Herzhaftes, Kulinarisches

Kichererbsen-Curry mit Möhren, Reis und einem Klacks Naturjoghurt.

Na, was steht heute bei Euch auf dem Essensplan? Keine Idee? Dann hätte ich einen leckeren vegetarischen Kochtipp für Euch: Kichererbsen-Curry mit Möhrchen, Reis und einem Klacks Joghurt.

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf dem Tisch | waseigenes.com

Heute findet mal wieder eine fixe Rezepte-Runde statt. Das Thema lautet: Leichte und schnelle Frühlingsküche.

Mit dabei sind heute: Jana von Nom Noms Food, Mone von S-Küche und Maja von moey’s kitchen.

Als wir das o.g. Thema festgelegt haben, habe ich natürlich zu allererst an Spargel gedacht. Spargel und Bärlauch, junges Gemüse, leichter Genuss. Frühling eben.

Da kann ich aber leider nicht mitspielen, denn ich arbeite noch an der Akzeptanz von Spargel in dieser Familie. Ich habe schon gute Erfolge erzielt, ernte nur noch selten fassungslose Blicke oder gar rollende Augen, wenn ich ankündige, dass es heute Spargel gibt… aber ich möchte das Thema nicht überreitzen. Ihr versteht mich, oder?

Also habe ich Spargel für diese Runde abgehakt und ein vegetarisches Gericht gekocht, was nicht ganz so frühlinghaft daher kommt, aber wenigsten leicht und lecker und obendrein schnell gekocht ist.

Kichererbsen-Curry mit Möhrchen, Reis und einen Klacks Joghurt.

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf dem Tisch | waseigenes.com

Darauf hatte ich schon lange Lust. Ich mag Kichererbsen nämlich sehr. Und das vegetarische Kind war ganz happy, dass ich ein Gericht gekocht habe, bei dem sie nichts weglassen oder auf etwas verzichten muss. Und ich war happy, dass ich nicht zwei Gerichte oder gar drei Gerichte kochen mußte.

Leichte und schnelle Küche – Fix auf dem Tisch

Das Schöne an Kichererbsen ist ja, dass sie das ganze Jahr über verfügbar sind. Für das Curry benötigt Ihr auch keine besonderen oder ausgefallenen Zutaten.

Mit einem Klacks Naturjoghurt und duftendem Basmatireis steht dieses Mittagessen fix auf dem Tisch.

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf dem Tisch | waseigenes.com

Rezept

Kichererbsen-Curry mit Möhren, Reis und Naturjoghurt.

  • 1 große Zwiebel
  • 3 – 4 Möhren
  • eine große Dose Kichererbsen
  • 2 TL Currypulver
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer

Dazu schmeckt: Basmatireis und Naturjoghurt oder auch Schmand.

Die Zwiebel und Möhren schälen und in Stücke, Stifte oder Würfel schneiden. Da mache ich Euch keine Vorschriften ;-)

Fett in einer tiefen Pfanne   erhitzen und die Zwiebel- und Möhrenstücke darin glasig dünsten.

Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Einige Minuten mitbraten.

Die gehackten Tomaten, die Kokosmilch und das Tomatenmark hinzufügen, aufkochen, etwas einkochen lassen, dann vom Herd ziehen.

Mit Salz und Pfeffer und Curry nach Belieben würzen.

Der besondere Pfiff

Dem Joghurt könntet Ihr mit ganz feinen Zwiebelwürfelchen noch in bisschen Pfiff geben. Auch gehackte Petersilie macht sich gut im Joghurt und dann noch eine ordentliche Portion Salz und Pfeffer dazu. Einfach lecker!

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf den Tisch | waseigenes.com

Wie bereits oben erwähnt: Meine werten fixe-Runde-Kolleginnen (diesmal sind es nur Kolleginnen) haben sich frühlinghaft mit folgenden Gerichten ausgetobt:

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf dem Tisch | waseigenes.com

Dieses Kichererbsen-Curry ist:

  • vegetarisch
  • würzig
  • sättigend
  • schnell und einfach
  • mit gehackten Tomaten
  • mit cremiger Kokosmilch
  • in 20 Minuten fertig

Und wenn wir schon von Kichererbsen sprechen, dann muss ich Euch unbedingt auf den Kichererbsensalat mit Avocado, Tomaten, Salatgurke und Mozzarella hinweisen! Ein Träumchen.

Sobald Petrus mal wieder bessere Laune hat und wir mal wieder draußen essen können, werde ich den Salat für uns machen.

Rezept: Kichererbsen-Curry mit Möhren, Kokosmilch und gehackten Tomaten. Dazu schmeckt: Reis und Naturjoghurt | Was koche ich heute? Rezepte für die Familie | Fix auf dem Tisch | waseigenes.com

Ich wünsche Euch einen schönen und schmackhaften Mittwoch!

Liebe Grüße
Bine

Angebot
Tefal G26004 Ultimate On Bratpfanne | 24 cm | Antihaftversiegelung mit Titanpartikel-Verstärkung | Thermo-Spot | PFOA-frei | geeignet für alle Herdarten, auch für Induktionsherde | schwarz
  • Hochresistente Beschichtung: Eine Antihaftversiegelung mit Titanpartikel-Verstärkung, die bis zu 3 mal länger hält als eine Tefal Standard-Titanbeschichtung
  • Startanzeige Garvorgang: Antihaftbeschichtete Pfanne mit Thermo-Signal, das sich farblich verändert, wenn die optimale Starttemperatur zum Braten erreicht ist
  • Thermo-Fusion+: Durch die extragroße Fläche und den starken Boden ermöglicht Thermo-Fusion+ ein schnelles Erwärmen und eine homogene Wärmeverteilung in der Pfanne
  • Ideal für zahlreiche Rezepte: Zum Anbraten von Fleisch, Garen von zartem Lachs, von Gemüse usw.
  • Vielseitig und für alle Herdarten geeignet, einschließlich Induktion (Gas, Elektro, Keramik, Induktion)

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kichererbsen-Curry mit Möhren, Reis und Joghurt

Gericht: Curry, Feierabendküche, Mittagessen
Keyword: Joghurt, Kichererbsen, Kichererbsen-Curry, Kokosmilch, Möhre, schnell und einfach, Schnelle Küche, Tomaten, Was koche ich heute?
Autor: Bine | was eigenes

Zutaten

  • 1 große Zwiebel
  • 3 -4 Möhren
  • eine große Dose Kichererbsen
  • 2 TL Currypulver
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Tomatenmark

Anleitungen

  • Die Zwiebel und Möhren schälen und in Stücke, Stifte oder Würfel schneiden. Da mache ich Euch keine Vorschriften ;-)
  • Fett in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Möhrenstücke darin glasig dünsten.
  • Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Einige Minuten mitbraten.
  • Die gehackten Tomaten, die Kokosmilch und das Tomatenmark hinzufügen, aufkochen, etwas einkochen lassen, dann vom Herd ziehen.
  • Mit Salz und Pfeffer und Curry nach Belieben würzen.

Dazu schmeckt: Basmatireis und Naturjoghurt oder auch Schmand.

  • Dem Joghurt könntet Ihr mit ganz feinen Zwiebelwürfelchen noch in bisschen Pfiff geben. Auch gehackte Petersilie macht sich gut im Joghurt und dann noch eine ordentliche Portion Salz und Pfeffer dazu. Einfach lecker!

Notizen

Viel Freude beim Kochen und Genießen wünscht Bine von https://www.waseigenes.com ♡ Hast Du das Rezept ausprobiert? Schreib mir gerne in den Kommentaren, wie es Dir gefällt. Und wenn Du magst, dann zeig es mir auf Instagram und markiere mich dort mit @waseigenes ♡ 
was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. […] Frühlings-Rezepte der anderen großartigen Blogger:innen findet ihr hier: Was eigenes | Schnelles Kichererbsen-Curry mit Möhren und Reis moey’s kitchen | Lachs mit Bärlauchkruste auf lauwarmem Frühlingsgemüse mit Ziegenfrischkäse […]

  2. Reply
    Caroline
    14. April 2021 at 11:08

    Wenn deine Familie Spargel ablehnt probiere doch einmal den grünen Spargel. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Mir persönlich schmeckt er ohnehin um Längen besser als der weiße Spargel. Irgendwie grüner und gemüsiger ;o) Ein weiterer Vorteil: viel weniger Schälarbeit.
    Liebe Grüße
    Caroline

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      14. April 2021 at 16:33

      Liebe Caroline,
      ich esse auch sehr gerne grünen Spargel… den habe ich tatsächlich hier noch nicht vorgesetzt, werde es aber demnächst mal tun :-)
      Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße, Bine

  3. Reply
    CoBa
    15. April 2021 at 09:11

    Hallo Bine, das klingt wirklich sehr lecker und schnell gekocht. Mal sehen, ob das was für meine Familie wäre. Ich fände es sicher lecker.
    Auch bei uns gibt es eher grünen Spargel als weißen. Vor allem zusammen mit Gnocchi, Pesto und Tomaten liebt es meine Familie wie hier https://www.chefkoch.de/rezepte/1433711248253966/Gruener-Spargel-mit-Gnocchi-und-Pesto.html. Das passt auch gut in eure Runde und ist wirklich in 30 min spätestens auf dem Tisch. Statt Pinienkerne kann man auch gut Kürbiskerne nutzen, besonders lecker, wenn sie vorher ein wenig mit Honig in der Pfanne karamellisiert werden.

    Liebe Grüße
    CoBa

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      15. April 2021 at 16:31

      Liebe CoBa,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar und auch Deine grüne-Spargel-Empfehlung! :-)
      Die merke ich mir gerne!
      Liebe Grüße, Bine

      1. Reply
        CoBa
        27. April 2021 at 10:53

        Liebe Bine, letzte Woche gab es dein Curry. Den Geschmack der Kinder hat es eher nicht getroffen, aber mein Mann und ich fanden es sehr lecker. Das kommt in mein Kochbuch und wird sehr gerne wiederholt. Lieben Dank.

        Liebe Grüße
        CoBa

        1. Reply
          Bine | was eigenes
          27. April 2021 at 11:48

          Liebe CoBa, ich danke Dir vielmals für Deine Rückmeldung. Ja, das Curry ist schon etwas speziell. Hier mochte es ein Kind, das andere mochte es nicht :-)
          Liebe Grüße, Bine

  4. Reply
    Alica
    29. April 2021 at 13:15

    Hallo Bine,
    heute gab es das Curry – lecker!
    Danke für das Rezept.
    Viele Grüße,
    Alica

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. April 2021 at 14:27

      Liebe Alica,
      vielen lieben DANK für Deine Rückmeldung! Ich habe mich darüber gerade sehr gefreut!
      Liebe Grüße, Bine

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating