Gebackenes, Kulinarisches, Rezepte mit Apfel

Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen – die Mutter aller Apfelkuchen.

Wer kennt ihn nicht? Versunkener Apfelkuchen mit eingeritzten Apfelviertel? Für mich ist er die Mutter aller Apfelkuchen… wobei ich mich gerade frage, ob er nicht eigentlich der Vater aller Apfelkuchen ist? … weil der Kuchen? Wie auch immer, Ihr wisst schon, was ich meine.

Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen | Einfacher und schneller Apfelkuchen | waseigenes.com

Versunkener Apfelkuchen ist jedenfalls der Apfelkuchen meiner Kindheit.

Deswegen habe ich auch die alte Kuchenplatte meiner Mama aus dem Küchenbuffet im Keller gekramt. Dieses Botanica Service durfte ich Mitte der 90er mit nach Köln nehmen, als ich in meine erste eigene Wohnung zog. Meine Eltern kauften sich damals ein neues, ein schlichtes Service, nachdem sie fast dreißig Jahre – ich davon vielleicht 20 – von dem blumigen Botanica Geschirr gegessen hatten.

Versunkener Apfelkuchen - die Mutter aller Apfelkuchen - schnell und einfach gebacken und mit Marmelade bestrichen | waseigenes.com

Kindheitserinnerungen: Apfelkuchen & 80er Jahre Geschirr.

So vereinen sich auf diesen Bildern also ganz viele Erinnerungen – im Kuchen und im Service. Einige wenige Teller und Tassen davon stehen noch im Kellerschrank, ich konnte mich bisher nicht davon trennen. Nur Kuchenteller habe ich keine mehr davon, da musste ein neuer Teller herhalten.

Rezept: Versunkener Apfelkuchen | Einfacher und schneller Apfelkuchen | waseigenes.com

Der versunkene Apfelkuchen ist auf jeden Fall super schnell gebacken, was ja genau mein Ding ist. Die Zutaten dafür habe ich immer im Haus, ich hoffe Ihr auch, dann könnt Ihr gleich los legen.

Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen | Schneller und einfacher Apfelkuchen | Was backe ich heute? | waseigenes.com

Wie immer, das wisst Ihr schon, gibt es das Rezept zum Ausdrucken am Ende des Beitrages.

Rezept


Versunkener Apfelkuchen

  • 130 g zimmerweiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronenschale
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 6 EL Milch
  • 2 – 3 große Äpfel
  • 3 – 4 TL Marmelade

Den Backofen auf 180° Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann nacheinander die Eier hinzufügen und jedes Ei einzeln auf höchster Stufe untermixen.

Salz, Zitronenschale, Mehl und Backpulver in die Rührschüssel geben und weitermixen, bis ein glatter Rührteig entstanden ist.

Nun die Milch esslöffelweise hinzufügen. Nur so viel, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.

Die Äpfel schälen, vierteln und jedes Viertel mit einem scharfen Küchenmesser einritzen.

Den Boden der Springfom {Affiliate Link} mit einem kleinen Stück Butter fetten, den Teig hineingießen und die geritzten Apfelstücke drauf setzen und leicht eindrücken.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad Ober/ Unterhitze ca. 40 – 50 Minuten backen.

Ist der Kuchen fertig gebacken, wird er mit Marmelade mit einem Pinsel bestrichen. Ich habe die Marmelade kurz zuvor in der Mikrowelle ganz leicht erhitzt, dann läßt sie sich leichter verstreichen. Welche Marmelade Ihr nehmt, bleibt Euch überlassen. Aprikose schmeckt toll!

Versunkenen Apfelkuchen | Einfacher und schneller Apfelkuchen | Rezept | waseigenes.com

Ich habe übrigens selten Bio Zitrone im Haus. Meistens nur im Sommer, um damit Zitronenlimo zu machen. Deswegen habe ich immer ein paar Tütchen abgeriebene Zitronenschale {Affiliate Link} in meiner Backschublade.

Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen | Einfacher und schneller Apfelkuchen | waseigenes.com

Wir machen es uns heute zu Hause gemütlich.

Da wir den heutigen Tag zu Hause verbringen werden (müssen!), werden wir heute Nachmittag den versunkenen Apfelkuchen auf der Terrasse mit einem Schlag Sahne genießen.

Ich danke Euch übrigens für Eure Rückmeldungen zu meinem gestrigen Corona Alltag-Quarantäne-Artikel. Hier auf dem Blog und dort unter meinem Instagram Post. Uns geht es nach wie vor gut, keine Symptome. Ich habe nur ein bisschen Schnupfen, was wohl von zu langen Nächten mit Freunden unter freiem Himmel herrührt.

Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen | Einfacher und schneller Apfelkuchen | waseigenes.com
Versunkener Apfelkuchen | Schneller und einfacher Apfelkuchen | Was backe ich heute? | waseigenes.com

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße
Bine

Versunkener Apfelkuchen

Gericht: Kuchen
Keyword: Apfelkuchen, Kaffee & Kuchen, Kaffeeklatsch, Rezepte mit Apfel, Versunkener Apfelkuchen, Was backe ich heute?
Portionen: 12
Autor: Bine | was eigenes

Equipment

  • Springform 26 cm Durchmesser

Zutaten

  • 130 g zimmerweiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronenschale
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 6 EL Milch
  • 2 -3 große Äpfel
  • 3 – 4 TL Marmelade

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann nacheinander die Eier hinzufügen und jedes Ei einzeln auf höchster Stufe untermixen.
  • Salz, Zitronenschale, Mehl und Backpulver in die Rührschüssel geben und weitermixen, bis ein glatter Rührteig entstanden ist.
  • Nun die Milch esslöffelweise hinzufügen. Nur so viel, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.
  • Die Äpfel schälen, vierteln und jedes Viertel mit einem scharfen Küchenmesser einritzen.
  • Den Boden der Springfom mit einem kleinen Stück Butter fetten, den Teig hineingießen und die geritzten Apfelstücke drauf setzen und leicht eindrücken.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad Ober/ Unterhitze ca. 40 – 50 Minuten backen.
  • Ist der Kuchen fertig gebacken, wird er mit Marmelade mit einem Pinsel bestrichen. Ich habe die Marmelade kurz zuvor in der Mikrowelle ganz leicht erhitzt, dann läßt sie sich leichter verstreichen. Welche Marmelade Ihr nehmt, bleibt Euch überlassen. Aprikose schmeckt toll!

Tipp:

  • Ich habe selten Bio Zitrone im Haus. Meistens nur im Sommer, um damit Zitronenlimo zu machen. Deswegen habe ich immer ein paar Tütchen abgeriebene Zitronenschale in meiner Backschublade.

Notizen

Viel Freude beim Backen & Genießen! Liebe Grüße von Bine – waseigenes.com ♡
Angebot
Dr. Oetker Spring-/Kuchen-/Backform, Ø 26 cm, auslaufsichere, runde, aus Stahl mit keramisch verstärkter Antihaft-Beschichtung, Menge: 1 Stück, Farbe: grau
  • Springform: Runde Backform mit Auslaufschutz, sowie einer keramisch verstärkten Antihaftbeschichtung
  • Lieferumfang: 1 x Springform (ca. Ø 26 x 8 cm) - in bester Qualität von Dr. Oetker
  • Praktisch: Die hochwertige Form hat erstklassige Antihaft-Eigenschaften und ist auslaufsicher - bis zu 230°C hitzebeständig
  • Material: Stahlblech mit keramisch verstärkter Antihaftbeschichtung - leichte Reinigung per Hand
  • MADE IN GERMANY - Herstellergarantie 5 Jahre. Die Garantiebedingungen finden Sie unter "Weitere technische Informationen". Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben davon unberührt.

Letzte Aktualisierung am 12.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    San
    21. September 2020 at 01:08

    Mmh, so ein Rezept hab ich auch und liebe es – ist allerdings ein Mürbeteig! (https://theinbetweenismine.com/2019/11/17/17-recipe-apple-cake/)Könnte ich auch mal wieder machen!
    Welche Apfelsorte nutzt du vorzugsweise?

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. September 2020 at 12:52

      Liebe San,
      ich habe gerade bei Dir gesehen, dass Du Granny Smith genommen hast. Damit habe ich noch nie gebacken.
      Ich würde bei Apfelkuchen auch zu Boskop oder Gala oder auch Braeburn greifen. :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  2. Reply
    Anke Kleine Büning
    21. September 2020 at 23:24

    Mindestens 6 Äpfel!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. September 2020 at 12:51

      Liebe Anke,
      danke für Deinen Kommentar. Ich habe für den o.g. Kuchen nicht ganz drei Äpfel benötigt. Man kann den Kuchen natürlich auch noch enger und voller mit Apfelviertel belegen, dann braucht man entsprechend mehr Äpfel. Ein Viertel habe ich während des Backens und Schneidens verputzt. :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  3. Reply
    Ulrike Tenzer
    24. September 2020 at 15:36

    Hallo Bine,
    ich habe auch das Botanica Geschirr. Hab ich alledings meiner Mutter gegeben. Ich arbeitete damals, als es auf den Markt kam in der Apotheke und meine Kolleginnen und ich waren ganz grelle drauf. Wegen den lateinischen Pflanzennamen und und diesen Pflanzen die drauf sind war es das Geschirr für Apothekenmitarbeiterinnen. Mitlerweile finde ich es wieder recht schön und ich habe mal im Sommer damit eingedeckt.
    LG Ulrike

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. September 2020 at 10:56

      Lieben Dank für Deinen Kommentar, liebe Ulrike!
      Grelle habe ich noch nie gehört, aber ich kann mir denken, was Du damit meinst :-)
      Ich mag das Geschirr auch immer noch… deswegen kommt es auch nicht weg, sondern wird immer mal wieder aus dem Kellerschrank geholt.
      Liebe Grüße, Bine

  4. Reply
    Knudellpeter
    10. Oktober 2020 at 18:37

    Awesome… soooooo schön. Gut gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating