufügen; ist sie zu dünn, dann noch ein bisschen Mehl hineingeben und mit dem Schneebesen einrühren.
  • Das Fleisch, die Zwiebeln und die Speckwürfelchen zurück in die Pfanne geben und bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser in einem großen Topf kochen.
  • Sind diese fertig, kommen Nudeln und Fleisch auf einen Teller, die gehackte Petersilie drüber und schon kann gegessen werden.

Notizen

Ich wünsche: Viel Freude beim Kochen & guten Appetit! Liebe Grüße von Bine – waseigenes.com
was davor geschah
nächster Artikel

1 Comment

  1. Reply
    Ines
    4. August 2020 at 15:45

    Das könnte ich auch jeden Tag essen – gibt es bei uns in ähnlichen Variationen wie bei Dir je nach Vorratsbestand und Lust und Laune.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating