D.I.Y., Kooperation, Ostern

DIY: Eierkartons mit Pintor Kreativmarkern bemalen und beschriften. Dazu gibt’s mini Gugelhupfe und bunte Ostereier.

(Werbung) Womit man mich glücklich macht? Da muss ich nicht lange überlegen. Natürlich Schokolade! Darauf versuche ich allerdings gerade zu verzichten, denn es ist ja Fastenzeit… mäh! Auf Platz zwei würde ich jetzt mal Bücher setzen und dann kommen auch schon ganz bald Stifte. Bücher und Stifte machen nicht dick und sind absolut Fastenzeit-kompatibel.

Es gibt natürlich noch viel mehr, was mich happy macht. Selbstverständlich mein liebenswerte Familie – wenn sie nicht mal wieder die Zahnpasta offen rum liegen lassen oder die Schuhe nicht wegräumen; Freunde treffen, Spaziergänge mit unserer Mollie und meinen Mädels, Weltfrieden, Aperol Spritz und sowas eben.

Heute geht’s aber um das Thema Stifte. Stifte und Ostern, denn bald steht der Mümmelmann vor der Türe und da wird wieder die Familie zusammenkommen und wir brauchen kleine Aufmerksamkeiten und Mitbringsel. Im Notfall tut’s auch eine Flasche Wein, aber was Selbstgemachtes ist doch viel schöner. Wobei mir beim Schreiben gerade die Idee kommt: man könnte mit den Stiften auch wunderbar eine Weinflasche bemalen.

DIY zu Ostern: Eierkartons mit Pintor Kreativmarkern von Pilot bemalen und beschriften. Eine DIY Idee von waseigenes.com
Mit den neuen PINTOR Kreativmarkern von PILOT habe ich endlich mal ein Vorhaben umgesetzt, welches schon lange in meinen Gedanken herumschwirrt: Eierkartons bemalen.

Nun haben Eierkartons ja leider die schlechte Angewohnheit bedruckt zu sein. Amazon war mir keine große Hilfe, denn da hätte ich auf einen Schlag 1.000 Stück kaufen müssen. Na ja, nicht ganz, aber einzelne Kartons wäre auch nicht viel wirtschaftlicher gewesen und überhaupt gab’s keine Grundfarbe, die mir auf Anhieb gefiel.

Wer nicht fragt bleibt dumm und deswegen habe ich mal wieder meine Freundinnen gefragt… ich hatte Euch ja schonmal erzählt, dass ich meine irren und wirren Einfälle gerne sämtlichen Freundinnen erzähle- ob sie es hören wollen oder nicht – und so erzählte ich einer Freundin auch von meinem Eierkartonproblem, worauf sie mir gleich den Tipp gab, dass es im Bauernhof die Strasse runter, einfarbige, unbedruckte Kartons gäbe. Juhu! Seitdem essen wir nur noch Eier.


Und zwar Rührei. Seit Wochen werden hier keine Eier mehr aufgeschlagen, sondern ausgepustet, damit ich leere Eier habe, die ich bemalen kann. Bei den Eiern tobte ich mich schonmal mit allen Farben aus. Ich mag’s gerade bunt und farbenfroh… Frühling zieht sein blaues Band… Ihr wisst schon.

Nach den Eiern kamen die Kartons an die Reihe. Sieht das nicht hübsch aus? Die Farben knallen richtig und machen gute Laune und die Stifte decken 1A.

Mit den PINTOR Kreativmarkern kann man so ziemlich alles bemalen, beschriften, dekorieren, markieren und kalligraphieren, was einem zwischen die Finger kommt. Sie decken auf Papier, Holz, Glas, Keramik, Plastik, Metall, Stoff und auch auf Eierkartons oder ausgepusteten Eiern.

DIY zu Ostern: Eierkartons mit Pintor Kreativmarkern von Pilot bemalen und beschriften. Eine DIY Idee von waseigenes.com

 

DIY zu Ostern: Eierkartons mit Pintor Kreativmarkern von Pilot bemalen und beschriften. Eine DIY Idee von waseigenes.com

DIY: Eierkartons mit Pintor Kreativmarkern von Pilot bemalen und beschriften. Eine DIY Idee von waseigenes.com
Und was kommt rein in die Kartons? Natürlich kleine Osterüberraschungen, mini Geschenke, bemalte Ostereier oder ein Gruß aus der Küche, wie diese mini Gugelhupfe… hüpfe? Wie lautet der Plural von Gugelhupf?

Dafür habe ich mir diese kleine Backform* gekauft und dann habe ich folgendes gemacht:

Rezept – Mini Gugelhupf mit Mandarinchen:

40 g weiche Butter
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
50 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Milch
ca. eine halbe Dose Mandarinchen

Alle Zutaten nach einander in die Schüssel geben und mixen. Zum Schluss die Mandarinchen unterheben.

Den Teig in eine Spritztüte geben und damit in die einzelnen Backförmchen spritzen oder mit Hilfe zweier Teellöffel den Teig in die Form geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 8- 11 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen, in die Eierkartons legen, mini Marshmallows hineinwerfen und verschenken.

Ach, ich habe ihnen vorher noch eine Zuckerguss Glasur verpasst, die man aber gar nicht sieht. Ich möchte es einmal schaffen, so eine schöne dicke weiße Zuckerguss Glasur über meine Kuchen zu geben, wie man es immer bei Pinterest sieht. Wie machen das die Food Blogger? Ich vermute ja, dass das gar keine Zuckerguss Glasur ist, sondern irgendein Fenster-, Türen oder Möbellack?!

Minigugelhupf in bunten Eierkartons. Geschenke aus der Küche | waseigenes.com
Die PINTOR Marker gibt’s in 12 verschiedenen Standardfarben sowie sechs Pastell- und sechs Metallicfarben und alle 24 Farben gibt es in je zwei Spitzenbreiten. Auf schlichten braunen Kartons, die mir ursprünglich gar nicht sooo gut gefielen, kommen sie richtig gut zur Geltung.

Ich habe übrigens einiges mit Bleistift vorgeschrieben, damit da am Ende nicht nur Frühlingsge steht, weil ich mal wieder nicht abschätzen kann, wieviel Platz ich brauche. Die Bleistiftvorzeichnungen lassen sich von den Kartons im Nachhinein wunderbar wegradieren. Oder Ihr schreibt ein paar mal darüber, dann sieht man sie auch nicht mehr.


Und jetzt wünsche ich Euch viel Freude beim Eierkarton-Umstyling. Das macht den Kartons auch gar nix aus, kein Gezicke, keine Tränen, wirklich easy!

Liebe Grüße, Bine

*AmazonPartnerLink

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

2 Comment

  1. Reply
    meli
    10. März 2018 at 13:33

    Liebe Bine, die Fotos kann ich mir dieses Mal gar nicht oft genug anschauen!!!! Sie sind soooooo farbenfroh und machen gute Laune!!!!
    Einen lieben Gruß und einen gemütlichen Tag
    Meli

  2. Reply
    Nadine
    11. März 2018 at 16:04

    Liebe Bine, der weiße dicke Guß ist ganz simpel herzustellen und das Material hast du auch schon zu Hause: Eiweiß! Dafür müsstest allerdings dann doch ein Ei zerschlagen, denn der Dotter wird nicht gebraucht..
    also, einfach ein Eiweiß mit soviel Puderzucker schlagen dass eine dickflüssige Masse entsteht.. voilà! ????

Schreibe einen Kommentar