Herzhaftes, Rezepte mit Kürbis, Suppe, Vegetarisch

Rezept für eine klassische Kürbissuppe.

Seid Ihr bereit für Kürbis? Ich auf jeden Fall. Gestern habe ich die erste Kürbissuppe in diesem Jahr gekocht. Ich liebe diese Suppe. Sie ist nicht nur schnell gekocht, sie schmeckt einfach immer lecker. Egal, welche Zutaten mit in den Topf kommen. Manchmal koche ich sie mit Süßkartoffeln, manchmal mit Kokosmilch, für die kommende Woche steht schon ein Kürbiseintopf mit roten Linsen auf der Liste und gestern habe ich eine ganz klassische Kürbissuppe gekocht.

Rezept: Klassische Kürbissuppe mit Zwiebeln, Kartoffeln, Sahne & Petersilie | waseigenes.com - Bine Güllich | Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Suppenrezept

Kürbissuppe – ganz klassisch, ohne Tamtam.

Sieht man von Gewürzen, von Salz und Peffer, frischer Petersilie und Kürbiskernen einmal ab, dann benötigt Ihr für dieses cremige Süppchen gerade mal fünf Zutaten.

Bevor ich dem Hokkaido Kürbis mit einem großen und scharfem Messer zu Leibe rücke, lege ich ihn immer für knapp 20 – 30 Minütchen bei ca. 100° Grad in den Backofen. Danach ist er nämlich weich genug, um ihn ganz easy zu schneiden.

Schälen muss man einen Hokkaido Kürbis übrigens nicht. Lediglich sehr harte und wurzelige Stellen schneide ich weg. Dann wird er zerteilt, das fasrige Innenleben samt Kerne entfernt und danach nur noch gewürfelt.

Rezept: Klassische Kürbissuppe mit Zwiebeln, Kartoffeln, Sahne & Petersilie | waseigenes.com - Bine Güllich | Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Suppenrezept

Kürbissuppe mal anders:

Kürbissuppe ist unglaublich wandelbar. Bei der Zugabe von weiteren Zutaten sind Euch keine Grenzen gesetzt. Statt Kartoffeln, könnt Ihr z.B. Süßkartoffeln in den Kochtopf geben; statt Sahne, z.B. Schmand. Solltet Ihr die Suppe noch etwas herzhafter kochen wollen, dann könntet Ihr gebratene Speckwürfelchen hinzufügen.

Neben der klassischen Kürbissuppe habe ich hier noch zwei weitere leckere Suppen-Rezepte mit Kürbis für Euch:

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln

Rezept: Klassische Kürbissuppe mit Zwiebeln, Kartoffeln, Sahne & Petersilie | waseigenes.com - Bine Güllich | Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Suppenrezept

Rezept

Klassische Kürbissuppe

  • ca. 1 kg Hokkaido Kürbis
  • 2 mehlige Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie

optional

  • Kürbiskerne
  • Kürbisöl
  • Sahne oder Schmand

1.) Den Kürbis halbieren, die Fasern und Kerne entfernen, vierteln, in Scheiben schneiden und dann in mittelgroße Würfel schneiden. Zwiebeln und Kartoffeln schälen und würfeln.

2.) Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel im heißen Öl glasig andünsten.

3.) Kartoffeln und Kürbis zu den Zwiebeln in den Topf geben und alles zusammen ein paar Minuten anbraten.

4.) Die Gemüsebrühe in den Topf geben und die Suppe ca. 30 Minuten köcheln lassen.

5.) Mit einem Stabmixer {Pürierstab } die Suppe pürieren, dann Sahne hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, alles nochmal kurz mixen und dann auf Tellern anrichten.

6.) Frische Petersilie hacken, einen Schwapp Sahne in die Suppe auf den Tellern geben, mit Petersilie garnieren und genießen.

Sollte Euer Kürbis entkernt und geschnitten mehr als ein Kilo auf die Waage bringen, dann schmeißt alles in den Topf und erhöht ggf. die Menge der Brühe oder der Sahne. Je mehr Brühe Ihr in den Topf gebt, desto flüssiger wird die Suppe. Ich mag es lieber, wenn Kürbissuppe etwas dicker und sämiger ist.

Statt Sahne in die einzelnen Suppenschalen zu geben, nehme ich auch super gerne Kürbiskernöl. Das gibt der Suppe nochmal einen ganz besonders leckeren Pfiff.

Rezept: Klassische Kürbissuppe mit Zwiebeln, Kartoffeln, Sahne & Petersilie | waseigenes.com - Bine Güllich | Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Suppenrezept

Gab es bei Euch schon Kürbissuppe? Oder vielleicht ganz andere Gerichte mit Kürbis? Wenn ich Donnerstag zum Markt fahre, werde ich einen neuen Kürbis mitbringen und dann gibt es hier Kürbis Pasta, Kürbis Auflauf, Kürbis-Linsen-Suppe und und und ;-)

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und einen schönen Dienstag!

Liebe Grüße
Bine

Angebot
Braun MultiQuick 7 MQ 7000X Stabmixer - Pürierstab mit abnehmbarem edelstahl Mixfuß mit ActiveBlade Technologie zum Pürieren der härtesten Zutaten, inkl. 600 ml Mix- & Messbecher, 1000 Watt, schwarz
  • GESUNDE ERNÄHRUNG LEICHT GEMACHT: Der Stabmixer ist das perfekte Küchengerät, um selbst härteste Lebensmittel schnell und einfach in gesunde Gerichte wie Smoothies, Suppen, Shakes, uvm. zu verwandeln
  • ACTIVEBLADE-TECHNOLOGIE: Bei dieser eigens entwickelten Technologie bewegt sich die Messerklinge nach oben und unten und püriert somit selbst die härtesten Lebensmittel bei 40 % weniger Kraftaufwand
  • POWERBELL PLUS & EASY SMARTSPEED-TECHNOLOGIE: Mit einer weiteren Mahlklinge werden sogar ganze Lebensmittel in Sekunden püriert – dank SmartSpeed bestimmen Sie per Fingerdruck die Leistung des Mixers
  • SPLASH-CONTROL: Die verbesserte Anti-Spritz Technologie sorgt für nahezu spritzfreies Arbeiten, während 55 % weniger Sogwirkung müheloses Bedienen bei perfekter Kontrolle des Blenders ermöglicht
  • LIEFERUMFANG: 1 x MultiQuick 7 MQ 7000X Stabmixer inkl. 600 ml Mess- & Mixbehälter von Braun

Letzte Aktualisierung am 22.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rezept: Klassische Kürbissuppe mit Zwiebeln, Kartoffeln, Sahne & Petersilie | waseigenes.com - Bine Güllich | Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Suppenrezept
Rezept drucken
5 from 1 vote

Klassische Kürbissuppe

Gericht: Feierabendküche, Mittagessen, Suppe
Keyword: #waseigenesrezept, einfache Rezepte, Familienrezepte, Klassische Kürbissuppe, Kürbissuppe, Rezepte für die Familie, Rezepte für jeden Tag, Rezepte mit Kürbis, Was koche ich heute?
Autor: Bine | was eigenes

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten

  • ca. 1 kg Hokkaido Kürbis {Speisekürbis}
  • 2 mehlige Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie

optional:

  • etwas Sahne oder Schmand zum Garnieren
  • Kürbiskerne
  • Kürbisöl

Anleitungen

  • Den Kürbis halbieren, die Fasern und Kerne entfernen, vierteln, in Scheiben schneiden und dann in mittelgroße Würfel schneiden. Zwiebeln und Kartoffeln schälen und würfeln.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel im heißen Öl glasig andünsten.
  • Kartoffeln und Kürbis zu den Zwiebeln in den Topf geben und alles zusammen ein paar Minuten anbraten.
  • Nun die Gemüsebrühe in den Topf geben und die Suppe ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • Mit einem Stabmixer die Suppe pürieren, dann Sahne hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, alles nochmal kurz mixen und dann auf Tellern anrichten.
  • Frische Petersilie hacken, einen Schwapp Sahne in die Suppe auf den Tellern geben, mit Petersilie garnieren und genießen. 

Notizen

Tipp: Bevor Du dem Kürbis mit einem Messer zu Leibe rückst: Lege ihn für ca. 20 Minuten bei 100° Grad in den Backofen. Dann ist er weich genug, um ihn easy zu schneiden. Hokkaido Kürbis muss nicht geschält werden. 
Ich wünsche Dir viel Freude beim Kochen und Genießen! Solltest Du das Rezept ausprobieren, dann schreib mir gerne, wie es Dir geschmeckt hat. Liebe Grüße, Bine {https://www.waseigenes.com}

was davor geschah
nächster Artikel

4 Comment

  1. Reply
    Regina
    22. September 2021 at 19:00

    5 stars
    Hallo Bine,
    Kürbissuppe gab es bei uns schon zweimal in diesem Jahr; unsere ganze Familie liebt sie.
    Ich mache sie gern etwas pikanter mit Currypaste und Kokosmilch, aber die klassische Variante wie aus deinem Rezept kommt auch immer gut an. Man kann ja alle möglichen Gemüsereste mit reintun, das ist sehr praktisch manchmal 😄.

    Was ich aber auch noch sagen wollte: Deine Quiche-Rezepte sind auch schon in unser Herbst-Repertoire eingezogen! Gestern gab es mal wieder Rosenkohl-Quiche, der Knaller!
    Deine Rezepte sind super abgestimmt, gut nachzukochen und immer lecker! Manchmal, wenn mir nichts einfällt, denke ich mir, ich guck mal bei Bine, was ich noch nicht ausprobiert hab…
    Bin noch nie enttäuscht worden, daher hier mal ein fettes Lob und ein dickes Dankeschön an dich!
    Ganz liebe Grüße,
    Regina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      23. September 2021 at 06:24

      Liebe Regina!
      Ich sitze breit grinsend vor dem Bildschirm und danke Dir von Herzen für Deinen schönen Kommentar!
      Ich schmeiße auch hin und wieder Gemüsereste in die Kürbissuppe und Kokosmilch dadrin schmeckt mir auch super gut.
      Vielen lieben Dank auch für Deine Rückmeldung zu den Quiche Rezepten und überhaupt. :-)) Rosenkohl Quiche habe ich dieses Jahr noch nicht gemacht… muss ich aber ganz dringend tun, denn die ist wirklich köstlich.
      Ich wünsche Dir einen schönen Donnerstag!
      Liebe Grüße Bine

  2. Reply
    Tobia | craftaliciousme
    26. September 2021 at 11:12

    Oh ja Kürbis ist so lecker. Was hab ich früher den ollen Riesenkürbis bei Oma gehasst. Immer n ur dieses Kürbiskompott. Bähh. Aber mit den ganzen neuen Sorten wie Hokkaido und Butternut bin ich mit dabei. Den Kürbis für die Suppe auch in den Backofen ist ein guter tipp. Schmeckt das dann auch anders oder ist das einfach nur für einen bessere Verarbeitung? Werd ich so oder so mal probieren. Hab jetzt richtig liest auf so ein Süppchen.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. September 2021 at 06:23

      Liebe Tobia,
      ich würde nicht sagen, dass die Suppe anders schmeckt, wenn man den Kürbis vorher in den Ofen legt. Zumindest nicht, wenn er nur 20 Minütchen darin weich gebacken wird. Anders wäre es wahrscheinlich, wenn Du Kürbisspalten richtig rösten würdest.
      Hokkaido mag ich super gerne, aber auch Butternut. Und früher gab es überhaupt keinen Kürbis bei meiner Mama. ;-)
      Liebe Grüße Bine

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating