BlogLiebe, Rund ums Bloggen

15 Fragen rund ums Bloggen – oder: This is how I work. {BlogLiebe #4}

In der Blogwelt gibt es Wege und Vernetzungen- du ahnst es nicht. Letzten Monat (hier) hat Frau Meyrose bei der BlogLiebe mitgemacht und in ihrem Artikel auf einen älteren Artikel verlinkt und von da wieder irgendwohin. Von dort ging’s weiter und binnen weniger Minuten hatte ich 27 Tabs geöffnet und kam aus dem Lesen nicht mehr raus. Scheiße ist das! Zumindest, wenn man eigentlich nur mal schnell… und dann Stunden später mit knurrendem Magen, ungebügeltem Wäschkorb und leerem Kühlschrank immer noch vor dem Bildschirm klebt.

BlogLiebe - 15 Fragen rund ums Bloggen, This is how I work, April 2019, waseigenes.com

Nun denn. Diese ganzen Verlinkungen führten mich zu Frau Donnerhall(en), die anno 2013 einen Fragebogen rund ums Bloggen veröffentlicht hatte. Bei Frau Donnerhallen bin ich übrigens auch eine zeitlang kleben geblieben – kann die gut schreiben! Wow!

Dieser Fragebogen jedenfalls, der hat’s mir angetan und ich dachte, passt ja perfekt zur BlogLiebe. Ausserdem muss ich mir selbst kein neues April Thema ausdenken. Also los geht’s:

15 Fragen rund ums Bloggen:

BloggerInnen-Typ? unorganisiert, leicht chaotisch, mit Hang zum Verzetteln. Das Ergebnis: ein Gemischtwarenladen, eine Wundertüte. Hier weißte nie, was morgen auf dem Bildschirm erscheint.

Gerätschaften digital? Ein Laptop, genauer ein Mac. Typ? Keine Ahnung. Kann mir sowas nicht merken. Smartphone, ebenfalls aus dem Hause Apple. Eine X-T2 von Fujifilm, mit einem Objektiv meiner Vorgänger-Kamera. Seit eineinhalb Jahren kann ich mich nicht für ein Festbrennweite-Objektiv entscheiden. Ausserdem ein Gigaset Telefon, weil ich telefoniere ja ganz gerne. Auch Kooperationspartner dürfen sich hin und wieder über einen Anruf von mir freuen. Ich finde telefonische Kontakte durchaus wichtig. Drucker steht beim Mann im Büro. Und ich freue mich immer wie ein kleines Kind, dass ich meine Druckaufträge via W-Lan eine Etage höher schicken kann. Was ich doof finde ist, dass ich Strecken zurück legen muss, um das Druckerzeugnis abzuholen. Andererseits: Bewegung!

Gerätschaften analog? Ich möchte mich hier enthalten. Es ist schlichtweg nicht möglich all meine Notizbücher zu zählen. Die meisten sind übrigens unbenutzt. Aber sie sehen hübsch aus. Dazu unzählige Stifte. Und doch greife ich immer zu meinen liebsten Bic Kulis.

Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung? Google is my friend. Und Pinterest. Immer wieder eine gute Ideen-Maschine. Wenn ich blogge, also Artikel schreibe, tippe ich hier alles immer direkt in den Gutenberg Editor. Ich recherchiere nicht. Ich speichere wenige Bookmarks (hysterisches Lachen). Immerhin schwing ich alle paar Wochen (okay, Monate!) den Besen und lösche, was das Zeug hält.

Wo sammelst Du Deine Blogideen? Ganz dünnes Eis! Ganz dünn! Nach 11 Jahren bloggen habe ich immer noch kein System. Ich sammel überall: im Backend schlummern zig angefangene Texte, in der Notiz-App auf dem Handy sind aktuell 67 Notizen gespeichert. Nicht alle haben was mit dem Blog zu tun, aber viele. Bei Pinterest habe ich einige geheime Boards, wo ich mir Ideen und Inspirationen speichere und neulich habe ich ein olles Notizbuch gefunden – ich war hoch erfreut, was ich da für tolle Gedanken festgehalten habe. Hatte ich total vergessen.

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet?
Hab alles versucht, nix ist geblieben. Hat vielleicht was mit dem Alter zu tun, aber diese ganzen Tools nerven mich irgendwann. Ich schreibe und veröffentliche, ich bearbeite und pinne, ich lade hoch und poste auf Facebook und Instagram und so weiter. Hootsuite, IFTTT, Trello & Co. kennen alle meinen Namen und mein Passwort, aber ich ignoriere sie weitestgehend.

Benutzt du eine To-Do List-App? Ja, manchmal. Mit Wunderlist komme ich am besten klar.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst? Kaffeemaschine, Backofen, Herd, Waschmaschine, Trockner, Bügeleisen, Küchen-Radio, Thermomix, KitchenAid. Was für eine Frage. Wie sollte ich ohne das ganze Zeug überleben?

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere? Ganz bestimmt nicht. Ich kann nähen und backen, mit meiner Kamera umgehen. Ich kann meinen Pony selber schneiden und Alle Jahre wieder auf der Blockflöte spielen. Ich kann reden wie ein Buch und trotzdem gut zuhören. Und alles was ich kann, kann irgendjemand auf dieser Welt mit Sicherheit besser als ich. So what? Mir fällt doch noch was ein: ich kann gut schlafen. Tief und fest. Viele meiner Freundinnen werden nachts immer mal wieder wach und finden schlecht zurück ins Traumland. Das passiert mir nie. Liegt wahrscheinlich an meinem blütenreinen Gewissen.

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen? Das kommt auf meine Stimmung und Laune an. Mal lasse ich nebenher leise WDR2 oder Radio Erft laufen, mal drehe ich volle Kanne meine Karneval-Spotify-Liste auf. Dann aber nur, wenn ich z.B. Bilder bearbeite. Zählt das auch zu Bloggen? Bestimmt. Manchmal will ich aber auch einfach nur meine Ruhe.

Eher introvertiert oder extrovertiert? Die schüchterne Bine, die lieber in der zweiten Reihe steht, anderen das Ruder überläßt, im Hintergrund mit anpackt und alle TV-Anfragen ablehnt, die ruft Natürlich introvertiert.
Aber es gibt noch eine andere Seite. Zum Beispiel wenn es mir nicht schnell genug geht, wenn andere nicht aus dem Quark kommen, wenn ich auf „veröffentlichen“ klicke, eine Insta-Story mit Gesicht filme oder in kleiner Runde das Gespräch an mich reiße. Dann bin ich extrovertiert. Aber sowas von. Ich kann beides ganz gut, kommt einfach auf die Situation an. Und auf das, was mir wichtig ist und was ich erreichen will.

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall? (Anm. der Red.: lt. Frau Donnerhallen ist das Ironie) … und ich frage mich, was das mit dem Bloggen zu tun hat, aber gut: Definitiv Lerche. Morgens geht hier die Post ab, abends bin ich platt. Es sei denn, es gibt was zu feiern. Dann gehe ich auch schonmal dann ins Bett, wenn ich normalerweise aufstehe. Passt zur vorherigen Frage- die extrovertierte Bine schwingt auch alleine das Tanzbein, wenn andere keinen Bock haben. Ich hab dann zumindest Spaß.

Wer sollte diese Fragen noch beantworten? Na, am liebsten alle Leser, die auch einen Blog schreiben. Wer macht mit? Eintragen könnt Ihr Euch weiter unten.

Der beste Rat den du je bekommen hast? Ich bin überfragt. Meine frühere Chefin hat immer gesagt: Wenn Du nicht da bist, findest Du nicht statt. Ich mag den Spruch. Ein anderer Chef hat – vor knapp 15 Jahren – immer gesagt: Think out of the box. Auch gut. Ansonsten bin ich für jeden Kalenderspruch-Ratschlag zu haben.

Noch irgendwas wichtiges? Öh, nein! Alles bestens, danke der Nachfrage. Vielleicht noch ein Dankeschön an Euch- für`s Vorbeikommen, Lesen und Kommentieren! Macht mich jeden Tag glücklich.

Liebe Grüße, Bine

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    ines@meyrose
    3. April 2019 at 07:27

    Danke Dir für die liebe Erwähnung und Verlinkung! Ausgerechnet heute zickt mein Blog und wird als nicht sicher angezeigt … Wie ich blogge? Gleich mit dem Provider telefonierend … aber auch mit Kooperationspartnern. Persönlicher = mir lieber.

  2. Reply
    San
    5. April 2019 at 22:56

    Das war super-interessant. :) Danke fürs Teilen.

  3. Reply
    Astridka
    10. April 2019 at 09:10

    Schwups, da hatte ich dann eine Anregung für einen schönen Mittwochspost. Danke!
    Grüße aus Nippes!
    Astrid

  4. […] euch fünfzehn Fragen rund ums Bloggen – ich finde sowas ja immer spannend und nachdem ich es bei Bine gesehen habe, dachte ich mir, das wäre doch mal wieder was […]

  5. Reply
    Isabel
    17. April 2019 at 15:16

    Ein schöner Post und eine tolle Anregung, da mach ich doch im April direkt mal mit :).
    Liebe Grüße und schöne Ostern
    Isabel

  6. Reply
    Judith
    30. April 2019 at 07:06

    Lieben Dank für den schönen Post! Du schreibst wie du denkst, dass gefällt mir sehr :)
    Auch ich habe mich diesem Blog Liebe Thema angeschlossen und meine Antworten gibts hier: https://wurschtelei.com/erzaehlen/15-fragen-rund-ums-bloggen/

  7. Reply
    Sunny
    30. April 2019 at 09:54

    Toll. Ich habe Deine Aktion bei Ines entdeckt. Schön, dass ich Deinen Blog gefunden habe.
    Ich freue mich auf weitere Aktionen.
    BG Sunny

  8. […] 15 Fragen rund ums Bloggen oder – This is how I work […]

  9. […] chat about the blogging workflow today. Bine has put up 15 questions for Aprils blog love topic and they are really fun. Even if you are not blogging yourself it might […]

Schreibe einen Kommentar