,

warum wordpress? & wie folge ich ‚waseigenes‘?

Seit einer guten Woche gibt es nun diesen neuen Blog. Ich fühle mich hier wohl und obwohl ich schon lange blogge, ich meine alten Beträge alle hierhin importiert habe und die Struktur im großen und ganzen geblieben ist (bis auf den jetzigen zweispaltigen Blog), fühlt es sich an, wie ein Neuanfang. Jedes neues Posting ist noch sehr aufregend für mich. Alles sieht anderes aus, das Hochladen der Fotos ist etwas umständlicher, als bei Blogger, und bevor ich auf veröffentlichen klicke, checke ich dreimal, ob ich alles richtig gemacht habe. Trotzdem bin ich glücklich mit meinem neuen Blog.

Da ich schon ein paar mal gefragt wurde, wie man meinem neuen was eigenes Blog nun folgen könne, habe ich hier ein paar Tipps und Ideen für Euch: Zunächst ist da die gute alte Blogroll (die ich bisher noch nicht hier eingebaut habe, aber es soll auch hier bald wieder eine Blogroll geben!). Wenn Ihr meine alte Blogadresse durch meine neue in Eurer Blogroll ersetzt, seid Ihr da schonmal up to date und auf dem Laufenden.

Das Lesen und Verfolgen dieses Blogs durch google friends connect ist hier leider nicht möglich. Auch, wenn mir diese grandiose Zahl von über 3.000 regelmäßiger Leser schmerzlich fehlt (ja, es ist nur eine Zahl, aber sie machte mich auch stolz und glücklich), so habe ich mich schon länger von google friends connect und den damit verbundenen google reader verabschiedet. So lange gehen schon Gerüchte im Netz rum, dass beides bald eingestampft werden soll.

Wie kann man also folgen und auf dem Laufenden bleiben? Ich nutze dafür z.B. feedly. Das ist eine sehr stylischer Reader, in den man seine Lieblingsblogs speichern und lesen kann. Man kann verschiedene Ordner anlegen (ich habe z.B. einen Ordner für Foto-Blogs, einen für Food-Blogs, einen für Blogs, deren Schreiber ich persönlich kenne, usw.). Wenn Ihr feedly nutzt, dann einfach oben links auf  „add website“ klicken. Auf der rechten Seite öffnet sich dann ein Fenster. Dort die website www.waseigenes.com eingeben. Sie erscheint dann ein Stückchen weiter unten, auf’s + klicken und hinzufügen. Fertig. Sollte dies nicht funktionieren, dann versucht einmal dieser Adresse in Euer feedly einzufügen: https://www.waseigenes.com/feed/ und wenn das auch nicht klappt, dann abonniert mal EIN Posting aus diesem Blog. :-/

follow waseigenes via feedly

Eine weitere Möglichkeit ist bloglovin‚. Das widget dafür findet Ihr rechts auf meinem Blog. Einmal diese etwas mürrisch dreinblickende Dame (edit: die Dame habe ich durch zwei Herzen ausgetauscht!)  anklicken und schon öffnet sich ein neues Fenster mit dem was eigenes Blog. Auf follow klicken, fertig!

follow waseigenes via bloglovin

Einige von Euch nutzen lieber blogconnect. Das funktioniert wie bei bloglovin‘– ebenfalls auf das widget rechts im Blog klicken und schon folgt diesem Blog.

follow waseigenes via blogconnect

Jede Blogleserin hat da ihre eigenen Präferenzen. Bis Anfang des Jahres habe ich meist über den google reader gelesen, aber, wie schon oben erwähnt, dieser wird bald abgestellt werden. Seitdem nutze ich feedly.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr was eigenes über diese oder jene Möglichkeit folgen würdet! Ebenso möchte ich Euch herzlich bitten, solltet Ihr was eigenes in Eurer blogroll haben, die Links zu ändern, denn der alte Blogger-Blog wird in den nächsten Wochen dicht gemacht! Gleichzeitig möchte ich mich bei all meinen lovely sponsors für Ihre Treue bedanken! Ich bin wirklich ganz gerührt, dass (fast) alle, trotz Umzug und (vorerst!) Einbrüche der Seitenaufrufe, bei mir bleiben! Danke! Danke! Danke!

Eine weitere Frage von Euch, die mich in den letzten Tagen immer wieder erreichte, war: Warum? Warum nicht mehr blogspot? Warum wordpress? Eine gute Erklärung zu den Unterschieden dieser beiden Blog-Möglichkeiten hat Danny einmal geschrieben. Ich möchte jetzt gar nicht alle Vorteile noch einmal aufschreiben, lest Euch den Artikel einmal durch. Ich denke seit dem Bloggercrash vor ein paar Jahren, als plötzlich alle 12v12 Postings im Netz verschwunden waren, über einen Umzug nach. Seitdem hatte ich den Wunsch selber einen Blog zu hosten und die viele Möglichkeiten von wordpress nutzen zu können. Den nötigen Tritt in den Hintern erhielt ich übrigens von zwei Blog-Nerds auf einem Blogger-Event im Mai, die auf mich einredeten, ich solle selber hosten. Danke, an A. & J. ;-)

Nun noch etwas zum Design: wenn Ihr hier kommentieren möchtet, so müßt Ihr oben rechts auf die kleine Sprechblase klicken. Dann öffnet sich ein Kommentarfeld. Das finde ich hübsch, aber auch ein bisschen unständlich, deswegen werde ich hoffentlich bald auch ein Kommentarformular unter jedem Posting haben. Bitte habt da noch etwas Geduld mit mir!

So- ich hoffe, ich konnte alle Fragen beantworten? Ich wünsche Euch einen schönen Abend… und morgen sehen wir uns hoffentlich hier wieder, denn dann gibt es ein frisches und duftendes Giveaway für Euch! :-)

Liebe Grüße, Bine

40 Kommentare
  1. moni sagte:

    Hallo Bine,
    egal wie, wo, bei wem….Hauptsache, ich finde Deine tollen Beiträge!
    Bei mir hat alles geklappt, habe Dich per blogconnect abonniert und verfolge Dich also auch weiterhin! ;-)
    Liebe Grüße
    moni

    Antworten
  2. Dana sagte:

    Ich habe deinen Blog vor ein paar Tagen gefunden und finde ihn echt klasse. Klar, ich muss ihn noch ein wenig auskundschaften. Es macht so viel Spass einen Blog zu entdecken und erstmal damit beschäftigt zu sein die ganzen Post´s (nicht alle) durchzustöbern.

    Ich bin im Moment auch bei Blospot UND bei wordpress. ich bin noch sehr unschlüssig wo ich bleiben soll. Aber das wird sich schon noch ergeben.

    Liebste Grüße
    Dana

    Antworten
  3. Tina Hase sagte:

    Hallo Bine,

    Ich finde es ganz toll, dass du diesen Schritt gewagt hast! Auch ich denke schon lange über einen selbst gehosteten Blog nach und habe endlich den Ansporn dafür gefunden. Nachdem ich letzte Woche an meiner Website zum online-Shop gebastelt habe dachte ich mir, dass jetzt, wo ich eh wieder im Programmieren drin stecke, doch der richtige Zeitpunkt wäre anzufangen :)

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem „eigenen“ Blog und komme dich jetzt sogar noch lieber besuchen :)

    ganz liebe Grüße,
    Tina~

    Antworten
  4. Yvonne sagte:

    Übrigens funktioniert ein Verfolgen auch noch immer über das Blogger-Dashboard.
    Die url muss man nur manuell im Dashboard hinzufügen. Dann werden Deine Einträge auch im normalen Blogger-Dashboard angezeigt.
    So mach ich das zumindest immer bei wordpress-Blogs :D

    Antworten
  5. Britta sagte:

    Das sieht doch toll aus hier… :)

    So, und nun teste ich mal ob ich hier mit meinem Typepad Account einen Kommentar hinterlassen kann. Bei Blogger funktionierte das nämlich nicht.
    LG und einen schönen Start in die neue Woche
    Britta

    Antworten
  6. ConniKiss sagte:

    Hm ich versuche auch seit drei Tagen deinen neuen Blog in feedly zu bekommen und schaffe es nicht. Er wird mir einfach nicht angezeigt. Ich bin jetzt noch mal zu Google Reader zurück und habe ihn dort zugefügt und dann noch mal in feedly aktualisiert. So lange es noch geht. Das mit dem Link direkt auf einen Post funktioniert auch,werde ich mir für das nächste Mal hoffentlich merken. Ich wünsche dir, dass du deine Leserzahlen bald wieder hast, denn eigentlich sollte das kein Problem sein umzustellen. Dein Blog waren mir die unzähligen Fehlversuche auf jeden Fall wert und ich habe wieder was dazu gelernt. Vielen Dank. ;-D
    Conni

    Antworten
    • ConniKiss sagte:

      Was ich gerade eben noch entdeckt habe: wenn man mit google chrome webseiten besucht ist in der unteren rechten Ecke ein halbdurchsichtiges Feedly-Zeichen. Und wenn man da drauf klickt kann man die Webseiten auch ganz einfach dazufügen. Es wird zwar nicht der Blogtitel übernommen, aber das kann man ja einfach ändern. Das muss ich jetzt gleich bei noch ein paar Seiten machen.

      Antworten
  7. Simone sagte:

    So liebe Bine,
    genau das wollte ich gestern schon tun, Deinen neuen Blog (herzlichen Glückwunsch noch :o)) in mein Feedly einfügen…leider kommt auch bei mir feed not found…
    Ich hoffe da gibt es bald eine Lösung, les ich doch so gerne bei Dir!

    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
    • Bine sagte:

      Simone, einige Damen schrieben, dass Du ein Posting von mir bei feedly einfügen musst… dann scheint es zu funktionieren.
      Sorry, dass das so kompliziert ist. Vielleicht bekomme ich es noch hin!
      LG Bine

      Antworten
      • Nadine sagte:

        Wenn man aber über einen Beitrag deinen Blog bei Feedly adden möchte, dann added man nur die Beiträge für das Jahr des Beitrags (Als URL steht dann z.B. waseigenes.com/2013 ) 2014 wird dann nix kommen.
        Ich habe auch einen WP.-Blog und musste einen Dienst wie z.B. Feedburner nutzen um den eine RSS-fähige URL zu haben.
        LG
        Nadine

        Antworten
  8. Cynthia von der Schmuckburg sagte:

    Hi!
    ich hab deinen neue Blogadresse gerade manuel in die Leselist von blogger hinzugefügt. Ist einfach, Blogadresse kopieren, man muss nichts anhängen.
    Ich denke, der Reader und die Leseliste sind zwei paar Dinge.
    Mir ist die Leselist am liebsten, da ich von ihr aus am schnellsten auf die Orginalseiten komme. Feedly ist zwar hübsch, aber irgendwie flühle ich mich dort so „gefangen“
    Aber da man eben gern auf der sicheren Seite steht, ist es ja gut, solange es noch geht, seine abonierten feeds an verschiedenen Stellen zu speichern. Oder? ;-)
    LG
    Cynthia

    Antworten
  9. gabsARTig sagte:

    Also ich kann schon die ganze Zeit ganz normal unter Deinen Postings kommentieren – da ist gleich zweimal das Kommentarfeld und auch alle Kommentare sind zweimal zu sehen :)

    Bilder hochladen bei WP finde ich sehr einfach. Einfach aus Deinem Bildprogramm in Deinen Post ziehen und schon fertig!

    Ich hab Dich auch schon über Bloglovin abonniert und den alten Blog gelöscht.

    Viel Spaß beim weiterbasteln :)

    Gabs

    Antworten
    • Bine sagte:

      Dass das Kommentarfeld zweimal zu sehen ist, liegt wohl daran, dass ich im html code rumgewurschtelt habe! :-) Muss ich wieder ändern… kann aber dauern! ;-)

      Antworten
  10. Manu sagte:

    Wie immer sehr schön deine Seite! Ich habs jetzt einmal so gemacht, dass ich deine URL in meine Leseliste eingefügt habe! Funktionieren tut es ;) Bloglovin, etc hab ich natürlich auch schon gemacht!

    Antworten
  11. Kerstin von elf19.de sagte:

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog! Schön ist er geworden! :-) Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich von WordPress auf Blogspot wechseln soll (so viele nähverrückte Damen nutzen Blogspot…). Aber wie Du sagst, bevor alles im Nirwana verschwindet, mach ich lieber „was eigenes“ ;-) LG Kerstin

    Antworten
  12. Lumini sagte:

    Dein Wechsel zu WordPress kann ich verstehen, bin auch sehr zufrieden. Schön geworden ist Dein Blog hier. Schade ist, dass es derzeit nicht möglich ist, dass ich Dir einfach hier über WordPress folgen kann. Normalerweise wird ja ein follow-button angezeigt. Alternativ kann man die Adresse manuell eingeben, aber auch das funktioniert leider nicht. Werde Dich also vorerst bei Blogconnect weiter verfolgen. :-)

    Antworten
    • Lumini sagte:

      hm… hab es jetzt eben noch mal über wordpress versucht und jetzt hat es auch geklappt, dass Dein Blog im WordPressreader angezeigt wird. Sehr schön. Technik eben, man sollte es wohl gar nicht hinterfragen. :-)

      Antworten
  13. PeTra sagte:

    Hallo Bine,
    ich bleibe weiterhin treue Leserin, Bloggerdashboard ist entsprechend geändert, freue mich schon auf alles Neue!
    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
  14. Simone sagte:

    Ich hab gerade nochmal bei Dir reingeschaut und die Antwort mit dem direkten Postlink ausprobiert. Das klappt!
    Jetzt biste drin …
    LG, Simone

    Antworten
  15. Claudi sagte:

    So, ich hoffe es hat jetzt geklappt! Nur der Link zur Seite funktionierte nicht, ein Direktlink zum letzten Post schon…! Danke für den feedly-Tipp, mir war schon ganz übel weil ich zum Monatsende keine abonnierten Blogs mehr lesen konnte ;-) – DANKE! GglG Claudi

    Antworten
  16. Wieczora (◔‿◔) sagte:

    Mein Google-Reader ist schon st Wochen weg – von einem Tag auf den anderen. Die kleine Leseliste ist noch da und GFC auch. Mal heisst es GFC wird geschlossen und dann wieder das Ggteil. Deshalb habe ich BlogConnect, bin auch zufrieden damit. An deinem Post finde ich die Erklärungen für die Reader (Bilder dazu) richtig gut. Die Fragen zu deinem Wechsel könnten auch auf deine persönlichen Ansichten abzielen, anstelle auf die generellen Vor- und Nachteile. Ich findde bei Blogger lässt sich besser designen und bei WP besser kommentieren. Ausserdem nervt mich Blogger seit über einem Jahr sehr extrem. Hier wäre es gut, wenn du dein cmt-Eingabefeld mal überarbeitest, denn ich habe gerade unter dem Button „cmt abschicken“ entlang geschrieben. Da sind bestimmt Fehler, die ich nicht sehe…
    LG & schönes WE, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    Antworten
  17. oma macht das schon sagte:

    Hallo Bine,
    ich lese deinen alten Blog schon sehr lange und bin begeistert. Die neue Seite ist für mich gewöhnungsbedürftig, wenn ich da durchscrolle, fühlt es sich an, als seien meine Arme verdreht, da vieles auf der anderen Seite ist. Werde mich aber bestimmt bald daran gewöhnen. Vielen Dank für die vielen Anregungen und auch die Tipps oben, werde mich durchwursteln.
    Liebe Grüße
    Ella

    Antworten
    • Bine sagte:

      Ella, mir selbst geht es manchmal auch noch so… wobei der alte Blog ja drei Spalten hatte, dieser hier nur zwei… es ist also alles ein bisschen aufgeräumter, finde ich!
      LG Bine

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.