, ,

Super einfache DIY Idee zum Wochenende: Terracotta Töpfe bemalen.

Früher hatten wir immer grüne Pflanzen in unserer Wohnung. Im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, sogar im Badezimmer. Als sie irgendwann, nach und nach das Zeitliche segneten, kamen sie in die Tonne. Nachfolger wurden keine angeschafft. Warum? Keine Ahnung.

DIY-Blumentoepfe-bemalen-waseigenes

Schon lange verfolge ich die urban jungle Blogger Judith und Igor, die sich dafür einsetzen, dass wieder mehr grün in unserer vier Wände einziehen soll und die jeden Monat ein Thema ausrufen, welches von Bloggern aus der ganzen Welt fotografisch festgehalten und auf den eigenen Blogs geteilt wird. Seit Monaten nehme ich mir vor, an diesem Projekt teilzunehmen und habe es dann doch immer wieder vergessen oder ich hatte einfach noch nicht die nötigen Pflanzen eingekauft. Das Thema im Januar „Plants & Coffee“ habe ich mal wieder verpasst, dafür werde ich aber beim Februar-Thema „hanging planters“ mitmachen. Dazu ein anderes mal.

DIY-Blumentoepfe-bemalen-waseigenes 1

Vergangene Woche habe ich im Blumencenter Kakteen und Sukkulenten eingekauft. Damit kann man ja erstmal nichts falsch machen, denn ich habe leider keinen besonders grünen Daumen. Die Blumentöpfe im Center gefielen mir alle überhaupt nicht. Deswegen kaufte ich nur Terracotta Töpfchen und düste noch schnell ins Bauhaus nebenan, um Farben einzukaufen.DIY-Blumentoepfe-bemalen-waseigenes
Zu Hause habe ich nach Lust und Laune die Terracotta Töpfe bemalt. Meine Farbwahl: schwarz, kupfer und ein klitzekleines bischen weiss. Die Ursprungsidee, einen Topf schwarz-weiss-gestreift anzumalen, musste ich leider verwerfen, weil die weisse Farbe leider nicht so gut auf den Töpfchen deckte. Also ist es eher ein kupfer-schwarzes Ensemble geworden.

Was mir bei den urban junge Bloggers gut gefällt, ist, dass es nicht nur um die Pflanzen an sich geht, sondern auch um die entsprechende Präsentation, vielleicht einer kleinen kreativen DIY Idee. Bis Ende des Monats könnt Ihr mitmachen und Euren Beitrag hier verlinken. Meine hanging planters, bzw. die damit verbundene Idee, ist noch nicht fertig. Ich zeige sie Euch in den nächsten Wochen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Bine

18 Kommentare
  1. merlanne sagte:

    Hallo Bine,
    Cool sehen sie aus, Deine Terrakottatöpfe im neuen Gewand. Das Urban Jungle – Blog finde ich auch toll, doch hatte bisher auch noch keine Zeit, bei einem ihrer Projekte mitzumachen. Doch inspirierend sind die Urban Junglers allemal. Letzte Woche habe ich übrigens ebenfalls meine alten Terrakottatöpfe aufgemöbelt und ich finde, etwas Glanz steht diesen Töpfen wunderbar.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Antworten
  2. Dörthe sagte:

    Oh sind die schön! Kakteen mit Kupfer sehen einfach toll aus! Ich habe auch schonmal solche Töpfe mit Kupferfarbe bemalt, aber die stehen draußen und ganz so winterfest waren sie leider nicht :-(

    Liebe Grüße
    Dörthe

    Antworten
  3. bine sagte:

    Sieht super aus! Ich habe letzte Woche auch welche bemalt, mein Blogpost dazu geht aber erst im März online. :-)
    Hast du Acrylfarbe verwendet? Ich hatte auch anfangs Schwierigkeiten mit dem Weiß, hat aber nach dem Trocknen dann doch dann recht gut gedeckt.

    Liebe Grüße!
    Bine

    Antworten
  4. filigarn sagte:

    Haaaach, ich bin diesem Kupfer-Trend auch so doll verfallen. Ok, ich mag Kupfer schon immer gern. Aber grad ist es ja so „in“, da mag ich es gleich noch mehr. Die Töpfe sind wundervoll geworden. Muss ich mich auch mal dran probieren.

    Liebste Grüße
    Nadja

    Antworten
  5. Katrin sagte:

    Die sehen echt toll aus, so edel! Leider hab ich nur schon glasierte Übertöpfe hier. Die muss ich wohl erst aufbrauchen (oder zum nächsten Polterabend mitnehmen), das Gartenhäuschen ist voll.
    Schönes Wochenende wünscht Dir Katrin

    Antworten
  6. Annette sagte:

    Bin inspiriert! Gleich gestern habe ich mir im Baumarkt Kupfer-Acrylfarbe gekauft, und jetzt suche ich die Wohnung nach bemalbarem ab :-) Ich glaube, ich fange mal mit ein Paar Turnschuhen an!

    Antworten
  7. Viola sagte:

    Hallo und guten Abend,

    dass ist ja mal ne tolle Idee. Bin gerade auf der Suche nach einer Idee für meine Übertöpfe, da die aus Schilfgras gerade alle nach und nach kaputt gehen. Würde jetzt vielleicht nicht Kupfer nehmen, sondern mehr mit weiß und weinrot arbeiten, aber der Anstoß war gut.

    Liebe Grüße und weiter so Viola

    Antworten
  8. Susi sagte:

    Tolle Idee. Ich überlege ja auch immer, wie man die öden Pötte verzieren kann.
    Aber diese einfache Farbgebung hat echt was.
    Danke für den Tip.

    Liebe Grüsse
    Susi

    Antworten
  9. Claudia sagte:

    Gefällt mir sehr gut, in dieser neuen „Verkleidung“ sehen die Pflanzen gleich ganz anders aus als in stinknormalen Übertöpfen. Auch dein Pflanzengeschmack kommt den meinen sehr ähnlich: Leicht zu pflegende Kakteen, die nicht gleich beleidigt sind, wenn man mal weniger Zeit für sie übrig hat. Bin schon gespannt auf die Präsentation deiner Hängepflanzen! :)
    Liebe Grüße; Claudia

    Antworten
  10. Cathy sagte:

    Die kupferfarbenen Töpfe gefallen mir besonders gut. Ich denke das wird mal ein Projekt für eines der nächsten noch etwas kälteren Wochenenden, damit die Frühlingsblümchen, dann in besonders schönen Töpfen wachsen können. :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.