Gebackenes, Kulinarisches, Rezepte mit Erdbeeren

Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne.

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne |

Die Beerensaison kann da ja schonmal in Stress ausarten. Noch habe ich im Supermarkt keine Himbeeren und Blaubeeren aus der Region gesehen, aber das kann nicht mehr lange dauern, bis sie endlich da sind. Und dann machen sie den Erdbeeren den 1. Platz streitig.

Blechkuchen: Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Deswegen müssen wir noch schnell weitere Erdbeerkuchen backen. Diesmal gibt es einen Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne.

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Beim Backen dieses Kuchens musste ich immer an Schneewittchen denken. So schwarz wie Ebenholz, so rot wie Blut und so weiß wie Schnee. Ich habe bis heute keine Ahnung, was Ebenholz überhaupt ist. Eigentlich wird ja die Donauwelle als Schneewittchen-Kuchen bezeichnet, aber ich finde, dieser Erdbeerkuchen dürfte sich ruhig auch so nennen.

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Jedenfalls ist dieses Exemplar eine nicht nur leckere, sondern auch optisch eine hübsche Liaison aus Schokolade, Sahne plus Schokokuss-Sahne und Erdbeeren.

Solltet Ihr genauso jeck auf Schokoküsse sein, wie ich, dann kann ich Euch noch das super schnelle Schokokuss Dessert mit roter Grütze empfehlen.

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Rezept:
Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne

Am Ende meines Beitrages gibt es das Rezept für Euch zum Ausdrucken.

Schokokuchen-Teig

  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 4 Eier
  • 280 g Zucker
  • 260 g Mehl
  • 40 g Back-Kakao
  • 1 TL Backpulver

Schokokuss-Sahne

  • 400 ml Sahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif
  • 1 Paket Schokoküsse (12 Stück)
  • 500 g Erdbeeren
Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

So habe ich den Erdbeer-Schoko-Kuchen gebacken:

Die Butter und die Schokolade in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen.

Eier und Zucker mit dem Mixer aufschlagen, dann die Schoko-Butter langsam dazu kippen und gut verrühren.

Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und untermengen.

In eine rechteckige, gut eingefettete Form füllen. Meine eckige Springform  ist 35 x 24 cm groß.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 140° Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.

Ist der Kuchen fertig, muss er gut abkühlen.

Dann die Schlagsahne zusammen mit dem Sahnesteif steifschlagen.

Die Böden der Schokoküsse abbrechen oder mit einem Messer abschlagen und die Sahne-Köpfe mit einem Teigschaber unter die Sahne heben.

Die Schokokuss-Sahne auf den abgekühlten Schoko-Kuchen streichen. Die Böden bei Seite stellen.

Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und auf der Sahne verteilen. Dazwischen dekorativ ein paar Schokokuss-Boden-Stücke stecken.

Am besten den Kuchen dann sofort servieren und genießen. Oder ein Zeit lang in den Kühlschrank stellen. Er schmeckt auch noch wunderbar am nächsten Tag, allerdings sieht er dann nicht mehr so hübsch aus.

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Liebe Grüße
Bine

Rezept: Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne | Fruchtig süßer Frühlingskuchen | waseigenes.com #waseigenes #erdbeerschokokuchen

Solltet Ihr das Rezept ausprobieren, dann freue ich mich sehr über Fotos auf Instagram. ♡ Bitte taggt das Foto mit @waseigenes, damit ich es auch sehe.

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Erdbeer-Schoko-Kuchen mit Schokokuss-Sahne

Equipment

  • Rechteckige Springform

Zutaten

Schokokuchen-Teig

  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 4 Eier
  • 280 g Zucker
  • 260 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver {Backkakao}
  • 1 TL Backpulver

Schokokuss-Sahne & Belag

  • 400 ml Sahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif
  • 1 Paket Schokoküsse {12 Stück}
  • 500 g Erdbeeren

Anleitungen

  • Die Butter und die Schokolade in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen.
  • Eier und Zucker mit dem Mixer aufschlagen, dann die Schoko-Butter langsam dazu kippen und gut verrühren.
  • Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzufügen und untermengen.
  • Den Teig in eine eine rechteckige, gut eingefettete Form füllen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 140° Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
  • Ist der Kuchen fertig, muss er gut abkühlen.
  • Dann die Schlagsahne zusammen mit dem Sahnesteif steifschlagen.
  • Die Böden der Schokoküsse abbrechen oder mit einem Messer abschlagen und die Sahne-Köpfe mit einem Teigschaber unter die Sahne heben.
  • Die Schokokuss-Sahne auf den abgekühlten Schoko-Kuchen streichen. Die Böden bei Seite stellen.
  • Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und auf der Sahne verteilen. Dazwischen dekorativ ein paar Schokokuss-Boden-Stücke stecken.
  • Am besten den Kuchen dann sofort servieren und genießen. Oder ein Zeit lang in den Kühlschrank stellen. Er schmeckt auch noch wunderbar am nächsten Tag, allerdings sieht er dann nicht mehr so hübsch aus.

Notizen

Viel Freude beim Backen & Genießen! Liebe Grüße, Bine – waseigenes.com
Solltet Ihr das Rezept ausprobieren, dann freue ich mich sehr über Fotos auf Instagram. ♡ Bitte taggt das Foto mit @waseigenes, damit ich es auch sehe.

Auch Erdbeer-süchtig aber keine Lust auf Kuchen? Dann habe ich noch was für Euch: Milchreisauflauf mit Erdbeeren und Baiserhaube!

Milchreisauflauf mit Erdbeeren und Baiserhaube | waseigenes.com #waseigenes #milchreisauflauf #erdbeeren #baiser
was davor geschah
nächster Artikel

8 Comment

  1. Reply
    Sebastian
    23. Mai 2020 at 18:24

    5 stars
    Hab es schnell gemacht für meine Freundin und es schmeckt einfach nur mega lecker!
    Vielen Dank für das Rezept :)

  2. Reply
    AniLorak
    23. Mai 2020 at 22:10

    HAllo, wenn Du Schokoküsse liebst, dann empfehle ich den schnellsten Nachtisch. Himbeertraum: TK-Himbeeren, Baiser, 12 Schokoküsse und 500 g Quark

    Schokoküsse, die Waffel entfernen, mit Quark vermischen. Dann zunächst Creme darauf Baiser zerbröseln und TK-Himbeeren, dann von vorn bis die Schüssel, das Glas, die Form gefüllt. Tolles Sommerrezept, da die TK-Himbeeren zunächst kühlen.

    Könnte ich mal wieder machen…

    Schönen Sonntag

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. Mai 2020 at 12:56

      Hallo Ani,
      so ein ähnliches Dessert kenne ich – habe ich auch im Posting verlinkt.
      Allerdings mache ich das immer mit Schattenmorellen. TK-Himbeeren klingt auf jeden Fall noch besser!
      Danke für das Rezept! :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  3. Reply
    nina. aka wippsteerts.
    24. Mai 2020 at 06:56

    Hihi, Ebenholz ist ein afrikanisches, ganz hartes und dunkles Edelholz. Aber Deinen Schneewittchenkuchen finde ich eine super Idee. (Vor allem, weil mein Schatz Erdbeeren und Schokoküsse liebt)
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. Mai 2020 at 12:57

      Ich hatte es noch gegoogelt, Nina :-) Hatte es aber schon wieder vergessen. Danke für Deine Info!
      Viele Grüße an Deinen Schatz, falls Du den Kuchen nachbacken willst.
      Liebe Grüße
      Bine

  4. Reply
    Heike
    24. Mai 2020 at 09:13

    Oh mein Gott sieht der köstlich aus. Von Erdbeeren kann ich ohnehin nicht genug bekommen.
    Ich nehme gern ein Stück. Lach…
    Das Rezept drucke ich mir gleich mal aus.
    Liebe Grüße von
    Heike

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. Mai 2020 at 12:59

      So ist es auch bei mir, Heike! Von Erdbeeren bekomme ich nicht genug. Im Kuchen, mit Waffeln oder einfach pur! :-)
      Liebe Grüße
      Bine

  5. Reply
    eva
    8. Juni 2020 at 16:02

    Hallo BINE,

    der Kuchen ist absolut MEGA. Alle die davon gegessen haben sind sich einig……genial. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!

    LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating