Gebackenes, Hallo Herbst, Kulinarisches, Rezepte mit Apfel

Heilig’s Blechle! Rezept für einen leckeren Apfel-Streusel-Kuchen.

Die Herbstverrückte Wunschliste wird eifrig abgearbeitet. Wobei abarbeiten das falsche Wort ist – es stehen ja lauter Dinge auf meiner Liste, die ich einfach gerne mache oder machen möchte. Eines davon ist: Apfelkuchen backen und essen, genauer: Apfel-Streusel-Kuchen mit Sahne. Und noch eine klitzekleine Portion extra Zimt.

Apfelkuchen kann ich ja das ganze Jahr über essen, aber im Herbst schmeckt er einfach am besten.

Rezept:  Apfel-Streusel-Kuchen | waseigenes.com

Ich fasse mich also kurz und hinterlasse nur fix das Rezept für Euch. Ganz unten im Artikel gibt’s dann noch das Rezept zum Ausdrucken. Nur noch eines: ich habe eine neue Kategorie für Rezepte mit Apfel angelegt. War jetzt mal angebracht.

Rezept:  Apfel-Streusel-Kuchen vom Blech, ein Herbstklassiker | waseigenes.com

Rezept:
Apfel-Streusel-Kuchen
vom Blech

Teig:

250 g Magerquark
250 g Mehl
200 g kalte Butter
1 Prise Salz

Apfelmasse – Belag

800 g Äpfel (Boskop)
3 EL Zitronensaft
100 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt

Streusel

250 g Mehl
200 g Zucker
200 g zimmerwarme Butter

Magerquark, Mehl und in Stücke geschnittene Butter mit dem Knethaken des Mixers zu einem Teig zusammenmixen. Anschließend ggf. noch einmal mit den Händen gut kneten. Dann in Frischhaltefolie packen und in den Kühlschrank legen.

Die Äpfel zunächst vierteln, dann achteln und in Stücke schneiden. In einer Schüssel Zitronensaft, Schlagsahne, Vanillezucker und Zimt vermischen, die Äpfel dazugeben.

Mehl, Zucker und Butter mit den Händen zu Streuseln kneten.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen, die Apfelmasse darauf verteilen und zum Schluss die Streusel darüber geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad (Ober/ Unterhitze) ca. 30 – 35 Minuten backen.

Rezept:  Apfel-Streusel-Kuchen mit Quark | waseigenes.com
Rezept:  Apfel-Streusel-Kuchen vom Blech, ein Herbstklassiker | waseigenes.com

Dazu schmeckt Schlagsahne und die Gesellschaft netter Menschen.

Rezept:  Apfel-Streusel-Kuchen vom Blech mit Schlagsahne und Zimt | waseigenes.com

Werbung ohne Auftrag:

Eine Sache habe ich noch zu verkünden: mein Blog ist diesen Monat „Blog des Monats“ bei Chefkoch. Tadaaa! Das freut mich wirklich riesig, denn auch, wenn ich hier immer mal wieder Rezepte veröffentliche, so ist was eigenes doch nach wie vor ein Gemischtwarenladen, kein Nischen-Blog und kein reiner food Blog. Deswegen: Danke, Chefkoch für diese schöne Auszeichnung. Ich fühle mich geehrt!

Und nun wünsche ich Euch einen schönen und gemütlichen Oktobersonntag! Vielleicht habt Ihr ja alle Zutaten im Haus, um heute Apfelkuchen zu backen?

Liebe Grüße, Bine

Rezept: Apfel-Streusel-Kuchen | waseigenes.com
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Apfel-Streusel-Kuchen vom Blech

Zutaten

Teig

  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz

Apfelmasse – Belag

  • 800 g Äpfel (z.B. Boskop), in Stücke geschnitten, nicht geschält
  • 3 EL Zitronensaft
  • 100 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt

Streusel

  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g weiche Butter

Anleitungen

  • Magerquark, Mehl und in Stücke geschnittene Butter mit dem Knethaken des Mixers zu einem Teig zusammenmixen. Anschließend ggf. noch einmal mit den Händen gut kneten. Dann in Frischhaltefolie packen und in den Kühlschrank legen.
  • Die Äpfel zunächst vierteln, dann achteln und in Stücke schneiden. In einer Schüssel Zitronensaft, Schlagsahne, Vanillezucker und Zimt vermischen, die Äpfel dazugeben.
  • Mehl, Zucker und Butter mit den Händen zu Streuseln kneten.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen, die Apfelmasse darauf verteilen und zum Schluss die Streusel darüber geben.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad (Ober/ Unterhitze) ca. 30 – 35 Minuten backen.

Notizen

Viel Freude beim Backen! Lasst es Euch schmecken! Liebe Grüße, Bine – waseigenes.com
was davor geschah
nächster Artikel

8 Comment

  1. Reply
    Sandra K
    9. Oktober 2019 at 14:08

    OMG, liebe Bine, vielen vielen Dank für das Rezept – der Kuchen war megalecker!! Ich hab noch etwas Kokosmehl für die Streusel ersetzt, dadurch waren die noch etwas knuspriger … aber die Äpfel mit der Sahne – ein Traum! Sogar meine Kinder waren begeistert, obwohl die sonst keine gekochten Äpfel mögen :-)
    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Sandra

  2. Reply
    Barbara K.
    12. Oktober 2019 at 16:55

    Hallo Bine, danke für das leckere Rezept. Ich habs etwas abgewandelt weil noch Zwetschen da waren, die verarbeitet werden mussten. Hat auch damit wunderbar geschmeckt!
    Vielen Dank
    Barbara

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      21. Oktober 2019 at 07:24

      Oh, wie lecker! Ich freue mich, dass Du den Kuchen gleich nachgebacken hast
      und die Idee Pflaumen, statt Äpfel, zu nehmen, finde ich super.

  3. Reply
    Susanne
    14. Oktober 2019 at 16:22

    5 stars
    Tolles Rezept! Gerade mit meinem Sohn gebacken und noch warm mit Vanilleeis in der Sonne auf der Terrasse gegessen – perfekter Herbstferien-Montagnachmittag!
    Liebe Grüße und Danke

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      21. Oktober 2019 at 07:22

      Vielen lieben DANK für die Rückmeldung, Susanne!

  4. Reply
    Anni
    18. Oktober 2019 at 16:18

    Sehr lecker 😋.
    Den Kuchen gab es heute Nachmittag spontan bei uns.
    Ich habe den Kuchen in einer Springform gebacken. Für mein großes Blech kam mir die Teigmenge etwas wenig
    vor.

    Liebe Grüße,
    Anni.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      21. Oktober 2019 at 07:06

      Bist Du schnell, Anni! :-) Ich hoffe, der Kuchen hat Euch geschmeckt?
      Liebe Grüße, Bine

  5. Reply
    San
    19. Oktober 2019 at 01:59

    Der sieht ja toll aus (und Apfelkuchen mag ich in jeglicher Form!).
    Dazu erinnert mich das Geschirr an das Geschirr meiner Eltern <3

Schreibe einen Kommentar