Gedachtes, Jahreswechsel, Rückblick

Gedankenschnipsel zum Ende des Jahres und ein Rückblick auf das, was war.

Am zweiten Weihnachtstag, brachten der Mann und ich meinen Papa zurück in die Reha nach Bad Oeynhausen. Auf dem Rückweg hörten wir den Podcast „Frisch an die Arbeit“ von Zeit Online. Ich mag diesen Podcast sehr, weil dort die unterschiedlichsten Menschen interviewt werden. Wir hörten das Interview mit Henning May, den Sänger von AnnenMayKantereit. Während des Gesprächs fragte Leonie Seifert ihn, ob er schonmal eine Schreibblockade hatte. Nein, war seine Antwort und er lieferte auch gleich den Grund mit:  Er hört einfach nie auf zu schreiben. So kommt er nicht aus dem Tritt, bleibt immer in seiner Routine.

 

In den vergangenen 11 Jahren, seit ich diesen Blog hier schreibe, bin ich immer mal wieder in kleine Schreiblöcher gefallen. Meist über die Feiertage oder über Karneval oder aus einem anderen Grund. Falle ich einmal, fällt es mir schwer, mich wieder aufzuraffen. Ich hörte also Hennig May zu und entschied, dass ich dieses Jahr in kein Loch fallen werde. Einfach drauf los schreiben. Das drohende Schreibloch quasi überschreiben. Und das tue ich jetzt gerade.

Es fühlt sich gut an, denn ich habe einfach Lust zu schreiben. Ohne großen Plan. Der Dezember war ja komplett durchgetaktet. Jeden Morgen wurde ich wach und dachte sofort: Raus aus den Federn, das heutige Kalenderblatt muss veröffentlich werden.

Heute bin ich entspannt. Die Kinder sind spontan bei Oma geblieben, der Mann sitzt im Büro, ich hocke hier in meinem Dezemberchaos. Gleich werde ich Gilmore Girls anmachen, die Ärmel hochkrempeln und aufräumen. Vielleicht notiere ich auch noch ein paar Pläne für 2019. Gute Vorsätze oder sowas. Ein bisschen was schwirrt schon in meinem Hinterkopf herum; noch nichts Greifbares. Vielleicht lasse ich die Schreibzeit wieder aufleben? Vielleicht führe ich hier wieder eine Art Monatsrückblick ein. Vielleicht denke ich mir eine andere, neue Rubrik aus? Ich hätte Lust, wieder etwas mit Euch zu machen. Eine Fotoaktion? Eine Kochaktion? Eine Letteringaktion? Mal sehen…

2018 war mein 11. Bloggerjahr. Seit 11 Jahren schreibe ich diesen Blog. In der Regel denke ich nicht groß darüber nach, aber wenn ich es mir bewusst mache, dann höre ich diese leise Stimme in meinem Hinterkopf, die mir sagt: Boah! Krass! (alte Schachtel).

Als ich anfing, war ich 32 Jahre alt, mein Leben war damals noch komplett anders, als es heute ist. Ich war Mama eines kleinen Mädchens und hatte den Sohnemann noch im Bauch. Das erwähnte ich übrigens nicht. Instagram-Mamas, die ihre Babies, deren Kinderzimmer, Spielzeug und Klamotten zeigen, die waren damals noch nicht hipp; die gab’s noch gar nicht. Instagram war nämlich noch nicht erfunden. Nein, es gab nur diese kleine gemütliche Bloggerwelt. Wir waren hier und tanzten nicht auf zig anderen Hochzeiten parallel rum.

Wie auch immer… nicht mehr lange, dann ist 2018 Geschichte. Es war ein schönes Jahre. Wir – Familie Hoppenstedt – haben eine Menge erlebt. Wir waren zusammen in Paris und New York und dazwischen noch auf Rhodos. Der kleine Mann hat die Schule gewechselt, ich habe so viele Blogger-KollegInnen gesehen, wie schon lange nicht mehr.

Ingesamt habe ich dieses Jahr etwas weniger gebloggt, als im Jahr zuvor. Ich mache mir während des Jahres darüber keinen Kopp, aber am Ende schaue ich immer ganz gerne in meine Listen und Statistiken. Es war mehr los, hier auf was eigenes. Einiges mehr.

Trotzdem hat sich die Leserschaft verändert. Kommentiert wird einfach mehr auf Instagram. Während ich im Herbst letzten Jahres mein Augenmerk verstärkt auf Facebook legte, habe ich mich in diesem Jahr mehr um Instagram gekümmert. Ich habe dort häufiger Stories hochgeladen und versucht, regelmäßiger ein Bild zu posten. Allerdings nicht ganz so strukturiert und organisiert, wie bei dem Facebook Experiment damals.

View this post on Instagram

(Werbung ohne Auftrag, weil ❤️🌲) So lange das Bäumchen noch steht und die Adventskranzkerzen noch nicht runter gebrannt sind, trage ich meinen aktuellen Lieblingspulli. 🌟🎄🥳🕯. Den habe ich mir in der Woche vor Weihnachten genäht- einige haben ihn schon in einer Story gesehen. Genäht habe ich den Zoey Pulli von @pattydooblog, der leichte Sweatstoff ist von @snaply.de. Das aufgenähte Wham!-Bild habe ich aus einem H&M Shirt ausgeschnitten. Als großer „Last Christmas“-Fan musste ich das Shirt unbedingt kaufen, obwohl es zu weit, aber leider zu kurz war. 😊 _____ #outfitoftheday #diyfashion #nähenfürmich #lastchristmas #handmadewardrobe #nähenmachtglücklich #sewing #upcycling #nähenistmeinyoga

A post shared by Bine 💛 was eigenes (@waseigenes) on

Instagram entwickelt sich immer mehr zu meiner heimlichen Liebe, mein mikro-Blog, mein persönlicher Kaffeeklatsch. Einer meiner Vorsätze für’s neue Jahr steht schon fest: ich möchte wieder mehr spontan auf Insta posten.

Nichtsdestotrotz ist und bleibt mein Blog meine erste große Liebe. Mein ein und alles. Auch, wenn ich mir manchmal nicht so sicher bin, für wen ich hier eigentlich schreibe. Aber das ist nicht so wichtig.

Heute werfe ich einen Blick auf mein Bloggerjahr 2018. Ich habe hin- und überlegt, nach welchen Kriterien ich Beiträge auswählen soll, die ich Euch hier nochmal empfehlen möchte. Soll ich die Artikel und Geschichten erwähnen, die mir besonders am Herzen liegen? Soll ich die erwähnen, auf die ich die meiste Reaktion von Euch erhielt oder, ganz nüchtern, einfach die, die die meisten Klicks bekamen?

Ich habe von allen ein bisschen ausgewählt:

//  Heiße Liebe Likör (verrückt, denn diesen Beitrag habe ich im Januar 2018 veröffentlicht. So richtig ging er aber erst ab Herbst 2018 ab)

// Der Geburtstagskuchen des kleinen Mannes: Marmorkuchen mit Augen-rollenden Schokoküssen.

// Mein erstes selbst genähtes (Strick-) Kleid. Eure mega Reaktion ermutigte mich übrigens, dieses Jahr ingesamt sechs oder sieben Kleider für mich zu nähen!

// Die Nähanleitung zum Pompadour Stoffbeutel.

// Den muss ich unbedingt nochmal machen- schmeckt nicht nur im Sommer: der Kichererbsensalat.

// Das Schaumbad und der Baum. Mal sehen, als was die Kids dieses Jahr Karneval feiern wollen?

// Alte Liebe, neu entdeckt: aquarellieren– hier Lesezeichen. Ich habe neulich ein paar weihnachtliche Lesezeichen angefangen zumalen, aber die wurden leider nie fertig.

// Schon wieder Alkohol: der Engelchenlikör hat’s Euch ganz schön angetan. Im Dezember bekam ich viele Nachrichten, wie lecker er doch schmeckt. Ja, das tut er. Und er schmeckt auch an Silvester gut. Wohlsein!

// Die DSGVO versetze uns Blogger im Frühling in Angst und Schrecken. Ich habe den Laden natürlich nicht dicht gemacht.

// Mein Serienlieblinge. Mittlerweile sind einige neue dazu gekommen. Ein Update muss her… moment, notiere ich mir für Anfang 2019.

// Hier scheiden sich nicht nur die Geister, sondern auch die Geschmäcker: Rosenkohl. Ich liebe diese Quiche.

2018 war für mich das Jahr des Nähens (insbesondere Kleidung für mich), des Malens und schön-Schreibens (Wahnsinn, welch schönes Feedback ich auf meine Rezepte von Euch erhielt) und des Treffens von viiielen BloggerkollegInnen.

Ich danke Euch von Herzen, dass Ihr immer mal wieder hier vorbei schaut, danke Euch sehr für Eure Kommentare und Euer Feedback auf das, was ich hier zeige und schreibe und danke Euch, dass Ihr mich auf meinem Weg begleitet.

Und nun bleibt mir nur noch: Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen! Habt einen schönen Abend mit Euren Familien, Euren Freunden!

Liebe Grüße
Eure Bine

was davor geschah
nächster Artikel

26 Comment

  1. Reply
    Conny Altmann
    29. Dezember 2018 at 09:50

    Liebe Bine,

    dein Blog begleitet mich schon seit einiger Zeit. Ursprünglich bin ich über die Anleitung für das Leseherz hier hereingestolpert und bin dann einfach geblieben. Ich lese deine Artikel sehr gerne und man hat das Gefühl dich schon lange zu kennen. Vielen Dank?

    Ein schönes neues Jahr wünsche ich dir

    PS: Die gemalten Rezepte finde ich auch toll und dein Waffelrezept ist hier der Renner

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:11

      Liebe Conny, ich freue mich, dass Du geblieben bist. :-) Dass Du meinst, mich zu kennen, finde ich das schönste
      Kompliment überhaupt. Finde ich super- so soll’s sein.
      Ich habe schon seit einer Ewigkeit keine Waffeln mehr gemacht- ich glaube, heute wird’s mal wieder Zeit!
      Wünsche Dir ebenfalls alles Gute für 2019!
      Liebe Grüße Bine

  2. Reply
    Tina
    29. Dezember 2018 at 10:35

    Hallo Bine,
    Ich folge dir schon ne Weile..und nur auf diesem Blog..weil ich Insta- Verweigerin bin. Es wäre also mega schade für mich wenn du uns hier vernachlässigen würdest.
    Ich liebe deine Art zu schreiben und deine Rezepte und sonstige Anleitungen.
    Ich wünsche dir ein traumhaftes neues Jahr mit all den Dingen und Menschen die dich glücklich machen.
    Alle Liebe und Gute

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:13

      Danke für das nette Feedback, Tina! Das Schlimme ist, dass „wir Blogger“ oder „wir Instagramer“ meinen, dass andere
      auch überall vertreten sind. Ich weiß ja eigentlich, dass das nicht so ist- aber trotzdem verliere ich manchmal den
      Fokus aus den Augen, weil ich mich selbst in dieser „social media Blase“ bewege.
      Den Blog werde ich nie vernachlässigen! :-)
      Auch Dir wünsche ich alles Gute für das kommende neue Jahr!
      Liebe Grüße Bine

  3. Reply
    Brigitte
    29. Dezember 2018 at 11:17

    Hallo Bine,

    auch ich bin über dein Leseherz auf den Blog gestoßen und dann einfach da geblieben :).

    Auch wenn ich deiner Meinung nicht immer folgen kann, nicht alle Themen teile (wäre auch merkwürdig, ich bin 20 Jahre älter als du und in einer komplett anderen Lebenssituation, Rente und so) so finde ich deinen Blog doch sehr ehrlich, authentisch und absolut herzerfrischend.

    Statt Zeitung lese ich nun also seit geraumer Zeit morgens als Zweites deinen Blog und freue mich über jeden neuen Beitrag.

    Instagram ist so überhaupt nicht meins, aber wenn es denn sein muß, folge ich dir auch dahin :).

    Ich wünsche deiner Familie und dir einen guten Start ins Neue Jahr – Brigitte

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:19

      Das stimmt- das wäre merkwürdig, liebe Brigitte. Ich freue mich, wenn meine LeserInnen meine Meinungen und
      meine Leidenschaften teilen – aber wir sind eben alle irgendwie anders, führen unterschiedliche Leben, haben
      verschiedene Geschmäcker. Anders wär’s ja auch doof.
      Dafür freue mich mich trotzdem, dass DU hier regelmäßig mitliest.
      Und nein, Du musst mir keineswegs auf Instagram folgen! :-)
      Auch Dir wünsche ich alles Liebe & Gute für 2019!
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    Jessica
    29. Dezember 2018 at 11:32

    Ich bin froh, dass du dem Blog-Schreiben auch weiterhin treu bleibst, denn ich lese hier nachwievor total gerne mit (mit Insta werd ich nicht so warm, da ist mir der Blog lieber). Also, wenn du dich fragst, für wen du da eigentlich schreibst – ich bin einer von denen ;).

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr, kommt gesund rüber und natürlich alles Gute für 2019!

    Danke für so viele neue Inspirationen, tolle Fotos und Gedanken in 2018!
    Liebe Grüße,
    Jessica

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:20

      Liebe Jessica, ich schreibe gerne für Dich! :-)
      Danke für Dein nettes Feedback! Rutsch gut ins neue Jahr!
      Liebe Grüße Bine

  5. Reply
    Anette
    29. Dezember 2018 at 11:36

    Für MICH u.a. schreibst du so toll! Ich habe zwar noch nie kommentiert, weil mir das meistens durchgeht, aber lesen tue ich total gerne bei dir. Es gibt bei dir immer neues zu entdecken, nachdenkliches oder für mich interessantes zu lesen, Anregungen und Tipps sind dabei, immer mal wieder auch Inspirationen. I love it!! Zeitschriften oder Magazine lese ich schon lange nicht mehr, da warte ich lieber auf einen nächsten Blog-Eintrag :-) Danke dafür und WEITER SO!! Liebe Grüße vom Niederrhein. Anette

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:21

      Liebe Anette, ich danke Dir herzlich, dass Du hier zum ersten Mal kommentiert hast!
      Ich schreibe auch gerne für Dich weiterhin! :-)
      Besonders herzliche Grüße an den Niederrhein (meine Heimat) und alles Gute für`s neue Jahr!
      Liebe Grüße Bine

  6. Reply
    sternenglück
    29. Dezember 2018 at 12:02

    Liebe Bine,
    ich lese schon ewig bei dir, fein Blog war einer der ersten, den ich regelmäßig gelesen habe, das ist wohl schon 7 Jahre her… Dein Adventskalender hat mir wieder sehr gefallen, ich war jeden Tag hier und sage nochmal danke dafür.
    Das einfach schreiben nehme ich mir mal mit… vielleicht klappt das bei mir ja auch? Ich hab immer so viele Pläne ;)
    Liebe Grüße und ein glückliches neues Jahr für euch alle
    Sternie

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:23

      Wow! Sieben Jahre?! Danke, danke, danke sage ich da nur!
      Wenn ich nicht im Flow bleibe, dann fällt es mir ganz schwer, wieder in die Gänge zu kommen.
      Versuch’s mal :-)
      Liebe Grüße und alles Gute für 2019, Bine

  7. Reply
    Ani Lorak
    29. Dezember 2018 at 12:14

    Dir und Deiner Falilie allesGute fuer 2019! Kommt gut rein. Ich freue mich auch weiterhin von Dir zu lesen. Instagram habe ich auch 2018 für mich entdeckt. Lieben Gruss Karolina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:24

      Das habe ich gemerkt, Karolina, dass Du in diesem Jahr auch bei Insta immer mal wieder
      kommentierst hast! :-) Freut mich sehr!
      Alles Gute für 2019 & Liebe Grüße Bine

  8. Reply
    Brigitte G.
    29. Dezember 2018 at 13:57

    Liebe Biene, ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Glück + Erfolg sowie vor allem Gesundheit für 2019. Dankeschön für Deinen wunderschönen Adventskalender. Ich bin über das Nähen, „Jelly Roll“ + „Charlie Bag“ hier bei Dir gelandet. GLG Brigitte

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. Dezember 2018 at 14:25

      Wie schön, dass Ihr mir alle schreibt, wie Ihr hier gelandet seid! :-))
      Die Jelly Roll Decke & Tasche… mein Gott, das ist ja auch schon wieder eine Ewigkeit her!
      Alles alles Gute für 2019!
      Liebe Grüße Bine

  9. Reply
    Paula
    29. Dezember 2018 at 16:01

    Liebe Bine, genau darum mag ich deinen Blog so, weil du einfach drauf los schreibst wenn dir danach ist. Weil dein Blog so durchmischt ist mit Themen, weil du authentisch rüber kommst und weil du mich zum schmunzeln bringst.
    Ich bin auch fleissiger auf Insta und genau wie du in meinem 11 Bloggerjahr und fast gleich alt wie du. Und ich könnte den Blog niemals schliessen, weil ich mir mein Leben ohne Blog nicht mehr vorstellen kann, selbst wenn niemand mehr rein schauen würde.
    Also auf ein neues :-)
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Paula

  10. Reply
    Jea
    29. Dezember 2018 at 16:53

    Liebe Bine,
    ich kann mich meinen Vorgänger-Kommentatorinnen nur anschließen: schön, dass es Deinen Blog noch gibt. Mir gefällt er sehr gut un dich verfolge ihn seit Jahren regelmäßig – auch wenn die Zeit zum Kommentare schreiben leider oft nicht reicht.
    Deswegen noch mal Danke für die Zeit und Mühe, die Du Dir mir Deinem Blog gibst. Er ist einfach vielseitig, unterhaltsam, bunt und das ein oder andere Rezept wurde hier schon erfolgreich getestet.
    Auch Dein Adventskalender hat mir wieder sehr gut gefallen, ein paar der Sprüche habe ich mir aufgeschrieben. Auch von Hand :-) ins Kalenderbüchlein vom nächsten Jahr!

    Rutsch gut ins nächste Jahr, bleib gesund und mach weiter so!
    Alles Liebe
    Jea

  11. Reply
    Katja
    29. Dezember 2018 at 16:53

    Liebe Bine,
    Ich finde fast alle deine Blogposts und auch deine Posts auf Instagram sehr interessant und inspirierend. Einige Rezepte von dir habe ich auch schon nachgebacken bzw. -gekocht.
    Mach weiter so- ich freue mich immer wieder, etwas von dir zu lesen.
    Liebe Grüße
    Katja

  12. Reply
    Kathrin
    29. Dezember 2018 at 20:28

    Hallo Bine,

    du schreibst für ganz viele oft stille LeserInnen wie mich. Und ich bin dankbar dafür. Für die Inspirationen, die schönen Bilder, die zum Teil nachgemachten Gaumenfreuden und die Ausflüge in den Teil deiner Welt, den du preiszugeben bereit bist.
    Flirte mit Instagram aber bleib am Ende deinem Gemischtwarenladen treu. ?♥️ Ich würde dich sehr vermissen.
    Alles Liebe und Gute für 2019!!!

    Viele Grüße aus dem Bergischen Land,
    Kathrin

  13. Reply
    Nicole
    30. Dezember 2018 at 08:23

    Liebe Biene,
    Ich bin auch schon seit 2015 treue Leserin deines Blogs und möchte ihn nicht missen. Instragram ist mir zu groß, zu Bund und zu schnell. Ich lese deine Seite, wie ich eine Zeitung lese, immer dann wenn sie erscheint. Danke für die Hingabe, mit der Du Deinen „Gemischtwarenladen“ bestückst. Ich wünsche mir noch viele ruhige Moment mit Deinem „geschreibsel“, deinen Bildern und deinen Gedanken.

    Liebe Grüße
    Nicole R. aus H.

  14. Reply
    Renate
    30. Dezember 2018 at 09:46

    Liebe Bine,
    Ich lese schon lange hier mit und ab und zu kommentiere ich auch. Du schreibst so authentisch und das gefällt mir! Ich weiss nicht mehr genau wie ich hier gelandet bin, aber das ist mir auch egal. Ich habe schon viel Inspirierendes hier bekommen, auch Kulinarisch…. Bin bei Insta und da geht das Liken natürlich schneller. Aber nicht zu vergleichen mit dem Blog.
    Mach bitte weiter so für mich und all die anderen ? Aber zunächst: Kommt gut ins Jahr 2019 und bleibt gesund… Und kreativ ?
    Liebe Grüße aus dem Bergischen
    Renate

  15. Reply
    Iris
    30. Dezember 2018 at 10:29

    Liebe Bine,
    gerne reihe ich mich hier ein. Ich bin sehr begeistert darüber,wie kreativ und vielseitig es bei Dir zugeht und lese Deine Beiträge nur zu gerne. Ganz spannend finde ich gerade Deine Lettering Posts. Unglaublich wieviel Talent Du hast.
    Alles Liebe für das kommende Jahr und Grüße aus dem Rheingau
    Iris

  16. Reply
    Andrea
    30. Dezember 2018 at 10:52

    Liebe BIne,
    in deinem Beitrag hast du gerade geschrieben, dass du manchmal nicht weißt, für wen du auf deinem Blog schreibst. Lass dich bitte nicht von den vielen Likes bei Instagram o.ä. täuschen, ein liebevoll geführter Blog wie deiner ist immer noch etwas Besonderes! Also bitte nicht aufhören. Auch wenn ich ganz selten etwas kommentiere, schaue ich auf deinem Blog mindestens zweimal die Woche vorbei und nehme immer Inspirationen mit. Vielen Dank also und bitte genauso weitermachen.
    Herzliche Grüße aus Hessen
    und einen inspirierenden Start ins neue Jahr
    Andrea

  17. Reply
    Rosi Jung
    30. Dezember 2018 at 12:24

    Liebe Bine,
    auch für mich schreibst du. Ich lese regelmäßigen bei dir und ich werde mir mehr Mühe mit dem kommentieren geben. Deine Art zu schreiben finde ich nämlich sehr erfrischend, und auch deine Themen, obwohl ich auch 20 Jahre mehr auf dem Buckel habe.
    Dein Adventskalender war übrigens wunderschön, auch ich habe schönschreiben und aquarellieren grade wieder neu entdeckt. So eine Aktion wäre vielleicht was …
    Nun wünsche ich dir einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, dass uns viele Blogs wie deiner erhalten bleiben.
    Viele liebe Grüße, Rosi

  18. Reply
    San
    7. Januar 2019 at 01:07

    Ich hoffe sehr dass dein Blog auch weiterhin dein Ein und Alles bleibt :) So schön ich Instagram auch finde… sobald dort jemand ellenlange Texte verfasst, die in den Kommentaren weitergeführt werden müssen, bin ich raus. Da frage ich mich immer, ob die Leute das tatsächlich alles auf dem Handy-Keyboard tippen…. Laptop-Tastatur ist doch soooo viel einfacher (auch zum Kommentieren!).

    In diesem Sinne, ich freue mich auf deinen Blog in 2019.

Schreibe einen Kommentar