Kooperation, Marmelade & Fruchtaufstriche

Nektarinen Thymian Marmelade – meine perfekte Urlaubserinnerungsmarmelade und ein schönes Geschenk aus der Küche.

(Werbung für Diamant Gelierzucker*)
Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren,… sie alle gehören zu meinen Sommerlieblingen, aber wisst Ihr, worauf ich diesen Sommer einen besonders großen Jieper habe? Auf Nektarinen! Kalte, saftige Nektarinen! Während unseres Sommerurlaubes auf Rhodos habe ich jeden Tag mindestens zwei Nektarinen gegessen. Bei den Temperaturen haste ja dauernd Durst, da sind Äpfel, Birnen und Beeren was Feines, aber so richtig lecker schmecken mir dann saftige Obstsorten.

Knallig orange-rot, saftig und einfach köstlich: Nektarinen

Rezept | Geschenk aus der Küche: Nekatrinen Thymian Marmelade | waseigenes.com
Deswegen griff ich neulich auch beherzt zu, als ich an den Obstauslagen im Bauernhof entlangschlenderte. Ursprünglich war ich auf der Suche nach Kirschen, aber dann fielen mir diese perfekt gereiften, knallig orange-roten, köstlichen Nektarinen ins Auge. Daneben standen die Kräutertöpfchen und so kaufte ich nicht nur Nekatrinen in Hülle und Fülle sondern auch spontan Thymian.

Ein Frühstück ohne Marmelade… unvorstellbar!

Ich habe mal wieder Marmelade gekocht. Nach der köstlichen Erdbeer Kokos Marmelade und dem schnell pürierten Johannisbeer Aufstrich (dessen Berufung ja im Aufmotzen eines cremig-crunchig-himmlichen Schichtdesserts lag) habe ich diesmal mit Diamant Gelierzucker 3:1* eine leckere Nektarinen Thymian Marmelade gekocht.

Rezept | Geschenk aus der Küche: Nekatrinen Thymian Marmelade | waseigenes.com

Meine göttliche Urlausberinnerungsmarmelade!

Als ich die abgezupften Thymianblättchen in die fertig gekochte Marmelade geworfen und alles zusammen ordentlich püriert habe, wehte schon ein sehr köstlicher Duft nach Urlaub und Süden durch die Küche. Herrlich! Und was lese ich im Internet zu Thymian? Im antiken Griechenland diente Thymian als Zusatz zu Räuchermittel, mit denen man eine Anregung von Geist und Gemüt erzielte (Quelle Wikipedia). Und noch eine lustige Info- nektarisch ist ein dichterisch veraltetes Wort und bedeutet: süß wie Nektar, göttlich.

Ha! Wenn das mal nicht meine perfekte Urlaubserinnerungsmarmelade ist. Und dabei war der Griff zu den Nektarinen und dem Kräutertopf gar nicht geplant. Welch schöner Zufall!

Rezept | Geschenk aus der Küche: Nekatrinen Thymian Marmelade | waseigenes.com

Selbst gemachte Geschenke aus der Küche sind immer etwas ganz Besonderes und kommen von Herzen.

Seit ich mich in den letzten Monaten durch das Diamant Gelierzucker-Sortiment* probiere, bin ich ein richtiger Marmeladen-selber-kochen-Fan geworden. Obst und Gelierzucker plus eine andere Zutat zaubern in null komma nix eine ganz individuelle köstliche Kreation, die man auf keinen Fall nur für sich behalten sollte. Wer freut sich nicht über Geschenke aus der Küche? Und was eignet sich besser, als ein hübsches Glas, gefüllt mit vorzüglicher Marmelade oder Konfitüre?

Hat Deine Nachbarin diesen Sommer Deine vier Wände gehütet, die Blümchen gegossen, die Tiere gefüttert? Hat Mama für Dich die Kinder bespaßt, ein Pfund Kaffee mitgebracht oder Dir im Haushalt unter die Arme gegriffen? Hat sich die Erzieherin mal wieder liebevoll um das schüchterne Töchterchen gekümmert? Es gibt so viele Gründe anderen eine kleine Aufmerksamkeit zu überreichen. Und mit Marmelade ist man doch meist auf der sicheren Seite.

Rezept: Nekatrinen Thymian Marmelade | selbst gekocht - Geschenk aus der Küche | waseigenes.com
Rezept: Nektarinen Thymian Marmelade

1.500 g Nektarinen, entsteint
500 g Diamant Gelierzucker 3:1
5- 10 Stängel Thymian

Die Nektarinen waschen, entsteinen und grob in Stücke schneiden und zusammen mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben.

Die Früchte und den Zucker unter Rühren zum Kochen bringen und bei starker Hitze drei Minuten sprudelnd kochen lassen.

Anschließend die abgezupften Thymianblättchen hinzufügen und alles mit dem Pürierstab so lange pürieren, bis ein feiner Fruchtbrei entstanden ist. Diesen sofort in heiß ausgewaschene Gläser umfüllen und verschließen.

Rezept: Nekatrinen Thymian Marmelade | selbst gekocht - Geschenk aus der Küche | waseigenes.com
Die kleinen Anhänger habe ich mit Aquarellfarben und Finliner gemalt und geschrieben. Die geben dem überreichten Marmeladenglas obendrein noch eine persönliche Note. Ein kleines Loch oben reinstanzen, hübsches Garn durchziehen, an das Marmeladenglas hängen und schon kann man eine kleine Aufmerksamkeit überreichen, die persönlicher nicht sein könnte.

Meine Nektarinen Thymian Marmelade neigt sich nun schon wieder dem Ende zu, bzw. wurde teilweise verschenkt. Ich habe aber immer noch Gelierzucker vorrätig und denke schon über die nächste Kreation nach. Seit meiner Erdbeer Kokos Marmelade schwirrt mir ja die Idee mit der weißen Schokolade im Kopf herum. Die liebe Vera hatte übrigens den gleichen Einfall und hat ihn mal wieder grandios umgesetzt. Hier geht’s zu ihrem Himbeer weiße Schokolade Aufstrich.

Welche Marmeladen-Ideen schwirren Euch im Kopf herum? Welche Zutaten würdet Ihr gerne mal zusammen mixen und kochen? Eine Freundin hat mir mal Amaretto-Kirsch-Marmelade geschenkt. Die war unfassbar lecker und werde ich auf jeden Fall im Herbst einmal nachkochen.

Aber bis dahin genießen wir noch den Sommer und saftiges Obst oder einfach Urlaubsmarmelade.

Liebe Grüße, Bine

Rezept Nektarinen Thymian Marmelade | Marmelade selber kochen | waseigenes.com

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

11 Comment

  1. Reply
    Meli
    19. August 2018 at 08:48

    Guten Morgen liebe Bine,
    eine tolle Kombination hast du da kreiert und dazu deine wunderschönen Fotos… da bekommt man direkt Lust es auch mal zu probieren!
    Vielen DANK für deine Anregungen und einen guten Start in den Tag
    Meli
    P.S. die Idee mit der Marmelade auf Quark wäre mein Favorit :-)

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      20. August 2018 at 06:35

      Mit Quark ist auch mein Favorit, Meli! :-)

  2. Reply
    Andrea
    19. August 2018 at 19:29

    Liebe Bine,
    vielen dank für das tolle Rezept! Nektarinen mag ich sehr und Marmelade könnte ich wirklich auch wieder mal kochen, ist ja gar nicht schwer…. Deine zauberhaften Anhänger finde ich besonders schön!
    Ich bin ganz neu hier bei dir, habe deinen Blog erst entdeckt und weil er mir so, so, so gut gefällt, lese ich nun rückwärts. Ich bin im November 2012 und du wirst immer jünger, hihi…. Ich bin wirklich sehr begeistert aber ich glaube, ich mag den „älteren“ ( jetzigen) Blog noch ein bisschen mehr als den „jüngeren“. Ganz besonders gut gefällt mir die „Schreibzeit“!
    Und eine Frage habe ich auch, was ist mit deinen schönen Täschchen, gibt es die noch zu kaufen?
    Vielen dank, dass ich bei dir mitlesen darf!
    Andrea

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      20. August 2018 at 06:37

      Schön, dass Du hier her gefunden hast, Andrea und krass, dass Du Dich so weit zurück gewühlt hast. :-)
      Ich habe meinen Shop im letzten Jahr geschlossen und da Dawanda ja nun komplett Ende August die Türen schließt, werde ich auch keine Täschchen mehr online verkaufen.
      Ich habe so viele Täschchen genäht und verkauft in den letzten Jahren… ich brauche da mal eine Pause.
      Liebe Grüße Bine

  3. Reply
    Christine
    20. August 2018 at 12:47

    Hallo Bine,
    Ich koche auch seid Jahren selber Marmelade. Allerdings nutze ich dafür inzwischen keinen Gelierzucker mehr, weil ich die ganze Chemie darin nicht möchte. Ich gebe die kleingeschnittenen Früchte mit Zitronensaft (je nach Menge der Früchte) und etwas normalem Zucker (bei mir meistens sehr sehr wenig, weil ich möchte das die Marmelade nach Früchten und nicht nach Zucker schmeckt) in einen Topf und lasse das Ganze unter gelegentlichem rühren ordentlich kochen. Dauert natürlich länger als mit den kleinen Helferlein aber schmeckt auch (mir) viel besser. Je nach Obstsorte wird die Marmelade nicht ganz so fest, bei Erdbeeren ist es etwas schwieriger. Besser gehen Früchte mit viel Säure.
    Mein absoluter Favorit ist Brombeer-Pfirsich Marmelade…einfach göttlich.
    Viel Spaß beim einkochen lg Christine

  4. Reply
    Victoria
    21. August 2018 at 12:54

    Sieht so lecker aus, mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Mache ich auf jeden Fall auch demnächst, lieben Dank für das Rezept und die schöne Inspiration. Du hast die Nektarinen nicht geschält, oder? Lieben Gruß und noch einen schönen Tag, herzlich Victoria

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      25. August 2018 at 07:52

      Nein, Victoria, ich habe die Nektarinen nicht geschält.
      Das funktioniert auch so wunderbar. :-)
      Liebe Grüße Bine

  5. Reply
    Vera
    21. August 2018 at 15:51

    Huhu Bine,
    deine Urlaubsmarmelade klingt ja superfruchtig und leeecker! Überhaupt hast du dir tolle Früchte ausgesucht, Erdbeeren, Johannisbeeren und Nektarinen… Jetzt finde ich meine Auswahl ganz doof, haha.
    Oh ja, und Kirsche mit Amaretto wäre auch noch was. Zum Glück stehen hier noch ein paar Pack Gelierzucker. Ich glaube, wir fixen uns gegenseitig mit unseren Marmeladen / Konfitüren / Fruchtaufstrichen total an :D
    Liebe Marmeladenkolleginnen-Grüße zu dir!

  6. Reply
    Christina
    22. August 2018 at 09:10

    Hallo Bine,

    auch ich finde Dein Rezept richtig toll, mal was ganz anderes, Nektarien und Thymian zusammen.
    Aber bevor ich nun loslege, habe auch ich die Frage (wie Victoria) müssen die Nektarien vorher geschält werden oder löst sich die Haut vollkommen auf, wenn diese gekocht wird.

    Einen sonnigen Tag und liebe Grüße
    Christina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      25. August 2018 at 07:51

      Liebe Christina, ich habe die Nektarinen nicht geschält – sonst hätte ich Euch das
      aufgeschrieben ;-)
      Liebe Grüße Bine

  7. […] akutem Mimimi mit auf die Weinkerwe zu gehen (wobei der auch lieber was mit Stecker hätte). Meine Einmachkollegin Bine hat das anlässlich ihrer köstlichen Nektarinen-Thymian-Marmelade sehr schön […]

Schreibe einen Kommentar