Kreative Brotgestaltung.

Streusel habe ich schon als Kind gerne auf Brot gegessen. Allerdings mag ich nicht so gerne ungetoastetes Toastbrot und die Kids auch nicht.  Ein Versuch war es aber wert, denn sie sehen hübsch aus, nicht wahr?! ;-)
25 Kommentare
    • Anonymous sagte:

      Aromat ist eine Gewürz der Marke Korr, die mit dem kleinen roten Männlein. Hat in der Schweiz wohl jeder in der Küche. Besteht hauptsächlich aus Natriumglutamat, nicht so gesund aber auf jeden Fall sehr lecker.

      Grüsse von einer anderen Nicci aus der Schweiz, die deinen absolut genialen Blogg schon lange liest und sich seit dem vorgenommen hat, auch einen Blogg zu schreiben

      Antworten
  1. KrokodiLina sagte:

    So eine schöne bunte Fröhlich-Glücklich-Macher-Idee! Ungetoastet mögen wir das Brot auch nicht so, aber vielleicht kann man’s ja vor dem Bestreuen toasten? Auch einen Versuch wert. Danke für die Inspiration zu einem weiteren Glücksmoment :)
    Schönes Wochenende und alles Liebe,
    Dania

    Antworten
  2. kassühlke sagte:

    oh nein ohn nein wie süss..und jaaa ich habe es auch scon IMMR geliebt streusel auf brot oder brötchen oder toast..klasse…du hast gerade erinnerungen in mir geweckt :)…hach toll…das sollte ich schleunigst mal wieder machen!! :)))

    gut das wir heute noch einkaufen gehen :))) hihi

    aller liebste grüße
    und ein schönes wochenende

    janina

    Antworten
  3. Anika sagte:

    streusel auf brot gabs früher bei meinem liebsten nachbarsfreund immer…schöne erinnerung! :)

    und noch zur aufklärung: aromat kenn ich von einer schweizer freundin, das ist so ein universalgewürz mit viel glutamat und salz ^^ aber trotzdem wunderbar auf frischem brot mit butter, nur so ab und zu ;) vergleichsweise gibt es hier zb auch fondor.

    ein schönes wochenende!

    Antworten
  4. Saskia sagte:

    Da bekommt man ja direkt Lust auf ein Sandwich – es muss eben nicht immer eine Betobox sein.
    Total schöne Idee, werde ich morgen direkt mal bei unserem Wirbelwind testen :-)

    LG
    Saskia

    Antworten
  5. Papierblümchen sagte:

    Ach ist das niedlich! Das muss ich mal bei meiner Maus probieren, die mit ihren drei Zahnlücken plus Wackelzahn ihr Toast auch lieber ungetoastet mag. ;-)

    Ich habe als Kind Graubrot mit Butter und Zucker geliebt … bis zu dem Tag, an dem meine Mutti Zucker und Salz verwechselt hat …

    LG Katrin

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.